Anzeige
Anzeige

CodeCheck jetzt werbefrei genießen!

Keine Banner mehr!

CodeCheck jetzt werbefrei genießen! - Keine Banner mehr!

Werbefrei 3

von

Mehr als 4.5 Millionen Mal wurde CodeCheck bis dato heruntergeladen und täglich nutzen Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz den kostenlosen Service. Mit einer einmaligen Zahlung von 6,99 Euro (bzw. 6,00 CHF) besteht nun die zusätzliche Möglichkeit, CodeCheck werbefrei zu nutzen.

Anzeige

Werbung auf CodeCheck

CodeCheck finanziert sich zu einem großen Teil aus Werbeeinahmen bzw. aus Display Advertising. Hierbei wird Werbung in Form von sogenannten Skyscraper-, Layer-Ads oder auch Popups in Web und der App dargestellt. Beispielsweise in den einzelnen Kategorien oder den News von CodeCheck. Diese Form der Werbung stellt sicher, dass Du unseren Service kostenlos nutzen kannst. Einige empfinden solche Banner und Pop-Ups jedoch als störend.

Die App werbefrei nutzen

Deshalb kannst Du CodeCheck nun durch eine einmalige Zahlung von 6,99 Euro (bzw. 6,00 CHF) werbefrei nutzen und das CodeCheck Team dadurch gleichzeitig bei seiner unabhängigen Arbeit zu unterstützen. Dazu einfach die neuste Version im App-Store bzw. im Google Play Store downloaden und in den Einstellungen bzw. unter „mehr“ in der App auf „CodeCheck werbefrei“ klicken.

Design ohne Titel(21)

Daneben kannst Du CodeCheck natürlich auch weiterhin kostelos aber mit Werbung benutzen – entscheide einfach selbst. Wir wünschen auf jeden Fall weiterhin viel Spaß beim Scannen- ob nun mit oder ohne Werbung ;).

Dein CodeCheck-Team

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?