CodeCheck is now bilingual!

App auf Deutsch und Englisch

CodeCheck is now bilingual! - App auf Deutsch und Englisch

Hello(1)

von

The CodeCheck App is now available in English /// Die CodeCheck App ist jetzt auch auf Englisch verfügbar.

Our community is growing bigger by the day, so we’re adding more languages to the app. If you update the newest version of CodeCheck on your Android or iOS device and switch the language on your phone, you will see the whole interface translated to English. If the phone is set to a language CodeCheck doesn’t yet support, then English will be set as the default language. This update is supposed to please all English-speaking users in Switzerland, Germany and Austria.

Happy CodeChecking :)! Download the new version here today.

Unsere Community wächst jeden Tag und damit auch der Sprachkenntnisse unserer App. Ab sofort ist CodeCheck daher im App- und Google Play Store auch auf Englisch verfügbar. Sobald ihr die das neueste Version herunter geladen habt, müsst ihr in den Einstellungen eurer Android oder iOS Geräte nur noch die Sprache umstellen. Die App kann dann im gesamten deutschsprachigen Raum auf Englisch genutzt werden.

Viel Spaß beim CodeChecken :)! Hier könnt ihr die neueste Version herunterladen.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

animal-baby-blur-325490
Und wie Du Deine Kosmetik auf Tierversuche checken kannst … –
Frau Schnee Weihnachten
Weihnachtszeit ohne Smartphone –
Lara version Kopie
Crowdfunding-Projekt von CodeCheck –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.