Coca Cola: Der Allzweckreiniger

Putzmittel

Coca Cola: Der Allzweckreiniger - Putzmittel

Coca-Cola-Allzweckreiniger

von

Coca-Cola – Limonadenriese, Dickmacher, Lieblingsgetränk und zweitbeliebtestes Wort nach „hello“ weltweit. Aber Cola kann mehr: Richtig nützlich sein im Haushalt!

Dass jeder zweite Mensch mindestens einmal am Tag Cola trinkt, möchten wir an dieser Stelle auch mal erwähnen. Doch der Chemiecocktail Coke ist bewiesenermaßen schlecht für deinen Körper, da erzählen wir dir bestimmt nichts Neues. Aber vielleicht hast du nicht gewusst, dass der Säuregehalt von Cola dem der Batteriesäure ähnelt. Cola bringt man schon seit längerem mit Krankheiten wie Herzstillständen, Schlaganfällen, Asthma und chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen in Verbindung.

Man hört immer wieder, dass Menschen, die viel Cola trinken koffeinabhängig werden und oftmals einen Mangel an Kalcium, Magnesium und Vitamin A erleiden. Bei all diesen Schreckensnachrichten: Hast du schon mal daran gedacht, das braune Zeug als Putzmittel zu verwenden, anstatt zu trinken? Funktioniert besser als erwartet!

Praktische Cola-Anwendungen

Cola eignet sich super als WC-Reiniger und da niemand gerne Schüsseln schrubbt, kann man sich die Dose Cola wunderbar zu Hilfe nehmen. Alles was du dafür tun musst, ist die Dose ins Klo zu gießen. Dann warte eine Stunde, schrubbe nach und spüle. Garantiert ist die Kloschüssel blitzeblank.

Auch Rost lässt sich easy mit Cola entfernen: Wenn dein Werkzeug etwas rostig ist, dann füll die Cola in eine Tasse und leg es ein. Falls das Tool etwas größer ist, kannst du ein Handtuch in Cola einweichen und den Rost damit ausreiben. Warum’s funktioniert? Die Phosphorsäure weicht den Rost auf – so lässt er sich leichter abmachen.

Gegen hartnäckige Flecken und dreckige Fenster

Fleckenentferner adé: Das Geld für chemische Hardcore-Reiniger kannst du dir ab sofort sparen. Denn Cola kann Flecken wegmachen. Einfach einen großzügigen Schluck zur Wäsche geben und die saubere Sache entgegen nehmen: Dank der vorhandenen Kohlen- und Phosphorsäure wirkts.

Haushaltsreiniger Frau putzt Fenster

Auch Fenster lassen sich gerne mit Cola putzen. Dank der Zitronensäure funktioniert Cola gleich wie andere auf Fruchtsäure basierenden Fensterputzmittel.

Perstizid und Anti-Käfer-Mittel

Du magst keine Kriechtiere in deiner Wohnung haben? Gut, denn Kriechtiere mögen Cola. Cola ist aber für die ungeliebten Insekten das Todesurteil – nur wissen sie das nicht. Für einen weiteren Gebrauch als Hausmittel füllst du Cola in eine Sprayflasche und sprühst Ameisen oder Kakerlaken ein. Bye bye!

Cola kann man tatsächlich auch als Pestizid verwenden. In Indien halten einige Bauern die Schädlinge mit Cola in Schach, denn es kostet sie weit weniger Geld als herkömmliche Gifte und anscheinend sind sie sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Anscheinend liegt’s am hohen Zuckergehalt in der Cola (siehe oberer Abschnitt), der den Viechern den Garaus macht. Der Konzern bestreitet diesen Verwendungszweck übrigens.

Enteiser und Vintage-Tool

Gerade keinen teuren Enteiser zur Hand? Tatsächlich enteist Cola deine Windschutzscheiben. Einfach auf die Scheiben schütten und ein paar Minuten einwirken lassen. Das Geld für die Waschanlage musst du ja sowieso investieren.

Möchtest du einem neuen Foto oder einem Blatt Papier einen „ältlichen“ Look verpassen? Dafür füllst du Cola in eine Schüssel und tauchst das Objekt für wenige Sekunden ein. Rausnehmen, zum Trocknen aufhängen – Vintage-Foto garantiert.

Du siehst: Cola und seine Inhaltsstoffe reinigen sich wunderbar als „Beinahe-Öko-Reiniger“. Und für unsere Körper? Wohl eher nicht. Falls dir trotzdem danach ist, kannst du dir ja nach getaner Arbeit ja ein Schlückchen gönnen.

Quelle: bluewin.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.4/5 5 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

cola
Gar kein süßes Zuckerproblem –
Putzutensilien als Bakterienschleudern
Regelmäßige Entsorgung –

Und wie Du sie in Zukunft vermeidest

A602-photo-final-medium-landscape-200

Die 5 häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Salaten

Wir alle haben es schon einmal irgendwo gesehen: Das Meme einer Frau, die hysterisch lachend eine Schüssel voll Salat in der Hand hält. Darin befindet sich, wie sollte es auch anders sein, der immer gleiche fade Eisbergsalat und ein paar alibimäßig hineingeworfene Tomaten. Das Sinnbild des wahllos zusammengewürfelten und doch eher unspektakulären Büro-Mittagessen sozusagen. Aber keine Bange – wenn Du einige weitläufige Fehler vermeidest, wird Dein Salat tatsächlich alles andere als langweilig.

Kommt jetzt die Zuckerrevolution?

zucker

Was bedeutet der neue „Nestlé“-Zucker für den Verbraucher?

Zucker ist in aller Munde und davon viel zu viel – doch Konsumenten und auch Politik wachen auf. Erst im April hat Großbritannien eine Zuckersteuer auf zu süße Softdrinks erhoben, denn gesundheitliche Folgen wie Diabetes Typ 2 oder Übergewicht verursachen hohe Kosten im Gesundheitssystem. Aber auch die Industrie reagiert: So hat „Nestlé“ einen neuen Zucker erfunden, mit dem man für die gleiche Süße weniger Zucker braucht. Stehen wir vor einer gesunden Zuckerrevolution?

9 Gerichte, 1 Waffeleisen – wir haben den Test gemacht

A639-photo-final

Was Du mit einem Waffeleisen alles anstellen kannst

Als ich vor zwei Jahren von einer top ausgestatteten WG in eine eigene Wohnung zog, musste ich mich in den ersten Wochen mit einer recht spartanischen Küchenausstattung zufriedengeben. Ich besaß weder eine Mikrowelle noch einen Wasserkocher, die Lieferung meines neuen Herdes verzögerte sich zuverlässig wieder und wieder. Es gab nur mich, eine kleine Ladung an wirr zusammengewürfeltem Geschirr und ein Waffeleisen, von dem ich nicht einmal wusste, wie es in eine meiner Umzugskisten gelangt ist.