Blähbauch – oh je!

Diese Lebensmittel blähen auf

Blähbauch – oh je! - Diese Lebensmittel blähen auf

Blähbauch

von

Dieses zwackende, aufgeblähte Gefühl im Bauch kann ganz schön unangenehm sein. Wenn du diese Lebensmittel meidest oder du dich langsam an sie gewöhnst, geht auch die Luft im Bauch weg.

Das kann doch nicht sein! Gestern hat die Lieblingsjeans noch gepasst und heute geht der Knopf nicht mehr zu. Aber zugenommen hast du nicht, es ist lediglich ein aufgeblähter Bauch. Zum Glück ist das auch nicht weiter schlimm, bloß unangenehm. In den meisten Fällen.

Wenn dieses Symptom aber häufiger auftritt, solltest du deinen Hausarzt kontaktieren. Übrigens weist ein aufgeblähter Bauch nicht auf eine unausgewogene Ernährung hin, im Gegenteil: Die meisten der untenstehenden Lebensmittel sind reich an Ballaststoffen und aus einer gesunden Ernährung nicht wegzudenken.

Diese sieben Lebensmittel sind für den Blähbauch verantwortlich:

Hülsenfrüchte

Trockene Bohnen und Linsen enthalten Raffinose. Wenn man Hülsenfrüchte in größeren Mengen verputzt, bildet unser Verdauungstrakt Gas. Man kann überschüssiges Gas aber vermeiden, in dem man anfangs kleine Portionen zu sich nimmt und die Menge langsam steigert.

Kreuzblütige Gemüse

Broccoli, Rosenkohl, Kohl (vor allem Grünkohl) sind ebenfalls voll von Raffinose. Weil sie aber absolute Vitamin-, Mineralstoff- und Antioxidantenbomben sind, gehören sie regelmäßig auf den Teller. Auch hier gilt: Anfangs kleine Portionen essen und das Gemüse dünsten.

Kohlensäurehaltige Getränke

Noch ein Minuspunkt für Limo und Co: Diese Getränke (Bier übrigens auch) lassen deinen Bauch aufquellen weil du eigentlich mit jeden Schluck Luft schluckst. Übrigens können Kaugummi und Pastillen einen ähnlichen Effekt haben.

Fettiges Essen

Junkfood schadet. Auch dem Verdauungssystem, weil die schlechten Fette die Verdauung von Magen in den Dünndarm massiv verlangsamen. Fettiges Essen am besten ganz meiden.

Süßstoffe

Sorbitol, Mannitol und Xylitol sind künstliche Süßstoffe und unser Verdauungssystem kann nicht mit ihnen umgehen. Im Verdauungstrakt werden sie mit Bakterien fermentiert. Dieser Cocktail ist harte Kost für unsere Verdauung.

Milchprodukte

Gasbildung und Bauchzwacken (bis zu schweren Bauchkrämpfen) tritt vor allem bei Personen mit Laktoseintoleranz auf, wenn sie die Produkte ohne die richtigen Medikamente (Enzyme) verspeisen. Aber auch wer nicht betroffen ist, hat manchmal Schwierigkeiten mit der Verdauung von Milchprodukten, wegen der Laktose. Im Zweifelsfall zu laktosefreien Produkten greifen.

Vollkornprodukte

Gelten als gesund weil sie reich an Ballast- und Nährstoffen sind. Allerdings können die Ballaststoffe, zusammen mit der enthaltenen Stärke, unserem Verdauungssystem zu schaffen machen. Auch hier gilt: Mit einer kleinen Portion anfangen, das Verdauungssystem gewöhnt sich langsam an größere Mengen.

Quelle: nutrition.about.com

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Kinder und Cola
Süßgetränke & Kinder –
Junge trinkt aus Plastikflasche
Gesundheit –
Pärchen trinkt Cola
Gesundheit –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?