Anzeige
Anzeige

Beautywunder Arganöl: Deine Haut wird es Dir danken

Pflege für jeden Hauttyp

Beautywunder Arganöl: Deine Haut wird es Dir danken - Pflege für jeden Hauttyp

arganöl

von

Ein Öl für alle Fälle! Arganöl ist nicht nur ein natürliches Anti-Aging-Mittel, sondern wirkt auch ausgleichend auf Mischhaut, versorgt trockene Stellen wieder mit Feuchtigkeit und heilt Pickel und Entzündungen. Lies hier, worauf es beim Kauf ankommt und wie Du das Wunderöl am besten anwendest.

Anzeige

Die Berber-Frauen in Marokko pflegen Haut, Haare und Nägel bereits seit Jahrhunderten mit Arganöl – aber auch hierzulande erfreut es sich immer größerer Beliebtheit: Arganöl!

arganöl

Das flüssige Gold Marokkos

Arganöl wird aus der Frucht des Arganbaums gewonnen, der nur noch im Südwesten Marokkos zwischen Essaouira und Agadir wächst.

„Auch in Mexiko gab es bis vor wenigen Jahren Arganbäume“, erklärt der gebürtige Marokkaner Samir Zeddoug. Mittlerweile seien diese jedoch ausgestorben und auch in Marokko begrenze sich das Gebiet, auf dem die Arganbäume wachsen auf gerade einmal rund 300 bis 400 Kilometer, ergänzt Zeddoug, der in seinem Geschäft „Oriental Bavaria“ allerlei Schönes aus seinem Heimatland anbietet.

Grund dafür sei vor allem die besondere Zusammensetzung der Erde, sowie das Klima im Südwesten Marokkos. Deshalb gehört Arganöl zu den exklusivsten und teuersten Ölen der Welt.

argan tree

Welches Arganöl eignet sich für die Pflege?

Arganöl ist sowohl geröstet, als auch kaltgepresst erhältlich – beide Varianten eignen sich für die Hautpflege. Das geröstete Öl lässt sich an seinem nussigen Duft erkennen.

Samir Zeddoug selbst lässt nur reines geröstetes Arganöl in Bio-Qualität an seine Haut, das seine Oma in Marokko noch traditionell in der Steinmühle herstellt: „Bei Industrieprodukten weiß ich nicht was drinsteckt. Da das Öl teuer ist, wird viel getrickst“, weiß Zeddoug.

Anti-Aging mit Arganöl

Arganöl besteht zu rund 80 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren wie Linolsäure. Diese spielen eine essenzielle Rolle bei der Zellbildung der Haut und bekämpfen als Antioxidantien freie Radikale, die Zellschäden verursachen.

So sei die die antioxidative Wirkung von Arganöl im Vergleich zu Olivenöl 30 bis 50 Prozent höher, wie Dr. med. Peter Schleicher, Leiter des „Instituts zur Erforschung neuer Therapieverfahren chronischer Erkrankungen und Immunologie“ in München, gegenüber „Forschung und Wissen“ erläutert.

Der hohe Anteil an Vitamin E unterstützt die Haut zusätzlich bei der Zellerneuerung. So kann Arganöl der vorzeitigen Faltenbildung vorbeugen und verleiht der Haut mehr Elastizät und Vitalität.

arganöl

Feuchtigkeitspflege für trockene Haut

Die ungesättigten Fettsäuren des Öls schützen unsere Haut zusätzlich vor widrigen Umwelteinflüssen wie Kälte und Wind und bewahren sie vor dem Austrocknen.

Samir Zeddoug trägt bei trockenen Hautstellen geröstetes Arganöl pur auf: „Die Haut ist sofort wieder geschmeidig“, freut sich der Marokkaner.

Grund dafür sind sekundäre Pflanzenstoffe wie die sogenannten Phytosterine und Triterpenoide. Sie sorgen für die Speicherung von Feuchtigkeit innerhalb der Zellen. Auch Sonnenschäden wird durch die antioxidativen Eigenschaften der ungesättigten Fettsäuren sowie Vitamin E als Radikalfänger vergebeugt.

öl

Anzeige

Regulierend bei Pickeln und Mischhaut

Arganöl wirkt außerdem ausgleichend auf die Talgproduktion. So werden zugleich fettige Hautstellen mattiert und trockene Stellen mit Feuchtigkeit versorgt.

Auch bei unreiner Haut, die meist Folge einer vermehrten Talgproduktion ist, wirkt sich die ausgleichende Wikrung des Öls positiv aus. Die antibakteriellen, antimikrobiellen und antimykotischen Wirkstoffe des Arganöls reduzieren zugleich Entzündungen und fördern die Heilung gereizter Hautstellen. Die hautregenerierenden Eigenschaften lassen auch Narben schneller abheilen.

Tipps für die Anwendung

Wie andere Beauty-Öle sollte Arganöl stets in die leicht feuchte Haut einmassiert werden. So bildet sich eine Emulsion, die bis in die tiefen Hautschichten eindringt.

Wird das Öl hingegen auf die trockene Haut gegeben, legt es sich wie ein Film auf die Poren und zieht nicht vollständig ein.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.8/5 6 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

kaffee
Gut für Haut & Haar –
nägel
Für schöne Hände –

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?