Anzeige
Anzeige

Beauty-Missgeschicke adé

News

Beauty-Missgeschicke adé - News

Schmickfehler ade

von

Ob Panda-Augen durch einen missglückten Mascara-Einsatz, oder ein Streifenhörnchen-Look durch Selbstbräuner. Solche Beauty-Missgeschicke können jedem Mal passieren und lassen sich zum Glück im Nu beheben.

Anzeige

Was tun bei verlaufener Wimperntusche?

Beim Tuschen der Wimpern passieren schnell kleine Missgeschicke: Die Mascara verteilt sich am Oberlid und unter dem Auge, oder verläuft unschön. Beginnt man jetzt zu Reiben und zu Wischen, macht man es meist nur noch schlimmer.

Mit einem einfachen Trick kann man die überschüssige Mascara auf der Haut ganz einfach und ohne zusätzliche Abschminkprodukte entfernen. Das Zauberwort lautet hier Geduld. Wartet man nach dem Tuschen kurz ab und lässt die Wimperntusche trocknen, so lässt sie sich ganz einfach mit einem Wattestäbchen entfernen. Ganz ohne Verschmieren oder zusätzliches Verlaufen.

Streifen und Flecken durch Selbstbräuner

Beim Auftragen war man noch guten Mutes und freute sich auf eine schön gebräunte Haut, doch nach dem Trocknen dann die Ernüchterung: Das Ergebnis ist fleckig oder weist Streifen auf.

Die Lösung: Mit etwas Backpulver auf einem Luffa-, oder Peeling-Schwamm kann man die Streifenhörnchen-Hautschicht ganz schnell abreiben. Ein häufiges Missgeschick bei der Verwendung von Selbstbräuner ist es auch, nach dem Auftragen die Hände nicht zu waschen. Nun erstrahlen diese in einem dunklen Orange. Hier hilft ein in Zitronensaft getränkter Peeling-Handschuh. Reibt man damit die Hände ab, hilft die Säure der Zitrone, die ungewünschte Farbe wieder ab zu bekommen.

Verfärbter Nagellack durch Sonnenlicht

Hat man gerade eine schöne helle Nagellackfarbe aufgetragen und hält sich dann zu lange in der Sonne auf, kann sich der Nagellack gelblich verfärben oder ausbleichen. Dem kann man mit einem Überlack, der vor UV-Strahlen schützt vorbeugen. Einfach über den normalen Lack auftragen.

Quelle: erdbeerlounge.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Beauty-Hacks
Beauty-Hacks –
Make-up haltbar machen
Beauty –
Tipps für Einsatz von Conceale4
Concealer-Tricks –

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?