Auch Kaffee enthält Acrylamid

Auch Kaffee enthält Acrylamid -

von

Neben Kartoffeln spielen auch andere Lebensmittel wie Kaffee bei der Zufuhr des krebserregenden Acrylamid eine Rolle.

Nach verschiedenen Studien zum Acrylamid-Gehalt einzelner Lebensmittel hat das BAG untersucht, wie viel Acrylamid die Schweizerinnen und Schweizer im Durchschnitt pro Tag aufnehmen. 13 Frauen und 14 Männer im Alter von 16 bis 57 Jahren brachten während zwei Tagen ein Doppel der von ihnen eingenommenen Nahrung ins Labor. Als mittlere tägliche Aufnahme von Acrylamid durch Mahlzeiten und Getränke wurden 0,28 Mikrogramm pro Kilogramm Körpergewicht gemessen.

Dazu trugen das Frühstück 8 Prozent, das Mittagessen 21 Prozent, das Nachtessen 22 Prozent, Zwischenverpflegungen 13 Prozent und Kaffee 36 Prozent bei. Der Verzehr von gebratenen, gebackenen, gerösteten und frittierten Kartoffeln lag in dieser Studie unter dem schweizerischen Durchschnitt. Hingegen zeigte es sich, dass Kaffee bei einer typischen schweizerischen Ernährungsweise eine relevante Quelle von Acrylamid ist.

Der Studie zufolge können Lebensmittel in genügend hoher Menge trotz relativ geringem Gehalt einen wichtigen Teil zur Acrylamid-Aufnahme beisteuern. Das BAG schliesst nicht aus, dass in der normalen Ernährung weitere - noch nicht identifizierte - Lebensmittel dieser Art vorkommen.

Quelle: LID - Landwitschaftlicher Informationsdienst

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Kaffee pflücken
Exotisch –
Kaffeepause machen
Fit durch den Tag –
kaffeesatz peeling
News –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

4 Meinungen

mode2

Warum wird kaum faire Mode gekauft?

Fehlende politische Initiative, schlechtes Design – oder alles gar nicht so schlimm? Wir haben bei verschiedenen Akteuren nachgefragt, wieso immer noch so wenig faire Mode gekauft wird.

Faltenfrei durch Tierversuche

botox4

Warum Botox unethisch ist

Botox ist weltweit ein Riesengeschäft. Dass es sich bei Botulinumtoxin um eine hochgiftige Substanz handelt, scheinen Schönheitssüchtige jedoch zu verdrängen. Und es gibt noch ein weiteres Problem: die damit verbundenen Tierversuche. 2015 mussten allein in Europa 350.000 bis 400.000 Mäuse für Botox-Spritzen qualvoll sterben.

Teilweise verboten

Creme Haut

In Duschgel, Shampoo und Creme: Problemstoff Methylisothiazolinon

Du kaufst bewusst ein und versuchst, bedenkliche Inhaltsstoffe zu vermeiden? Du machst einen großen Bogen um aluminiumhaltiges Deo, Shampoo mit Silikonen oder Cremes mit Parabenen? Auch die Hersteller haben diesen Trend erkannt und werben mit Versprechen wie „frei von Duftstoffen“ oder “ohne Silikone”. Jedoch sind viele weitere bedenkliche Inhaltsstoffe im Umlauf, deren Namen Du kennen solltest: zum Beispiel Methylisothiazolinon.

Umwelt

autos

Stickstoffdioxid: Hier ist die Luft besonders belastet

Die Luftqualität in vielen deutschen Städten ist besorgniserregend. Neben Feinstaub spielt dabei vor allem Stickstoffdioxid eine große Rolle. Woher die hohe Belastung kommt, was sie für Probleme mit sich bringt und welche Gegenden besonders stark betroffen sind, erfährst Du hier.