Arzneipflanze 2016: So gesund ist Kümmel

Gesundes Gewürz

Arzneipflanze 2016: So gesund ist Kümmel - Gesundes Gewürz

Kümmel sehr gesund

von

Kümmel ist zu Recht Arzneimittelpflanze 2016: Es ist eines der ältesten Gewürze überhaupt und sehr vielseitig einsetzbar. Wir zeigen, wie die Samen als Gesundheitshelferlein und in Rezepten eingesetzt werden können.

Vielseitig, schmackhaft, heilend

Kümmel wirkt verdauungsfördernde und krampflösend auf Magen und Darm. Deshalb hilft er sehr gut gegen Blähungen, gegen Völlegefühl und gegen Krämpfe, die durch diese Blähungen hervorgerufen werden. Die kleinen Kümmelsamen sollen aber auch bei Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Zahnschmerzen und Husten helfen. Die ätherischen Öle im Kümmel wirken entzündungshemmend und sollen sogar unsere Darmschleimhaut vor Krebs schützen können.

Und nicht zu vergessen: Viele Gerichte schmecken mit Kümmel einfach noch einen Tick besser.

Wie einsetzen?

Der NDR hat zusammengefasst, wie Kümmel für die verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden kann.

Tee

Wenn Kümmel bei Magen- oder Darm-Problemen eingesetzt werden soll, dann hilft am besten ein Tee: Dazu die Samen im Mörser kurz anstoßen, denn die ätherischen Öle sind in den geschlossenen Kapseln „gefangen“ und müssen erst an die Oberfläche gebracht werden. Die angestoßenen Kümmelsamen anschließend mit nicht mehr kochendem Wasser übergießen und 10-15 Minuten abgedeckt(!) ziehen lassen. Wenn der Tee offen zieht, verdunsten die ätherischen Öle und der Tee wirkt viel schwächer. Der Tee eignet sich übrigens für fast alle Anwendungsgebiete.

Kümmeltee

Kümmelöl

Bauchschmerzen kann man übrigens auch mit einem Kümmelöl aus der Apotheke behandeln. Dazu das konzentrierte Kümmelöl etwas verdünnen und sanft den Bauch massieren. Ein Einsatz über längere Zeit kann allerdings unter Umständen zu Hautreizungen führen.

Wickel

Gegen Kopfschmerzen hilft es, die ebenfalls zerstoßenen Samen in einem feuchten Tuch mit heißem Wasser auf die schmerzende Stelle zu legen. So können die ätherischen Öle direkt und lokal wirken. Auch hier sollte auf Hautreaktionen geachtet und die Behandlung notfalls abgebrochen werden.

Inhalieren

Mit den zerstoßenen Kümmelsamen kann man auch inhalieren, um hartnäckigen Husten loszuwerden. Asthmatiker, die auf ätherische Öle reagieren, sollten darauf allerdings verzichten, da das Öl einen Asthmaanfall auslösen kann.

Kümmel-Öl-Kapseln

Für Erwachsene und Jugendliche gibt es auch Kümmel-Öl-Kapseln. Diese sind konzentrierter und wirken stärker. Allerdings sollten sie und auch reines Kümmel-Öl nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, weil es zu Leber- und Nierenschäden führen kann, wie Birgit Steinke, Apothekerin in Hamburg, im Interview mit dem NRD ausführt.

Feine Gerichte mit Kümmel

Kümmel findet sich nicht nur in Brot und Gebäck, er wird auch in vielen Gerichten verwendet. Beim NDR findet sich gleich eine ganze Liste mit leckeren Rezepten. Kümmel bereichert Gemüse, Eintöpfe, Fisch- und Fleischgerichte und Suppen. Wer einmal damit zu kochen und experimentieren angefangen hat, kann sich das Gewürz kaum noch aus der Küche wegdenken.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Gummibärchen - Vater rettet Familie
Lebensmittelzusätze-Quiz –
äpfel2
„Hawk Spex mobile“ durchleuchtet Objekte –
zimt
Faktencheck –

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.