Armut gefährdet geistige Entwicklung von Kindern

Falsche Ernährung

Armut gefährdet geistige Entwicklung von Kindern - Falsche Ernährung

Armut schlechtes Essen

von

Beim Essen geht es nicht nur darum, satt zu werden, sondern vor allem darum, gesund zu bleiben. Aber gesunde Ernährung ist auch eine Frage des Einkommens: Menschen mit wenig Geld ernähren sich meist schlechter.

Kinder und Jugendliche besonders betroffen

In Deutschland ist chronische Unterernährung zum Glück selten, dennoch sprechen Experten von einer Rückkehr der Ernährungsarmut.

Davon seien besonders Kinder und Jugendliche betroffen, die in Armut aufwachsen müssen. Auch Prof. Dr. Hans K. Biesalski, Ernährungsmediziner an der Universität Hohenheim, warnt vor den Folgen vor allem bei Kindern — besonders in den ersten beiden Lebensjahren. „Das sogenannte 1000-Tage-Fenster ist der entscheidende Zeitraum – falsche Ernährung in dieser Zeit hat massive Konsequenzen für die körperliche und geistige Entwicklung der Kinder“, warnt der Experte. Er plädiert für eine bessere Nährwertkennzeichnung der Lebensmittel und mehr Aufklärung.

Lebensmittel, die reich sind an wichtigen Nährstoffen, sind deutlich teurer als solche mit viel Fett und Energie. „Leute, denen wenig Geld zur Verfügung steht, ernähren sich qualitativ schlechter, und das hat nicht nur mit dem Bildungsstand zu tun“, so Prof. Dr. Hans K. Biesalski, Direktor des Food Security Centers an der Universität Hohenheim.

Folgen sind häufig Übergewicht und zugleich ein Mangel an wichtigen Nährstoffen. Gesunde Ernährung für alle sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und ein Gebot sozialer Gerechtigkeit“, meint der Experte.

Nährwertkennzeichnung für gesunde Ernährung

Um eine Versorgung mit allen 49 essentiellen Nährstoffen zu gewährleisten, schlägt Prof. Dr. Biesalski ein einfaches Instrument vor: Die Nährwertkennzeichnung nach dem Nutrient Density Score (NDS). Er zeigt das Verhältnis von Nährstoffdichte zur Energiedichte eines Lebensmittels an.

„Diese einfache Zahl ist wesentlich aussagekräftiger als die Prozentangaben des Tagesbedarfs, die momentan auf den Verpackungen zu finden sind“, so Prof. Dr. Biesalski. Sie könne sehr dazu beitragen, dass man sich und seine Kinder gesund ernährt, also „qualitativ gut und quantitativ nicht zu viel.“

Gesunde Ernährung mit Hartz-IV?

Besonders betroffen seien alleinerziehende junge Mütter, die von Hartz IV leben müssen. Nicht nur für sie sei mehr Ernährungsbildung und Aufklärung dringend nötig, die am besten schon in der Schule ansetzen sollte.

Allerdings sei mit einem Hartz-IV-Regelsatz von 2,47 Euro pro Tag für Kinder bis vier Jahre keinesfalls eine gesunde Ernährung möglich. Handlungsbedarf und Überlegungen, wie man die Ernährung der Kinder verbessern könnte, sieht Prof. Dr. Biesalski in der Verantwortung der Bundesländer.

Gesellschaft und Politik müssen handeln

Um gegen die Mangelernährung vorzugehen, seien zum Beispiel kostenloses Essen in Kitas und Ganztagsschulen eine Option. Auch Kinderärzte sollten bei den ganz Kleinen künftig genauer auf Mangelerscheinungen achten. „Dazu ist ein öffentlicher Diskurs erforderlich, wie man das Problem angehen kann und will“, meint Prof. Dr. Biesalski.

„Gänzlich außerhalb unseres Fokus sind Flüchtlinge und besonders Kinder, die häufig bereits mangelernährt bei uns ankommen“, mahnt der Ernährungsmediziner. „Hier bedarf es einer raschen Analyse des Zustandes und einer ebenso raschen Kompensation der Mangelernährung.“

Quelle: Uni-Hohenheim.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Pommes sind lecker
Gesündere Pommes –
Das macht Big Mac im Körper
Neuer Tag, neuer Big Mac? –
Fast Food - lecker und gesund aufmotzen
Kann Fast-Food auch gesund sein? –

Kaktusfeigenkernöl, Arganöl,...

winter skin
Anzeige

Trockene Haut im Winter - Öle sind die wahren Helfer

Die Vögel fliegen in den Süden, die Bären verkriechen sich zur Winterruhe in ihre Höhle und manche Insekten versetzen sich gar in eine Winterstarre - wir Menschen nicht. Wir sind wahre Überwinterer und somit der Kälte ausgesetzt. Darunter leidet besonders unsere Haut. Doch spröde und rissige Haut muss nicht sein! Erfahre hier, wie es natürliche Öle schaffen, Deine Haut in einen Winterschlaf zu versetzen.

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.