Anti-Aging-Wunder: Hyaluronsäure in Deiner Creme

Sponsored article

Anti-Aging-Wunder: Hyaluronsäure in Deiner Creme - Sponsored article

blumen

von

Hyaluronsäure ist ein besonders wirksames Beautyelixier: Sie sorgt für mehr Feuchtigkeit in der Haut, mildert Falten und polstert die Haut auf. Ein weiteres Plus: Es handelt es sich um einen vollkommen natürlichen Wirkstoff.

Dieser Artikel wurde in Auftrag und mit Unterstützung von „Visett Recreate “ verfasst.

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure — der Name klingt nach Chemie, es handelt sich aber eigentlich um ein Naturprodukt. Sie kommt in jedem menschlichen Körper vor und erfüllt dort wichtige Funktionen zum Beispiel als Schmiere in Gelenken oder den Knorpeln.

50 Prozent der Hyaluronsäure im Körper stecken in der Haut beziehungsweise in den Zellzwischenräumen der Dermis. Als Teil des Bindegewebes und wichtiger Baustein für die Zellvermehrung und Zellwanderung wirkt sich Hyaluronsäure direkt auf die Struktur unserer Haut aus.

wirkung-faltencremes

Hyaluronsäure als Anti-Aging-Waffe

Immer häufiger findet man Hyaluronsäure in Kosmetikprodukten. Vor allem im Anti-Aging-Bereich hat sich der Wirkstoff durchgesetzt. Kein Wunder, denn Hyaluronsäure ist ein wahrer Feuchtigkeitsmagnet. Bis zu sechs Liter kann nur ein Gramm des Stoffes binden. Gerade für alternde Haut ist das von Vorteil, da diese häufig Feuchtigkeit schlechter speichern kann.

Des Weiteren polstert Hyaluronsäure die Haut auf. Studien haben gezeigt, dass Hyaluronsäure Fibroblasten in den unteren Hautschichten aktiviert, wodurch diese Zellen neues Kollagen bilden. Der Wirkstoff stützt außerdem elastine Fasern und kann sogar freie Radikale abfangen. Zudem können andere Wirkstoffe besser aufgenommen werden.

blumen2

Wann sollte man Hyaluronsäure verwenden?

In jungen Jahren verfügt der Körper noch über genug eigenes Hyaluron. Zwischen dem 25. und 30. Lebensjahr nimmt die Produktion allerdings ab.

Bemerkt man, dass die Spannkraft der Haut nachlässt und sich kleine Fältchen zeigen, kann man von außen mit einer Hyaluron-Creme nachhelfen.

Wichtig ist, dass die Anwendung von Hyaluron auf der Haut konstant und langfristig erfolgt. Denn der Stoff wird von der Haut laufend wieder abgebaut und der faltenmildernde Effekt betrifft immer nur die oberste Hautschicht.

Hyaluronsäure in Beautyprodukten

Hyaluronsäure ist in verschiedenen Kosmetikprodukten enthalten. Am häufigsten findet man sie in Anti-Aging-Cremes – so auch in visett® Recreate.

Mit dem Gel reduzierst Du innerhalb weniger Minuten deutlich die Faltentiefe im Bereich der Augen, der Stirn und der Mimik. Neben Hyaluron pflegen zustätzlich 15 pflanzliche Ölen, Vitamine und hochwertige Pflanzenextrakte.

visett2

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.1/5 16 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

augencreme
Gib Herstellern Feedback –
grüner tee
Pflanzenpower von innen und außen –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.