Achtung, so viel Zucker steckt in Ketchup

Wenig Tomate, viel Zucker

Achtung, so viel Zucker steckt in Ketchup - Wenig Tomate, viel Zucker

ketchup2

von

77 Millionen Tonnen Tomaten werden jedes Jahr weltweit allein für Ketchup geerntet. Neben Tomaten ist die Hauptzutat Zucker – und den verwenden die Hersteller alles andere als knapp.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, höchstens 25 Gramm Zucker am Tag über verarbeitete Lebensmittel aufzunehmen. Das ist für uns Verbraucher leichter gesagt als getan, denn industriegefertigte Lebensmittel enthalten eine ungesunde Menge an Zucker. Der Blick auf die Zutatenliste allein hilft nicht, denn die Angaben müssen hoch- oder heruntergerechnet werden. Doch warum ist überall so viel Zucker enthalten?

Süßes verkauft sich

Zucker ist ein Geschmacksverstärker, sorgt für eine angenehme Textur der Speisen und verlängert in vielen Lebensmitteln die Haltbarkeit. Wir bevorzugen Süßes und gewöhnen uns schnell an Zucker in Speisen. Die Nahrungsmittelindustrie weiß das und kippt große Mengen von Industriezucker in verarbeitete Lebensmittel wie zum Beispiel Fruchtjoghurt. Doch nicht nur dort landet haufenweise Zucker. Eine der größten Zuckerfallen: Ketchup.

ketchup.zucker

Ein Esslöffel = ein Stück Würfelzucker

Zwar unterscheidet sich der Zuckergehalt von Ketchup je nach Sorte und Hersteller. Im Durchschnitt aber bringt es jeder Esslöffel Ketchup auf ein ganzes Stück Würfelzucker. Hochgerechnet auf den Liter Ketchup macht das fast 90 Stück Würfelzucker, was nicht ganz dem Dreifachen von einem Liter Cola entspricht. Wobei wir fairerweise dazusagen, dass die wenigsten Menschen ein Glas Ketchup am Tag trinken. 3 Gläser Cola kommen da schon häufiger vor.

In unserer Codecheck-App findest Du den Zuckergehalt der größten Markenhersteller für Ketchup ...

Kraft Tomatenketchup hat zum Beispiel 21,5 Gramm Zucker auf 100 Gramm.

Heinz liegt mit 22,8 Gramm leicht darüber.

Fast 30 Gramm Zucker enthält der Hela Gewürzketchup.

Einige Sorten Bio-Ketchup kommen ohne viel Zuckerzusatz aus. Doch Vorsicht bei Zuckerersatzstoffen! Süßstoffe sind aus gesundheitlichen Gründen keine echte Alternative.

Zu viel Zucker, zu wenig Tomaten

Fun Fact: Weil in „Heinz“-Ketchup wohl zu wenig Tomaten enthalten sind, darf Heinz in Israel seit 2015 nicht mehr mit der Bezeichnung „Ketchup“ werben. Diese Entscheidung hat wahrscheinlich trotzdem wenig mit dem hohen Zuckergehalt, sondern mehr mit Lobbyarbeit des lokalen Konkurrenten von „Heinz“ zu tun.

Ketchup die Zuckerfalle

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.6/5 8 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

cola
Gar kein süßes Zuckerproblem –
saft
Fruchtsaft, Nektar oder Fruchtsaftgetränk? –
homemade.ketchup
Heinz, Kraft & Co. –

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.

Nachhaltigkeit im Badezimmer

seife

Diese Seifen enthalten kein Palmöl

Für die Industrie ist Palmöl günstig und vielseitig anwendbar – für die Umwelt eine Katastrophe. Grund genug, um es im Alltag zu vermeiden. Zum Beispiel beim Kauf von palmölfreien Seifen fürs tägliche Duschen. Weiterer Vorteil hier: Du sparst Verpackungsmüll und vermeidest Mikroplastik, welches nach wie vor in vielen Flüssigduschgels enthalten ist.