Achtung, so viel Zucker steckt in Ketchup

Wenig Tomate, viel Zucker

Achtung, so viel Zucker steckt in Ketchup - Wenig Tomate, viel Zucker

ketchup2

von

77 Millionen Tonnen Tomaten werden jedes Jahr weltweit allein für Ketchup geerntet. Neben Tomaten ist die Hauptzutat Zucker – und den verwenden die Hersteller alles andere als knapp.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, höchstens 25 Gramm Zucker am Tag über verarbeitete Lebensmittel aufzunehmen. Das ist für uns Verbraucher leichter gesagt als getan, denn industriegefertigte Lebensmittel enthalten eine ungesunde Menge an Zucker. Der Blick auf die Zutatenliste allein hilft nicht, denn die Angaben müssen hoch- oder heruntergerechnet werden. Doch warum ist überall so viel Zucker enthalten?

Süßes verkauft sich

Zucker ist ein Geschmacksverstärker, sorgt für eine angenehme Textur der Speisen und verlängert in vielen Lebensmitteln die Haltbarkeit. Wir bevorzugen Süßes und gewöhnen uns schnell an Zucker in Speisen. Die Nahrungsmittelindustrie weiß das und kippt große Mengen von Industriezucker in verarbeitete Lebensmittel wie zum Beispiel Fruchtjoghurt. Doch nicht nur dort landet haufenweise Zucker. Eine der größten Zuckerfallen: Ketchup.

ketchup.zucker

Ein Esslöffel = ein Stück Würfelzucker

Zwar unterscheidet sich der Zuckergehalt von Ketchup je nach Sorte und Hersteller. Im Durchschnitt aber bringt es jeder Esslöffel Ketchup auf ein ganzes Stück Würfelzucker. Hochgerechnet auf den Liter Ketchup macht das fast 90 Stück Würfelzucker, was nicht ganz dem Dreifachen von einem Liter Cola entspricht. Wobei wir fairerweise dazusagen, dass die wenigsten Menschen ein Glas Ketchup am Tag trinken. 3 Gläser Cola kommen da schon häufiger vor.

In unserer Codecheck-App findest Du den Zuckergehalt der größten Markenhersteller für Ketchup ...

Kraft Tomatenketchup hat zum Beispiel 21,5 Gramm Zucker auf 100 Gramm.

Heinz liegt mit 22,8 Gramm leicht darüber.

Fast 30 Gramm Zucker enthält der Hela Gewürzketchup.

Einige Sorten Bio-Ketchup kommen ohne viel Zuckerzusatz aus. Doch Vorsicht bei Zuckerersatzstoffen! Süßstoffe sind aus gesundheitlichen Gründen keine echte Alternative.

Zu viel Zucker, zu wenig Tomaten

Fun Fact: Weil in „Heinz“-Ketchup wohl zu wenig Tomaten enthalten sind, darf Heinz in Israel seit 2015 nicht mehr mit der Bezeichnung „Ketchup“ werben. Diese Entscheidung hat wahrscheinlich trotzdem wenig mit dem hohen Zuckergehalt, sondern mehr mit Lobbyarbeit des lokalen Konkurrenten von „Heinz“ zu tun.

Ketchup die Zuckerfalle

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.6/5 9 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

eis
Capri, Magnum, Solero … –
Milch-Schnitte
Leicher Snack für zwischendurch? –
homemade.ketchup
Heinz, Kraft & Co. –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Jetzt ist Saison

kürbis

Kürbis richtig kaufen, lagern und zubereiten

Wie sollte man am besten Obst und Gemüse einkaufen? Natürlich saisonal! Genau deshalb widmen wir uns alle 2 Wochen bei Kitchen Stories einem neuen Obst oder Gemüse der Saison und zeigen dir 3 neue Rezepte damit. Der Markt wartet auf uns!

4 Meinungen

mode2

Warum wird kaum faire Mode gekauft?

Fehlende politische Initiative, schlechtes Design – oder alles gar nicht so schlimm? Wir haben bei verschiedenen Akteuren nachgefragt, wieso immer noch so wenig faire Mode gekauft wird.

Faltenfrei durch Tierversuche

botox4

Warum Botox unethisch ist

Botox ist weltweit ein Riesengeschäft. Dass es sich bei Botulinumtoxin um eine hochgiftige Substanz handelt, scheinen Schönheitssüchtige jedoch zu verdrängen. Und es gibt noch ein weiteres Problem: die damit verbundenen Tierversuche. 2015 mussten allein in Europa 350.000 bis 400.000 Mäuse für Botox-Spritzen qualvoll sterben.

Teilweise verboten

Creme Haut

In Duschgel, Shampoo und Creme: Problemstoff Methylisothiazolinon

Du kaufst bewusst ein und versuchst, bedenkliche Inhaltsstoffe zu vermeiden? Du machst einen großen Bogen um aluminiumhaltiges Deo, Shampoo mit Silikonen oder Cremes mit Parabenen? Auch die Hersteller haben diesen Trend erkannt und werben mit Versprechen wie „frei von Duftstoffen“ oder “ohne Silikone”. Jedoch sind viele weitere bedenkliche Inhaltsstoffe im Umlauf, deren Namen Du kennen solltest: zum Beispiel Methylisothiazolinon.