7 nachhaltige Trinkflaschen

Gegen Plastikflut

7 nachhaltige Trinkflaschen - Gegen Plastikflut

flasche

von

Plastikflasche um Plastikflasche müssen nicht verbraucht werden, um den Durst nachhaltig zu löschen – gerade bei uns kann man das Wasser aus der Leitung problemlos trinken. Deshalb: Wie wäre es mit einer wiederverwendbaren Trinkflasche anstelle von Einwegplastik?

Warum nachhaltige Trinkflaschen?

  • Einwegflaschen belasten die Umwelt durch den Ressourcen- und Energieverbrauch sowie die weiten Transportwege und den entstehenden Müll. So kommen allein in Deutschland jährlich 450.000 Tonnen Müll durch Einwegplastikflaschen zusammen.
  • In vielen Plastikflaschen kann der Weichmacher Bisphenol-A (BPA) stecken, der sich aus dem Plastik lösen und im Körper hormonell wirksam sein kann.
  • Und nicht zuletzt: Die zahlreichen Plastikflaschen, die Du über das Jahr kaufst, bedeuten viel Schlepperei und Geld.
  • Leitungswasser ist nicht nur günstiger als Flaschenwasser, sondern auch das am besten kontrollierte Lebensmittel in ganz Deutschland.

flasche

7 nachhaltige Trinkflaschen

Auch wenn es viele tolle nachhaltige Trinkflaschen gibt, haben wir uns hier auf ein paar Beispiele aus verschiedenen Materialien beschränkt. Vielleicht ist auch für Dich etwas dabei?

„Klean Kanteen“

Die Flaschen der Firma „Klean Kanteen“ sind aus Edelstahl, weshalb sie sehr lange haltbar sind, einfach gereinigt werden können und keine Schadstoffe enthalten sind. Je nach Ausführung kannst Du verschiedene Verschlüsse wählen, so zum Beispiel aus Bambus. Klean Kanteen legt zudem Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit sowie faire Arbeitsbedingungen.

„Ecotanka“

„Ecotanka“-Flaschen zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur super leicht und lange haltbar sind, sondern auch gut isoliert – so soll die Temperatur Deines Getränkes gleichmäßiger gehalten werden als bei anderen Modellen.

Hinzu kommt, dass sich Edelstahl vollständig wiederverwerten lässt. Ein Nachteil ist, dass sie nicht spülmaschinenfest sind.

„Dora’s“

Diese Flaschen gibt es in der Edelstahl, wie auch in der Glasausführung. Während die Edelstahlflaschen in bunten Farben angeboten werden, sieht die Glasflasche selbst immer gleich aus, wird jedoch in verschiedenen bunten sehr dekorativen Neoprenbezügen verkauft.

„Soulbottles“

Bezüglich Haltbarkeit und einfacher Reinigung stehen „Soulbottles“ den anderen Flaschen in nichts nach, bieten jedoch durch ihre kreativen Designs noch ein echtes Plus. Obwohl die Flaschen aus Glas sind, überstehen sie kleinere Stürze unbeschadet. Aus diesem Grund sind sie allerdings auch ein wenig schwerer.

„Emil“

Auch hier handelt es sich um eine Flasche aus Glas, welche jedoch zum Schutz in einen Kunststoff-Thermobecher eingepackt ist. Diese Flasche wird zur Dekoration sowie zum Schutz mit einem „Flaschenbeutel“ – oft aus Bio-Baumwolle – eingepackt.

„Doli Bottles“

Diese Flaschen sind wie auch die vorigen aus Glas und zwar aus einem ganz speziellen namens „Borosilikatglas“, wodurch sie nicht nur leichter, sondern auch härter werden. Somit sind sie recht bruchsicher. Bei diesen Modellen befindet sich die Glasflasche in einer Silikonhülle, welche es in mehreren trendigen wie auch schlichten Designs gibt. Sowohl Silikon als auch Glasbestandteile sind vollständig recyclebar.

„Nalgene“

„Nalgene“ stellt nachhaltige Trinkflaschen aus dem Kunststoff Tritan her, welche jedoch im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Einwegflaschen BPA-frei sind. Die Flaschen sind lange haltbar, das verwendete Tritan ist recyclebar und um unnötige Transportwege zu sparen, findet fast der gesamte Herstellungsprozess vor Ort in den USA statt.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.8/5 25 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

shopping
Auch Du machst diese Fehler noch –
mikroplastik
#beprettynotplastic –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Hier findest Du Inspiration

müll5

5 Zero-Waste-Blogs für den Start in ein müllfreies Leben

Immer mehr Menschen wollen ein müllfreieres Leben führen. Zero Waste ist hier das Stichwort. Wir stellen Dir fünf Blogs vor, die zeigen, wie schön, inspirierend und sinnvoll dieser Lifestyle ist. Denn weniger Müll ist nicht nur gut für die Umwelt, auch unser persönliches Leben profitiert von einem bewussten Umgang mit Ressourcen.

In Deinem Duschgel!

duschen

Vorsicht vor PEG-40 Hydrogenated Castor Oil

Natürliche Stoffe können sich durch chemische Prozesse im Labor zu potenziell schädlichen Inhaltsstoffen wandeln. Ein Beispiel hierfür: Rizinus-Öl aus dem Baum Ricinus Communis, das durch chemische Prozesse zum Emulgator PEG-40 Hydrogenated Castor Oil wird. Es kann die natürliche Hautbarriere schwächen und steht im Verdacht, Hautirritationen auszulösen.