Anzeige
Anzeige

4 Tipps, die Deinen Blumenstrauß länger frisch halten

Freude bewahren

4 Tipps, die Deinen Blumenstrauß länger frisch halten - Freude bewahren

blumen

von

Blumen bereiten vielen Menschen Freude – traurig deshalb, wenn sie schon nach kurzer Zeit die Köpfe hängen lassen. Hier sind 4 Tipps, wie Du Schnittblumen länger frisch hälst.

Anzeige

Saubere Vase verwenden

Das klingt nach einem einfachen Tipp. Tatsächlich vergessen viele Blumenliebhaber, die Vasen gut zu spülen. Dann wird einfach der Blumenstrauß auf dem Tisch getauscht, das Wasser aber nicht. Pflanzenrückstände und Eintrübungen beschleunigen den Verfall eines schönen Straußes.

Außerdem ist es wichtig, eine Vase zu verwenden, die groß genug ist. Zu kleine Vasen können die Stängel zusammenquetschen. Dann erreicht nicht genügend Wasser die Blüte.

blumen

Wasser öfter wechseln

Genauso ist es mit dem Wasser in den Vasen: Siehst Du Eintrübungen oder vergammeln die ersten Pflanzenteile in der Vase, ist es höchste Zeit, das Wasser zu wechseln. Dabei solltest Du die Blumen noch einmal frisch anschneiden. So nehmen sie genügend Wasser auf.

Richtig anschneiden

Auch das erste Anschneiden nach dem Kauf ist sehr wichtig. Vor allem, wenn die Blumen etwas länger ohne Wasser waren. Setze dazu ein Messer schräg am unteren Teil des Stängels an und schneide sehr schräg nach unten ab. Drei bis fünf Zentimeter lang sollte der Schnitt sein.

Bevor die Blumen in die Vase kommen, entferne die unteren Blätter. Im Wasser verfaulen sie schnell und verderben so die Wasserqualität.

blumen2

Einen guten Standort finden

Schnittblumen sollten nicht in der prallen Sonne stehen. Noch wichtiger ist es aber, den Blumenstrauß von Obstkörben und -tellern fernzuhalten. Denn die im Obstkorb nachreifenden Früchte verströmen ein Reifegas, das auch Blumen schneller welk werden lässt.

Anzeige

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

blumen
Rosen, Tulpen, Nelken –

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?