3 natürliche Produkte mit Mehrfachnutzen

Platzsparen im Reisegepäck

3 natürliche Produkte mit Mehrfachnutzen - Platzsparen im Reisegepäck

reisen2

von

Maximal 20 Kilogramm kannst Du bei den meisten Fluglinien in einem Koffer einchecken, im Handgepäck dürfen oft nur sechs Kilogramm (und maximal ein Liter Flüssigkeit) mit. Also wohin mit Creme, Duschgel & Co.? Wir zeigen Dir drei Alround-Naturprodukte, mit denen Du auch unterwegs nicht auf Deine Beauty-Routinen verzichten musst.

Das Plastik-Problem

Um Platz und Gewicht zu sparen, greifen wir gerne zu den kleineren Reisegrößen aus dem Drogerie-Regal. Mehr als jede zweite deutsche Frau nutzt regelmäßig Mini-Produkte, zeigt eine Umfrage von „Statista“ – gleichzeitig wird damit aber auch zusätzlicher Plastikmüll produziert.

Die Lösung: multifunktionale Wirkstoffe aus der Natur. Wir verraten, welche 3 Top-Substanzen mindestens jeweils 5 Anwendungsgebiete haben:

reisekosmetik

Teebaumöl

Das ätherische Öl des australischen Teebaums (Melaleuca Alternifolia) wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze und hat einen starken, aber nützlichen Geruch. Praktischerweise wird es zumeist in kleinen Glasfläschchen ab fünf Millilitern verkauft und ist sehr ergiebig. Mögliche Anwendung sind:

1 – Pickeltupfer

Ein Wattestäbchen getränkt in Teebaumöl (bei sensibler Haut verdünnt 1:1 mit Trinkwasser) desinfiziert und trocknet jeden Pickel über Nacht aus. Achtung: Nicht vor direkter Sonneneinstrahlung verwenden.

2 – Mundwasser

Für frischen Atem und gegen Zahnfleischprobleme: Einmal täglich 2 bis 3 Tropfen Teebaumöl auf ein Glas lauwarmes Wasser geben und damit den Mund spülen.

3 – Mückenschutz

Moskitos hassen den Geruch von Teebaumöl. Auf die Haut aufgetragen, wird es zum natürlichen Repellent. Zusätzliches Plus: Wird man doch gestochen, hilft das Öl zuverlässig gegen Juckreiz und Entzündung.

4 – Erkältungsmittel

Bei Schnupfen macht das ätherische Öl Nase und Nebenhöhlen wieder frei. Entweder unter einem Handtuch inhalieren (3 bis 5 Tropfen auf eine Schüssel mit einem Liter kochendem Wasser) oder – für unterwegs – einige Tropfen auf ein Taschentuch geben und durch den Mund einatmen.

5 – Peeling-Shampoo

Kalk und Chlor sind in vielen Ländern im Leitungswasser und machen das Haar spröde und stumpf. Das hilft: Nach der Wäsche die Haare mit einem Mix aus einem Liter warmem destilliertem Wasser und fünf Tropfen Teebaumöl spülen.

teebaumöl

Kokosöl

Das Pflanzenfett aus dem Gewebe der Kokosnuss (Cocos nucifera) ist dank seiner nährenden und antiseptischen Eigenschaften ein kleiner Alleskönner. Fürs Mitnehmen besonders praktisch: Das Öl ist fest und wird erst ab Temperaturen um die 25 Grad flüssig. Mögliche Anwendung als:

1 – Haarkur

Strohige Strand-Haare haben mit Kokosöl keine Chance mehr: Für eine Intensivkur kannst du es in die Längen und Spitzen Deiner feuchten Haare geben und ein paar Stunden einwirken lassen, dann gründlich auswaschen.

2 – Bodylotion

Wenn Du aus der Dusche kommst, kannst Du Deiner Haut gleich wertvolle Feuchtigkeit bewahren. Ein bisschen Kokosöl einmassiert in die feuchte Haut genügt, um den ganzen Körper einzucremen.

3 – Lipgloss

Ein wenig Kokosöl macht die Lippen glänzend und geschmeidig. Da beispielsweise weder Konservierungs-, Duft- oder Farbstoffe sowie kein Mineralöl enthalten sind – wie oft in herkömmlichem Lipgloss – ist es eine super verträgliche Alternative.

4 – Make-up-Entferner

Selbst wasserfestes Make-up beseitigt das Öl schonend und gründlich. Es ist so sanft, dass Du es sogar beim Abschminken Deiner Wimperntusche anwenden kannst. Einfach einmassieren und mit einem trockenen Tuch abwischen.

5 – Wundsalbe

Bei kleineren Schürf- oder Schnittwunden ist Kokosöl ideal, um die betroffene Stelle zu schützen, zu desinfizieren und durch seine essenziellen Fettsäuren den Heilungsprozess zu beschleunigen. Auch Narbenbildung kann vorgebeugt werden. Wichtig: Nicht auf offene Wunden auftragen.

kokosnuss

Lavaerde

Bei Lavaerde (auch Rhassoul oder Ghassoul) handelt es sich um gemahlenen Ton, der sehr gut Fett- und Schmutzpartikel bindet. Weil Lavaerde (von lat. lavare = waschen) keine Tenside enthält, wird die Säureschutzschicht von Haut und Haar nicht angegriffen. Als Pulver ist es einfach mitzunehmen und jederzeit mit Wasser schnell in eine Reinigungspaste verwandelt.

Dosierung: Je einem Esslöffel Erde etwa die dreifache Menge Wasser zugeben. Dadurch entsteht eine Art Gel. Mögliche Anwendung als:

1 – Duschgel

Den Körper mit dem Gel abreiben und dann einfach abduschen. Für viele ist es zunächst komisch, dass kein Schaum entsteht, aber mit der Reinigungsleistung hat das nichts zu tun.

2 – Shampoo

Die Lavaerde-Masse auf der Kopfhaut verteilen, ein paar Minuten einwirken lassen und ausspülen. Bei längerer Anwendung wird das Nachfetten verlangsamt, sodass Du Deine Haare wesentlich seltener waschen musst.

3 – Reinigungsgel/-maske

Natürlich eignet sich die Lavaerde auch zur sanften Reinigung Deines Gesichts. Als Maske hilft sie zusätzlich gegen fettige Haut und remineralisiert. Gleichmäßig aufs Gesicht auftragen und 10 bis 15 Minuten trocknen lassen. Danach das Gesicht mit Wasser reinigen.

4 – After-Sun-Lotion

Wenn die Haut zu viel Sonne abbekommen hat, sollte diese zunächst beruhigt werden. Dafür kannst Du das Gel auf die angegriffenen Stellen auftragen und etwa 15 Minuten einwirken lasse. Brennen und Rötungen werden dadurch gelindert, zusätzlich unterstützen die wertvollen Mineralien der Erde den Heilungsprozess.

5 – Peeling

Abgestorbene Hautzellen, Schweiß und Talg können ganz schnell den Sommer-Glow zunichte machen. Ein Peeling mit Lavaerde schafft gründliche aber sanfte Abhilfe. Einfach nach dem Auftragen auf Gesicht und Körper kurz antrocknen lassen und mit kreisenden Bewegungen auf der Haut verreiben.

heilerde2

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Schafskälte
Für Veganer ungeeignet –
haut
Pflege, Make-up und Sonnenschutz –
Natur Kosmetik
Natürlich, gesund & umweltfreundlich –

Tutorial

blumen
Anzeige

Wie Gesichtsöl Dein Make-Up zum Strahlen bringt

Die Vorzüge von Gesichtsölen für die Pflege unserer Haut sind uns allen längst bekannt. Wusstest Du aber, dass man Gesichtsöle geschickt ins tägliche Make-Up mit einbauen kann? Im Video-Tutorial verraten wir Dir fünf Anwendungstricks für ein strahlendes Make-Up dank Gesichtsöl.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Startseite

pflanze

5 Tipps, um minimalistischer zu leben

Minimalismus steht für bewussten Konsum, das Loslassen von Dingen, die wir nicht brauchen und Klarheit. Getreu nach dem Motto: Alles was Du besitzt, besitzt auch Dich. Mit diesen fünf Tipps, kannst Du Dein Leben vereinfachen.

Vegane Proteinbombe aus Soja

tempeh2

Gesunder Fleischersatz: Tempeh

Tofu ist mittlerweile nicht nur Vegetariern ein Begriff. Doch wie sieht es mit Tempeh aus? Die gesunde Fleischalternative steckt voller Eiweiß und Vitalstoffe, ist bekömmlich und vielseitig in der Küche verwendbar. Grund genug, diesen hochwertigen Fleischersatz genauer unter die Lupe zu nehmen.