Dior

Die Marke Dior

Informationen über Dior

Dior ist als Luxuslabel für Mode, Parfum und Kosmetik bekannt. Das französische Unternehmen wurde 1946 gegründet, als der französische Unternehmensvater Christian Dior  in der Avenue Montaigne in Paris sein erstes Modehaus eröffnete.



Weiterlesen

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community

Vorteile (1)

Stimmst du zu?

L'Or de Vie' La Creme

Ja 1 Nein 2

Nachteile (1)

Stimmst du zu?

salizylate

Ja 8 Nein 1

Kategorien mit Dior Produkten

Lippen

349 Produkte

Augen

202 Produkte

Damendüfte

140 Produkte

Gesichtscremes

62 Produkte

Rouge

34 Produkte

Gesichtsreinigung

27 Produkte

Augenpflege

16 Produkte

Körpercremes & Öle

11 Produkte

Duschgel & -öle

7 Produkte

Sonnenschutz

5 Produkte

Make-Up & Teint

274 Produkte

Nagellack & -entferner

176 Produkte

Herrendüfte

63 Produkte

Gesichtswasser

46 Produkte

Deos

29 Produkte

Neutral

24 Produkte

Aftershave & Balsam

16 Produkte

Hand- & Nagelcremes

6 Produkte

Mehr über Dior

Die eigenwilligen Kollektionen des Designers fanden schnell über die Grenzen Frankreichs hinaus Anklang. Dior begann, die anspruchsvolle Frau seiner Zeit über luxuriöse Kleidungsstücke hinaus auszustatten: Der Rouge Dior läutete 1953 als erster Dior Lippenstift die Kosmetikserie der Marke ein. Das erste Dior Parfum kam bereits fünf Jahre zuvor auf den Markt. Den Dior Lippenstiften folgten bald Puder und Nagellacke, in den 80er Jahren weitere Kosmetikprodukte wie Hautpflege und Lidschatten.

Produkte von Dior

Neben luxuriöser Mode vertreibt Dior erfolgreich ein großes Sortiment an Kosmetikprodukten und Parfums. Der Leitsatz der Marke lautet auch hier: Es gilt, die Schönheit der Frau im Alltag zu unterstreichen. Auch der avantgardistische Stil der Marke spiegelt sich in Dior Düften und Kosmetika wider.

Make-Up

Die umfangreiche Make-Up Serie von Dior umfasst Produkte für Gesicht, Augen, Lippen und Nägel. Diese werden im hauseigenen Labor entwickelt und enthalten teilweise eine Pflegeformel, wie zum Beispiel feuchigkeitsspendende Foundation oder Rouge mit Sonnenschutz.

Hautpflege

Im Rahmen der Dior Hautpflege Linie entwickelt der Hersteller Hautcremes für Männer und Frauen. Verschiedene Kollektionen wie etwa Dior L’Or de Vie, Dior Prestige oder Dior Homme Dermo System zeichnen sich durch eine individuelle Formel aus, an der ein Team aus Biologen, Dermatologen und Ethnobotanikern im Innovationszentrum in Frankreich arbeitet. Über 200 Patente schützen die Innovationen des Unternehmens in der Hautpflege-Forschung.

Düfte

Bis heute wurden über 40 Damenparfums und mehrere Herrendüfte unter dem Namen Dior auf den Markt gebracht. Zu den beliebtesten Düften zählen die Dior Poison Parfum Reihe (Dior Hynotic Poison, Pure Poison und Midnight Poison), J’adore, Miss Dior und Dolce Vita; bei den Herrendüften Dior Homme und Dior Fahrenheit. Jede Parfum-Kreation entsteht im Dior Werk Saint Jean de Braye aus einer Palette von über 600 Rohstoffen.

Mit CODECHECK Dior Produkte checken

Produkttests von Ökotest, Stiftung Warentest und Co. zeigen es immer wieder: Bedenkliche Inhaltsstoffe stecken in vielen Kosmetikprodukten, egal ob günstig oder preisintensiv. So wurden auch in vielen Dior Produkten chemische Weichmacher, künstliche Farb- und Duftstoffe oder minderwertige Öle nachgewiesen, die unter Umständen gesundheits- und umweltschädigend sind. Mit CODECHECK kannst du Dior Produkte schnell und einfach auf ihre Inhaltsstoffe prüfen und herausfinden, zu welchen Kosmetika du bedenkenlos greifen kannst.

Dior
4.2/5 25 Stimmen

Tipps und Meinungen – aus der Codecheck Community

Bitte hier deinen Kommentar oder deine Meinung abgeben.

Neuigkeiten zu Kosmetik

botox4

Faltenfrei durch Tierversuche –

Warum Botox unethisch ist

Botox ist weltweit ein Riesengeschäft. Dass es sich bei Botulinumtoxin um eine hochgiftige Substanz handelt, scheinen Schönheitssüchtige jedoch zu verdrängen. Und es gibt noch ein weiteres Problem: die damit verbundenen Tierversuche. 2015 mussten allein in Europa 350.000 bis 400.000 Mäuse für Botox-Spritzen qualvoll sterben.
Weiterlesen
Creme Haut

Teilweise verboten –

In Duschgel, Shampoo und Creme: Problemstoff Methylisothiazolinon

Du kaufst bewusst ein und versuchst, bedenkliche Inhaltsstoffe zu vermeiden? Du machst einen großen Bogen um aluminiumhaltiges Deo, Shampoo mit Silikonen oder Cremes mit Parabenen? Auch die Hersteller haben diesen Trend erkannt und werben mit Versprechen wie „frei von Duftstoffen“ oder “ohne Silikone”. Jedoch sind viele weitere bedenkliche Inhaltsstoffe im Umlauf, deren Namen Du kennen solltest: zum Beispiel Methylisothiazolinon.
Weiterlesen
Parfum

Worauf Du achten solltest –

Allergene Dufstoffe: Wenn Düfte krank machen

Ein angenehmer Geruch sorgt dafür, dass wir uns sauber und wohl fühlen. Deshalb sind viele Kosmetikprodukte parfümiert. Wohlriechende Düfte können jedoch einen bitteren Nachgeschmack haben: Sie sind häufig Auslöser für allergische Reaktionen. Wir zeigen Dir, worauf Du beim Einkauf achten solltest.
Weiterlesen