Titanium Dioxide

Bewertung und Test von Titanium Dioxide

Titanium Dioxide, Inhaltsstoff für Kosmetik

Nur individuelle Bewertung möglich

Funktionen

TRÜBEND

Verringert die Transparenz und Lichtdurchlässigkeit von kosmetischen Mitteln.

UV-FILTER

Filtert bestimmte UV-Strahlen, um die Haut oder das Haar vor deren schädlichen Einwirkungen zu schützen. Alle aufgeführten UV-Filter sind Stoffe aus der Positivliste der UV-Filter (Anhang VII der Kosmetikrichtlinie).

UV-ABSORBER

Schützt das kosmetische Mittel vor den Einwirkungen von UV-Licht.

Problematik

Möglicherweise krebserregend (nur falls der Stoff eingeatmet wird und in die Atemwege gelangt). Mindestens ein Tierversuch zeigte Tumorbildung oder Zellveränderungen bei oraler Aufnahme.


DATENQUELLEN

  • Bettini, S., Boutet-Robinet, E., Cartier, C., Coméra, C., Gaultier, E., Dupuy, J., ... & Thieriet, N. (2017). Food-grade TiO2 impairs intestinal and systemic immune homeostasis, initiates preneoplastic lesions and promotes aberrant crypt development in the rat colon. Scientific Reports, 7.
  • California EPA (California Environmental Protection Agency). 2012. Office of Environmental Health Hazard Assessment. Safe Drinking Water and Toxic Enforcement Act of 1986. Chemicals known to the State to cause cancer or reproductive toxicity. Updated July 2012.
  • Einschätzung der wissenschaftlichen Abteilung von Codecheck
  • European Commission, Cosmetic Ingredients & Substances

Titandioxid, Inhaltsstoff für Lebensmittel

Übermäßiger Verzehr kann problematisch sein

Weitere Namen

E171

Gruppe

Farbstoff

Erläuterung

Titan ist ein natürlich vorkommendes Metall. In der Lebensmittelindustrie wird Titandioxid als weißer Farbstoff eingesetzt. Im Unterschied zu den in Flüssigkeiten löslichen Farbstoffen ist das Pigment Titandioxid jedoch nicht löslich. Die Partikel werden vielmehr sehr fein in ihrem Medium verteilt, ohne aber ihre chemische Zusammensetzung zu ändern. Titandioxid ist beständig gegen Licht, Hitze und Säuren.

Herstellung

Titandioxid wird mit Hilfe chemischer Reaktionen aus dem natürlich vorkommenden Eisenerz Ilmenit (Titaneisen) gewonnen.

Problem

Tierversuch zeigt, dass die Aufnahme Erkrankungen des Immunsystems und Dickdarmläsionen hervorrufen kann. Weitere unabhängige Forschung ist jedoch erforderlich.

Zusatzinformationen

Nanotechnische Herstellung möglich - Risikopotential wenig erforscht.


DATENQUELLEN

  • Die Verbraucher Initiative e.V., www.zusatzstoffe-online.de (13.01.2017)
  • Verbraucherzentrale Hamburg "Was bedeuten die E-Nummern?", www.vzhh.de/e-nummern, 68. Auflage.

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community

Hast du Tipps und Kommentare zu Titanium Dioxide

Kommentar: Jens, 25. Mai 2016

Titandioxid

Also jetzt bin ich genauso schlau wie vorher. Warum wird auf einer Seite wie dieser von ÖkoTest Titanium Dioxid als "empfehlenswert" deklariert, wenn es dann doch sehr gesundheitsschädlich ist. Eine Ökosonnencreme mit diesem Inhaltsstoff ist dann also krebserregend? Dann kann ich ja gleich ohne Creme in die Sonne gehen. Das Ergebnis wäre früher oder später ein Ähnliches. Mehr Aufklärung und eine e... Mehr

Kommentar: Juergen, 25. Feb 2016

Titandioxid

Fünf bis zehn Gewichtsprozent der eingesetzten Titandioxid-Partikel im E171 liegen in Nanogröße vor. Es geht nicht um die Frage Nano ja oder nein, Nano-Partikel sind immer anteilig enthalten.

Kommentar: Kara, 17. Mai 2015

@Julia

Es ist gut, dass Sie davor warnen, vorbildlich! Aber bitte informieren Sie sich besser, denn da steckt offenbar viel Halbwissen drin:
1) Titandioxid wird nicht "in Nanopartikel eingesetzt", es "gibt" Titandioxid "als" Nanopartikel (das bezeichnet lediglich eine Größe von Partikeln).
2) Diese Partikel gelangen nicht durch gesunde Haut, sondern z.B. durch Atemwege in den Körper (und können dann di... Mehr

Kommentar: Julia, 12. Mai 2015

Nanopartikel

Titanium Dioxid wird in Nanopartikeln eingesetzt. Diese sind z.B. während der Schwangerschaft gefährlich für das ungeborene Kind (Entwikclung des Gehirns wird geschädigt). Auch sonst sind Nanopartikel nicht zu unterschätzen und dringen sehr wohl in tiefere Hautschichten oder schlimmstenfalls auch in die Blutbahn ein. BEDENKLICH!!!

Beliebte Produkte mit Titanium Dioxide

Neuigkeiten

flasche

Gegen Plastikflut –

7 nachhaltige Trinkflaschen

Plastikflasche um Plastikflasche müssen nicht verbraucht werden, um den Durst nachhaltig zu löschen – gerade bei uns kann man das Wasser aus der Leitung problemlos trinken. Deshalb: Wie wäre es mit einer wiederverwendbaren Trinkflasche anstelle von Einwegplastik?
Weiterlesen
Haut sonne Frau

Emulgatoren, Duftstoffe & Co. –

Diese INCIs machen Deine Haut sonnensensibel

Nicht nur bei strahlendem Sonnenschein können UVB- und UVA-Strahlen unserer Haut schaden. Daher ist eine gute Sonnencreme unerlässlich. Aber wusstest Du, dass der Schutz durch manche Inhaltsstoffe beliebter Kosmetikprodukter beeinflusst werden kann? Rötungen, Pusteln oder Pigmentflecken können die Folgen sein. Hier erfährst Du, auf welche Stoffe Du achten solltest, wenn Du Sonnenallergien und vorzeitige Hautalterung vermeiden willst.
Weiterlesen
i+m

Zauberformel Schmetterlingsflieder –

Computerlicht sorgt für Falten - diese Creme schützt Deine Haut

Das Sonnenlicht die Haut altern lässt, ist kein Geheimnis mehr – das aber auch Computer, Tablets oder Smartphones blaues Licht aussenden, welches tief in die Haut eindringt und dort schädliche Radikale bildet - das wissen die wenigsten. Doch keine Angst: Innovative Cremes von „i+m Naturkosmetik Berlin“ bewahren Dich vor frühzeitiger Hautalterung.
Weiterlesen
krill

Artenschutz in der Antarktis –

Omega-3-Kapseln: Das Geschäft mit dem Krill

Sie werden als Allheilmittel beworben, die Herzinfarkte und Arteriosklerose vorbeugen, Entzündungen, Diabetes und Alzheimer lindern: Das Geschäft mit Omega-3-Fettsäure-Kapseln boomt. Häufiger Bestandteil der Kapseln ist antarktischer Krill. Doch die Jagd auf das kleine Krebstier stellt eine große Gefahr für ein ohnehin schon gefährdetes Ökosystem dar.
Weiterlesen
Kaugummi

Aspartam, Acesulfam & Co. –

Wie gesund sind Kaugummis?

Er sorgt für frischen Atem und soll die Zähne reinigen: der Kaugummi. Doch in dem beliebten Frischmacher stecken zum einen bedenkliche Inhaltsstoffe, zum anderen stellt er ein echtes Umweltproblem dar. Was ist es also genau, das wir uns täglich in den Mund schieben?
Weiterlesen
haare2

Ganz natürlich –

Trockenshampoo selber machen

Trockenshampoos sorgen für frische Haare und können für mehr Halt der Frisur sorgen – doch nicht alle Inhaltsstoffe sind gesund. Zum Glück gibt es Alternativen, die fast jeder bereits Zuhause hat.
Weiterlesen
palmöl 2

Durchbruch in der Forschung –

Die Acrocomia-Palme: Eine Alternative zu Palmöl?

Die Acrocomia-Palme wächst auf nähstoffärmeren Böden als Ölpalmen, doch ihre Frucht und der Kern sind ähnlich ertragreich. Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, das es erlaubt, die Acrocomia-Palme auf Plantagen anzubauen. Könnte diese Palme dabei helfen, den Hunger der Welt nach Öl zu stillen, ohne dabei die Natur zu zerstören?
Weiterlesen
biene

Apokalypse Now –

Zuerst die letzte Biene, zehn Jahre später der Mensch?

Schon im Oktober 2017 alarmierte die „Krefeld-Studie“: Seitdem können nur noch Ignoranten beim Thema Artensterben mit den Schultern zucken. Mit bisher mehr als 75 Prozent verschwundener Insekten schwindet nämlich das Fundament unseres intakten Ökosystems …
Weiterlesen