Cocamide DEA

Bewertung und Test von Cocamide DEA

Cocamide DEA, Inhaltsstoff für Kosmetik

Sehr bedenklich

Funktionen

EMULGIEREND

Fördert die Bildung von innigen Gemischen nicht mischbarer Flüssigkeiten durch Änderung ihrer Grenzflächenspannung.

VISKOSITÄTSREGELND

Erhöht oder verringert die Viskosität kosmetischer Mittel.

TENSID

Verringert die Grenzflächenspannung von kosmetischen Mitteln und trägt zu einer gleichmäßigen Verteilung bei der Anwendung bei.

SCHAUMVERSTÄRKEND

Verbessert die Qualität des von einem System gebildeten Schaums durch Verstärkung einer oder mehrerer der folgenden Eigenschaften: Volumen, Gefüge und/oder Beständigkeit.

EMULSIONSSTABILISIEREND

Unterstützt die Emulsionsbildung und verbessert die Emulsionsbeständigkeit und -haltbarkeit.

Problematik

Bildung von Nitrosaminen möglich. Nitrosamine sind krebserregend. In der EU ist der Einsatz beschränkt.


DATENQUELLEN

  • European Commission, Cosmetic Ingredients & Substances
  • Scientific Committee on Consumer Safety (SCCS). Meinung zu Nitrosaminen und sekundären Aminen in kosmetischen Produkten. 27. März 2012

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community

Hast du Tipps und Kommentare zu Cocamide DEA

Kommentar: Vreli, 1. Mai 2017

Cocamide DEA

Stimmen die Informationen noch?
Ich habe soeben die KMR-Liste (aktualisiert im Oktober 2016) durchgesehen und diese Substanz steht nicht mehr darauf.

Kommentar: Martin, 15. Jan 2017

Unseriöse Kommentare helfen auch niemandem.

Aus der gleichen Quelle auf der sich auch der Kommentar von Maeh stützt:

In June 2012, the California Office of Environmental Health Hazard Assessment added cocamide DEA to the California Proposition 65 (1986) list of chemicals known to cause cancer.

Über die Bedeutung des Wortes "möglicherweise" im Zusammenhang mit (potentiell) krebserregenden Stoffen muss man nicht diskutieren.
Solche Sto... Mehr

Kommentar: Maeh, 12. Dez 2016

Unseriöse Texte helfen niemandem!

Der Stoff ist nicht krebserregend, wie hier angegeben.

Wikipedia EN:
"The International Agency for Research on Cancer (IARC) lists coconut oil diethanolamine condensate (cocamide DEA) as an IARC Group 2B carcinogen, which identifies this chemical as possibly carcinogenic to humans.[3]"

Dazu sollte man dann auch wissen, dass die Gruppe 1 die höchste ist und dort ist z.B. "Ethanol" gelistet.... Mehr

Kommentar: nina, 14. Nov 2016

krebs

Immer auf die Zutaten schauen bzw. Etikett

Beliebte Produkte mit Cocamide DEA

Neuigkeiten

Joghurt

Gesunde Alternativen –

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.
Weiterlesen
Makeup Mikroplastik

Synthetische Poylmere auf unserer Haut –

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?
Weiterlesen
Hair Haare

Schöne, dichte Haarpracht –

4 natürliche Mittel gegen Haarausfall

Haarschwund kann jeden treffen. Deshalb geben wir hier diverse, chemiefreie Tipps, die Du bei Haarausfall beherzigen solltest: angefangen von der richtigen Ernährung bis hin zu kraftvollen Mitteln aus der Natur.
Weiterlesen
Duschen

PEGs –

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.
Weiterlesen
Mikroplastik in Zahnpasta

RDA-Wert –

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?
Weiterlesen
Frischhaltefolie

DIY –

Statt Plastikfolie: Schon dieses Naturprodukt probiert?

Frischhaltefolie aus Plastik ist praktisch — aber leider nicht gerade umweltfreundlich, denn es entsteht jede Menge Müll. Die Lösung: Bienenwachstücher. Sie bestehen aus natürlichen Materialien und sind wiederverwendbar. Zudem lassen sie sich selbst herstellen. Auch eine vegane Variante ist möglich.
Weiterlesen
Einmachglas Glas Mann

Plastikfrei –

Zero Waste: So gelingt Einfrieren im Glas

Gefrierbeutel aus Plastik und kunststoffhaltige Tupperboxen adé – Einfrieren geht auch müllfrei und ressourcenschonend und zwar mit Schraub- oder Einmachgläsern. So halten sich Obst, Gemüse und Selbstgekochtes vollkommen frei von Plastik im Gefrierschrank. Wir zeigen Dir wie‘s geht!
Weiterlesen
lippen

Gesund und schön –

Lippenbalsam: Finde die perfekte grüne Alternative

Wusstest Du, dass in vielen Lippenpflegeprodukten erdölbasierte Inhaltsstoffe stecken? Nicht gerade appetitlich, wenn man bedenkt, dass wir eine ganze Menge von davon verschlucken. Zum Glück gibt es grüne Alternativen, die für weiche Lippen sorgen – nach Wunsch auch mit Farbe.
Weiterlesen