Acesulfam-K

Bewertung und Test von Acesulfam-K

Acesulfam-K, Inhaltsstoff für Lebensmittel

Übermäßiger Verzehr kann problematisch sein

Weitere Namen

Acesulfam, E950

Gruppe

Geschmacksverstärker, Süßstoff

Erläuterung

Acesulfam-K ist eine Verbindung aus Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel und Kalium. Die weißen Kristalle sind von intensiv süßem Geschmack, der auch beim Kochen und Backen stabil bleibt. Acesulfam-K ist etwa 200-mal süßer als Haushaltszucker (Saccharose), wird aber im Gegensatz zu diesem vom Körper nicht verwertet und liefert keine Energie. In der Lebensmittelindustrie wird Acesulfam-K vor allem in zuckerreduzierten Lebensmitteln einzeln oder in Kombination mit Aspartam (E 951) bzw. anderen Süßstoffen eingesetzt. Er ist zudem als Tafelsüße im Handel. In zuckerhaltigen Kaugummis wird Acesulfam-K darüber hinaus als Geschmacksverstärker eingesetzt.

Herstellung

Acesulfam-K wird durch chemische Reaktion aus Abkömmlingen der Acetessigsäure gewonnen.

Problem

Widersprüchliche Studienergebnisse zur Förderung von Übergewicht durch Süßstoffe: einige belegen appetitanregende Wirkung, die meisten stützen diese Ergebnisse nicht. Weitere unabhängige Forschung ist erforderlich. Vom Verzehr größerer Mengen ist abzuraten.


DATENQUELLEN

  • Die Verbraucher Initiative e.V., www.zusatzstoffe-online.de (13.01.2017)
  • Verbraucherzentrale Hamburg "Was bedeuten die E-Nummern?", www.vzhh.de/e-nummern, 68. Auflage.

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community

Hast du Tipps und Kommentare zu Acesulfam-K

Kommentar: Marie, 30. Nov 2016

Acesulfam K - hergestellt aus Chlorphenol

Der Süßstoff Acesulfam-Kalium (E-950)

Wie viele andere Süßstoffe auch, wird Acesulfam K unverändert über die Nieren ausgeschieden, das wird gerne als Argument für seine Unschädlichkeit angeführt. Dabei gilt jedoch zu sagen, dass alles, was über die Niere ausgeschieden wird, zunächst den Darm passieren muss und damit in den Blutkreislauf gelangt. Weil Acesulfam K als Kunstprodukt von unserem Kör... Mehr

Beliebte Produkte mit Acesulfam-K

Neuigkeiten

schokolade

Nachhaltiger Genuss –

5 Schokoladen MIT und OHNE Palmöl

Palmöl steckt in jedem zweiten Supermarktprodukt. Für dessen Abbau wird unter anderem Regenwald zerstört, die Artenvielfalt bedroht, der Klimawandel befeuert und indigene Völker vertrieben. Auch Schokoladenliebhaber sollten deshalb beim Kauf ihrer Nascherei darauf achten, ob – und welches – Palmöl enthalten ist. Wir zeigen Dir wie.
Weiterlesen
kleidung2

Wie viele Sklaven arbeiten für Dich?

Sklaverei. Das klingt nach Baumwollplantagen in den Südstaaten der USA im 19. Jahrundert oder nach Barbarei im alten Rom. Aber auch heute gibt es Sklaven. Und sie arbeiten höchstwahrscheinlich auch für Dich.
Weiterlesen
spirale

Für ein gesundes Miteinander –

Hormonfreie Verhütung: Kupfer als Alternative zur Pille?

Hormonelle Verhütungsmittel wie die Antibabypille können Thrombosen oder Lungenembolien auslösen. Eine Alternative ist die hormonfreie Verhütung mit Kupfer: Wie die Verhütung mit Kupfer funktioniert und wie sicher sie ist – liest Du hier!
Weiterlesen
Werbefrei

Keine Banner mehr! –

CodeCheck jetzt werbefrei genießen!

Mehr als fünf Millionen Mal wurde CodeCheck bis dato heruntergeladen und täglich nutzen Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz den kostenlosen Service. Mit einer einmaligen Zahlung von 3,99 Euro (bzw. 3 CHF) besteht nun die zusätzliche Möglichkeit, CodeCheck werbefrei zu nutzen.
Weiterlesen
skin

Kosmetik für sensible Haut –

Empfindliche Haut: 5 No-Go’s bei der Pflege

Die Haut juckt, spannt, ist irritiert oder unrein? Dann hast Du womöglich empfindliche Haut. Verträgliche Produkte zu finden ist aber gar nicht so schwer – wenn man diese Fehler beim Kauf vermeidet.
Weiterlesen
tigergras

Schöne Haut mit der Kraft der Natur –

Tigergras: Hilfe bei Pickeln, Narben und Falten

Im Ayurveda und der traditionellen Chinesischen Medizin zählt Tigergras schon lange zu den wichtigsten Heilpflanzen. Seine stark antibakteriellen und wundheilenden Eigenschaften machen es vor allem für Problemhaut interessant.
Weiterlesen
heilerde

Naturkosmetik –

Statt Tensiden im Shampoo: Mit Lavaerde die Haare waschen

Shampoo gehört zur täglichen Körperpflege dazu - gerade deshalb sollten uns dessen Inhaltsstoffe interessieren. Das was beispielsweise beim Haarewaschen schäumt, sind meist chemisch hergestellte Tenside, die die Kopfhaut reizen können und die Umwelt belasten. Doch es gibt eine Alternative, die in anderen Ländern seit Jahrhunderten verwendet wird: Lavaerde. Was kann die ökologische Alternative?
Weiterlesen
landwirtschaft

Die Dosis macht das Gift –

Schwermetalle im Biolandbau

Knapp ein Viertel der Deutschen kauft regelmäßig Bioprodukte – der eigenen Gesundheit, den Tieren oder der Umwelt zuliebe. Aber selbst in der ökologischen Landwirtschaft ist ein Schwermetall erlaubt, dessen Nutzung umstritten ist: Kupfer.
Weiterlesen