Zoodles – Low-Carb-Pasta zum Selbermachen

Gesponsert

Zoodles – Low-Carb-Pasta zum Selbermachen - Gesponsert

zoodles

von

Ein neuer Foodtrend erobert gerade die internationalen Küchen: Zoodles!

Der Begriff „Zoodles“ ist eine Wortkombination aus Zucchini und „Noodles“ (englisch für Nudeln). Dabei handelt es sich aber nicht „einfach“ um Pasta mit Zucchini-Geschmack, sondern um eine ganz besondere Low-Carb-Kreation – denn bei Zoodles wird statt Teig ausschließlich Gemüse genommen!

Und so geht’s: Mit einem Spiralschneider schneidet man das rohe Gemüse in lange, dünne Streifen, die dann wahlweise roh genossen oder im heißen Salzwasser kurz gekocht werden. Die Gemüse-Nudeln lassen sich mit verschiedensten Soßen kombinieren.

Wer Abwechslung mag, kann anstatt von Zucchini auch Gurken, Karotten oder rote Beete in Pasta verwandeln. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Wenige Kalorien, vegan und glutenfrei

Abgesehen vom Aussehen haben Zoodles mit herkömmlichen Nudeln nur wenig gemein. Und genau das macht sie für ernährungsbewusste Menschen so interessant.

Sie enthalten kaum Kohlenhydrate und Fett, dafür aber viele Vitamine und Mineralstoffe. Auch die Kalorienbilanz lässt sich sehen: Auf 100 Gramm Zucchini kommen gerade mal 19 Kalorien. Weizen-Spaghetti enthalten hingegen stolze 362 Kalorien. Außerdem sind Zoodles vegan und glutenfrei.

Gemüsepasta stressfrei genießen

Wer Zoodles nicht selber machen und trotzdem auf Gemüse-Pasta nicht verzichten möchte – für den gibt es zahlreiche gesunde Low-Carb-Nudelvarianten auf dem Markt. Eine große Auswahl an sogenannten Healthy Pastas findet man beispielsweise bei Ziano.ch*: Das Angebot reicht von Edamame-Bohnen-Pasta, über Pasta aus roten Linsen oder Algen bis hin zu sogenannten Kajnok-Slim-Pastas mit gerade einmal 8 Kalorien pro 100g.

rote linsen,kichererbsen, buchweizen

**Dieser Artikel wird gesponsert.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

tempeh2
Vegane Proteinbombe aus Soja –
Cashew
Vegane Alternative –
eis4
Genuss –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Teilweise verboten

Creme Haut

In Duschgel, Shampoo und Creme: Problemstoff Methylisothiazolinon

Du kaufst bewusst ein und versuchst, bedenkliche Inhaltsstoffe zu vermeiden? Du machst einen großen Bogen um aluminiumhaltiges Deo, Shampoo mit Silikonen oder Cremes mit Parabenen? Auch die Hersteller haben diesen Trend erkannt und werben mit Versprechen wie „frei von Duftstoffen“ oder “ohne Silikone”. Jedoch sind viele weitere bedenkliche Inhaltsstoffe im Umlauf, deren Namen Du kennen solltest: zum Beispiel Methylisothiazolinon.

Umwelt

autos

Stickstoffdioxid: Hier ist die Luft besonders belastet

Die Luftqualität in vielen deutschen Städten ist besorgniserregend. Neben Feinstaub spielt dabei vor allem Stickstoffdioxid eine große Rolle. Woher die hohe Belastung kommt, was sie für Probleme mit sich bringt und welche Gegenden besonders stark betroffen sind, erfährst Du hier.

Worauf Du achten solltest

Parfum

Allergene Dufstoffe: Wenn Düfte krank machen

Ein angenehmer Geruch sorgt dafür, dass wir uns sauber und wohl fühlen. Deshalb sind viele Kosmetikprodukte parfümiert. Wohlriechende Düfte können jedoch einen bitteren Nachgeschmack haben: Sie sind häufig Auslöser für allergische Reaktionen. Wir zeigen Dir, worauf Du beim Einkauf achten solltest.

Platzsparen im Reisegepäck

reisen2

3 natürliche Produkte mit Mehrfachnutzen

Maximal 20 Kilogramm kannst Du bei den meisten Fluglinien in einem Koffer einchecken, im Handgepäck dürfen oft nur sechs Kilogramm (und maximal ein Liter Flüssigkeit) mit. Also wohin mit Creme, Duschgel & Co.? Wir zeigen Dir drei Alround-Naturprodukte, mit denen Du auch unterwegs nicht auf Deine Beauty-Routinen verzichten musst.