Wege zu Jobs mit Sinn: „Kapitalismus geht auch anders“

Vom Berater zum Gründer –„Einhorn“-Kondome

Wege zu Jobs mit Sinn: „Kapitalismus geht auch anders“ - Vom Berater zum Gründer –„Einhorn“-Kondome

myeinhorn header 0
© einhorn.my

von

Das Start-up „Einhorn“ produziert Kondome – vegan, fair und nachhaltig. Mitgründer Waldemar Zeiler über die Vision von „unfuck the economy“ – und welche Projekte er als nächstes in Angriff nehmen will.

„Mich packte das Gründerfieber schon in der Schule. Ich hatte immer Spaß an eigenen Projekten – daran, etwas aufzubauen. Nach dem Abi studierte ich dann BWL und nach der Uni arbeitete ich bei Unternehmensberatungen. Ich merkte aber jedes Mal, dass das nichts für mich ist. Spätestens nach sieben Monaten habe ich immer gekündigt.

Durch Zufall fing ich 2008 bei Rocket Internet an. So bin ich in die Berliner Start-up-Szene gerutscht und später auch bei dem Inkubator ‚Team Europe‘ gelandet. Zwischendurch war ich noch Berater, habe Deals und Übernahmen begleitet – ganz seriös, ohne Bart und im Anzug. Das war alles cool, ich habe wahnsinnig viel gelernt, bin irgendwann aber in eine Sinnkrise gerutscht.

Als junger Gründer denkt man meist nur an das Geld bis man merkt, dass das nicht erfüllend ist – dass man so keinen sozialen oder nachhaltigen Mehrwert schafft. Deswegen habe ich vor drei Jahren mit Philip Siefer Einhorn gegründet und bin dort sehr glücklich, weil es eben nicht um Geld oder Ruhm geht, sondern darum, die Welt zu verbessern.

Das Produkt – in unserem Fall nachhaltige und fair produzierte Kondome – ist für uns mehr Mittel zum Zweck, um zu zeigen, dass Kapitalismus auch anders geht: Dass Unternehmen ein tolles, begehrenswertes Mainstreamprodukt machen, aber gleichzeitig wirtschaftlich erfolgreich sein und einen Impact haben können.

Kapitalismus grundsätzlich zu verteufeln, ist sinnlos. Er ist da und die Frage ist, wie wir ihn gestalten. Er hat sich in eine komische Richtung entwickelt. Wir wollen ihn in eine andere schubsen. Deswegen geben wir unser Wissen auch weiter: in Workshops oder Vorträgen.

Vielleicht gründen wir demnächst sogar eine ‚Einhorn University‘ – und ich finde den Weg zurück zu meinen Wurzeln als Berater. Ich will nicht unbedingt mein Leben lang Kondome produzieren. Trotzdem habe ich das Gefühl, angekommen zu sein. Wir stehen mit Einhorn für bestimmte Werte – für die Vision von ‚unfuck the economy‘.

Im kommenden Jahr wollen wir weitere Probleme lösen und neue Produkte auf den Markt bringen, etwa wenn es um das Thema Periode geht. Wir könnten irgendwann auch ein Auto bauen, wenn wir das wollen. Das macht es so spannend. Ich genieße die Freiheit, die ich derzeit habe.“

Dieser Text erschien im Heft 01/2018 „Nie mehr allein“ als Teil unserer Reihe „Mein Weg zum Job mit Sinn“. Hier geht’s zu weiteren Protokollen:

Maren Urner ist promovierte Neurowissenschaftlerin und hat im konstruktiven Journalismus bei Perspective Daily ihre neue Berufung gefunden

Robert Küfner brach sein Wirtschaftstudium ab – und will heute die Welt mit neuer Technologie zu einem gerechteren Ort machen

Kaya-Line Knust hat sich als Geschäftsführerin des Sozialunternehmens „Stop The Water While Using Me“ einen Kindheitstraum erfüllt

Dieser Artikel stammt vom „enorm Magazin“.

enorm

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

palmöl 2
Durchbruch in der Forschung –
nachhaltigkeit2
Gutes Gewissen, gefüllter Geldbeutel –

Gesichtspflege

weihnachtspromo
Anzeige

100% natürlicher Schutz und Regeneration. 25% Rabatt.

Oylous bündelt die Kraft aussergewöhnlicher Öle in exklusiven Kosmetikprodukten, die von einzigartig hoher Qualität sind. Kompromisse werden keine gemacht – weder bei den Inhaltsstoffen noch bei der Verarbeitung. Was zurückbleibt? Perfekt befeuchtete, sichtbar entspannte und geschmeidige Haut.

Plastikfrei

Einmachglas Glas Mann

Zero Waste: So gelingt Einfrieren im Glas

Gefrierbeutel aus Plastik und kunststoffhaltige Tupperboxen adé – Einfrieren geht auch müllfrei und ressourcenschonend und zwar mit Schraub- oder Einmachgläsern. So halten sich Obst, Gemüse und Selbstgekochtes vollkommen frei von Plastik im Gefrierschrank. Wir zeigen Dir wie‘s geht!

Gesund und schön

lippen

Lippenbalsam: Finde die perfekte grüne Alternative

Wusstest Du, dass in vielen Lippenpflegeprodukten erdölbasierte Inhaltsstoffe stecken? Nicht gerade appetitlich, wenn man bedenkt, dass wir eine ganze Menge von davon verschlucken. Zum Glück gibt es grüne Alternativen, die für weiche Lippen sorgen – nach Wunsch auch mit Farbe.