Teste Dich: Wie viele Rohstoffe verbrauchst Du?

Webseite zur Selbstanalyse

Teste Dich: Wie viele Rohstoffe verbrauchst Du? - Webseite zur Selbstanalyse

Tropenwald-2

von

Das „Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie“ hat errechnet, dass jeder Deutsche im Schnitt 28 Tonnen Rohstoffe im Jahr verbraucht. Wie schwer Dein eigener ökologischer Rucksack ist, kannst Du jetzt mit Hilfe einer Webseite herausfinden, die das Institut eingerichtet hat.

„Sie benötigen nur 10 Minuten um zu erfahren, wie nachhaltig Ihr Lebensstil ist und wie ein ressourcenleichter Lebensstil aussehen kann“, verspricht die Einführung der Online-Plattform „ressourcen-rechner.de“.

wald

Fragenkatalog gibt Aufschluss

Das funktioniert anhand von 25 Fragen aus den Bereichen Wohnen, Konsum, Ernährung, Freizeit, Mobilität und Urlaub. Informationen wie die Heizart, Hobbys, die mit dem Auto gefahrenen Kilometer oder die verzehrten Lebensmittel genügen dem System, um den sogenannten ökologischen Rucksack zu ermitteln.

Damit ist das Gewicht aller natürlichen Rohstoffe der genutzten Produkte bei Herstellung, Nutzung und Entsorgung gemeint. „Für das Autofahren“, erklären die Macher, „werden zum Beispiel nicht nur das Auto selbst und das Benzin, sondern anteilig auch die Eisenerzmine, die Stahlhütte und das Straßennetz gezählt.“

Dem „Wuppertal Institut“ nach ist die Angabe in Tonnen, die wir in unserem ökologischen Rucksack mit uns herumtragen, aufschlussreicher als der viel häufiger ins Feld geführte CO2-Fußbdruck. Der stünde nämlich nur für die Klimabelastung und ließe andere Probleme wie die Endlichkeit unserer Rohstoffe außen vor.

plastikflasche

Gespür für Verschwendung entwickeln

Zwar steht am Ende der Befragung ein eher ungefährer Wert, doch wichtiger als eine exakte Berechnung ist dem „Wuppertal Institut“, ein Bewusstsein für Einsparpotenziale zu schaffen. Deswegen ist es möglich, die 25 Antworten noch einmal mit eingeblendeten Tipps für ein ressourcenschonenderes Leben durchzugehen.

Das Institut hofft mit dem Online-Rechner dazu beitragen zu können, den momentanen Durchschnittsverbrauch in Deutschland von 28 auf vertretbare 17 Tonnen zu drücken. Denn: „Je weniger natürliche Rohstoffe wir verbrauchen, desto geringer sind auch unsere Umweltauswirkungen.“

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

distel
Unkraut als Unkrautvernichter? –
boitcoin
Jagd nach virtuellem Geld –

Wundermittel für Haut und Haare

arganöl
Anzeige

5 Beauty-Hacks mit Arganöl

Als eines der besten Anti-Aging-Öle wirkt Arganöl sanft und natürlich gegen Fältchen und gleichzeitig auch gegen Unreinheiten. Unseren Haaren gibt es neuen Schwung und strahlenden Glanz. Wir haben fünf einfache Tipps, wie Du Haut und Haare mit Arganöl schön pflegen kannst.

Fertility-Tracker

PR Ava Moodshot V1.2 04
Anzeige

Mit „Ava“ verstehst Du Deinen Zyklus

Mit „Ava“ beziehungsweise einem Armband und einer App, kannst Du Deine Fruchtbarkeit tracken. Doch das ist noch nicht alles: Das smarte Tool hilft Dir auch, später Deine Schwangerschaft zu überwachen und Deinen Körper generell einfach viel besser kennenzulernen. Wie das genau funktioniert, wer hinter der innovativen Idee steckt und wie Du den Tracker kostengünstig erhältst, erfährst Du hier.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Wie super ist das „Superfood“?

kokosnuss3

Kokosöl: „Schlimmer als Schweineschmalz?“

„Wo ist die Kokosnuss, wo ist die Kokosuss, wer hat die Kokosnuss geklaut?“ Das freche Affenbaby? Oder etwa doch die westliche Industrie? Als vitales „Superfood“ gepriesen zaubert Kokosöl Exotik in unsere Küche und in unser Bad. Aber ist das Öl tatsächlich so gesund wie wir glauben? Ein Blick hinter die harte Schale.

Vegane Proteinbombe aus Soja

tempeh2

Gesunder Fleischersatz: Tempeh

Tofu ist mittlerweile nicht nur Vegetariern ein Begriff. Doch wie sieht es mit Tempeh aus? Die gesunde Fleischalternative steckt voller Eiweiß und Vitalstoffe, ist bekömmlich und vielseitig in der Küche verwendbar. Grund genug, diesen hochwertigen Fleischersatz genauer unter die Lupe zu nehmen.