"Tchibo"spart vier Millionen Plastiktüten

Durch Verzicht auf Gratisbeutel

"Tchibo"spart vier Millionen Plastiktüten - Durch Verzicht auf Gratisbeutel

tchibo 147630164

von

Rund 198 Plastiktüten verbraucht jeder EU-Bürger jährlich und auch die Deutschen greifen an der Ladentheke beherzt zu: 71 Tüten pro Kopf und Jahr. Das soll sich ändern: Jetzt verzichtet auch „Tchibo“ auf kostenlose Plastiktüten in Österreich und Deutschland. Was das bringt? Wir haben nachgefragt.

„In Österreich gibt es ja bereits seit vergangenem Juli keine Tüten mehr gratis. Das reduzierte die Tütenanzahl um gut 75%“ – so „Tchibo“-Sprecherin Sandra Coy gegenüber CODECHECK.

Konkret heißt das: Von 163.000 Tüten wöchentlich geben die österreichischen Filialen nur noch 22.000 Tüten pro Woche aus! Hochgerechnet konnten somit über vier Millionen Plastiktüten eingespart werden. In Deutschland verzichtet das Unternehmen erst seit Januar auf die Gratismitgift – Zahlen müssen noch gesammelt werden.

Doch was sagen die deutschen Kunden zum Gratis-Plastiktüten-Verzicht?

„Die zeigen großes Verständnis. Wenn man sie nämlich auf die Plastikflut anspricht, reagieren sie sehr umweltbewusst. Vor allem Frauen haben ohnehin oft schon faltbare Mehrwegbeutel in ihren Handtaschen dabei. Männer müssen sich langsam dran gewöhnen…“

Trotz klarer Verbesserung, den Plan Plastiktüten ganz zu verbannen gibt es nicht. Coy: „Nein, für Notfälle sollten immer Plastiktüten zur Hand sein. Niemand muss seinen Einkauf nach Hause balancieren müssen.“

Immerhin, ein Anfang ist gemacht und ein Hoch auf den Jutebeutel.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 6 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

palmöl
Versteckspiel in der INCI-Liste –
geschenkpapier
Plastikfrei leben –
plastikbecher-müll-215446282 Kopie
Berlin will Plastikbecher-Verbrauch senken –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Gegen Lebensmittelverschwendung

brot3

Altes Brot nicht wegwerfen: 6 Rezepte

Dieses Phänomen kennt leider fast jeder von uns: Noch bevor man den Laib Brot vollständig aufgegessen hat, ist er hart geworden … Wie kann man vermeiden, dass Abfall entsteht? Wie bleibt Brot länger frisch und was kann man mit hart gewordenem Brot noch anstellen?

INCI-Wissen

creme2

PEGs: Emulgatoren in Creme schwächen Deine Hautbarriere

Synthetische Inhaltstoffe in Kosmetikprodukten sind heute keine Seltenheit mehr. Zusatzstoffe wie synthetische Emulgatoren – zumeist Polyethylenglykole (PEGs) – werden von vielen Herstellern in Cremes, Shampoos oder Zahnpasta vieler Hersteller eingesetzt. Doch trotz ihrer häufigen Anwendung sind sie sehr umstritten.