Peelings zum Selbermachen: Klären Sie Ihre Haut auf

Peelings zum Selbermachen: Klären Sie Ihre Haut auf -

von

Schokolade, Kaffee, Papaya, Banane... Natürliche Peelings sind nicht nur eine Wohltat für die Haut sondern auch für die Sinne. Also nichts wie rein ins Vergnügen!

Der nächste Frühling kommt bestimmt, höchste Zeit auch Ihre Haut auf Vordermann zu bringen! Mit unseren „Rezepten“ können Sie Ihr Badezimmer in ein Home-Spa der Extraklasse verwandeln.

Mit Körperpeelings lassen sich abgestorbene Hornschüppchen bestens entfernen, die gereinigte Haut wird zudem samtig weich.

Hollywood-Star Gwyneth Paltrow schwört auf ein Zucker-Peeling. Da die 35jährige Schönheit weiß wovon sie spricht, haben wir gleich für Sie nach dem „Rezept“ gefahndet: Einfach etwas Zucker in eine Schüssel geben und mit Olivenöl mixen. Unter der Dusche in kreisförmigen Bewegungen in die Haut einmassieren und wieder abspülen! Die Haut ist danach streichelzart und das Ölivenöl pflegt die Haut rückwirkend - eine Bodylotion ist danach nicht mehr nötig.

Quelle: gofeminin.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Sommersprossen - sensible Haut
Kosmetik –
Peeling Methoden
Hautpflege –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Nicht wegwerfen!

orange

6 Tipps, was Du mit Orangenschalen machen kannst

Die Schalen der Zitrusfrüchte solltest Du auf keinen Fall wegwerfen! Unbehandelte Orangenschalen verfeinern als Abrieb Kuchen und Gebäck – aber die Schalen der gesunden Früchte können noch einiges mehr. Wir haben fünf tolle Tipps für Dich zusammengestellt. Wenn du die Schalen deiner Früchte weiterverwenden möchtest, achte beim Kauf auf unbehandelte und ungespritzte Orangen.

Mikroplastik

Teflon

Was Teflon in Deiner Kosmetik zu suchen hat

Teflon - die meisten kennen diesen Stoff wohl im Zusammenhang mit Bratpfannen. Doch nicht nur in der Küche, auch in Deiner Kosmetik versteckt sich Polytetrafluorethylen (PTFE). Welche Risiken dieser Inhaltsstoff in sich birgt und in welchen Produkten er enthalten ist, wir klären auf.