New York sagt salzigem Essen den Kampf an

Good News

New York sagt salzigem Essen den Kampf an - Good News

Salz in New Yorker Restaurant

von

Zukünftig können Restaurant-Besucher in der Weltmetropole genau erkennen, welche Gerichte besonders viel Salz enthalten. Die neue Regelung soll die gesunde Ernährung der New Yorker Bevölkerung fördern.

Der Mineralstoff Salz ist lebenswichtig. Seit einigen Jahren wird jedoch ein zu hoher Salzkonsum immer stärker kritisiert. Wer mehr Salz aufnimmt, als der Körper benötigt, riskiert gesundheitliche Schädigungen, beispielsweise Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkankungen. Berliner Forscher zeigten zudem kürzlich auf, dass ein zu hoher Salzkonsum dem Immunsystem schaden kann.

New York – Vorbild fürs ganze Land

In New York müssen alle großen Restaurant-Ketten, die in den USA landesweit mehr als 15 Filialen betreiben, ab dem 1. Dezember Gerichte mit einem Salzgehalt von mehr als 2,3 Milligramm kennzeichnen. Stark gesalzene Speisen müssen mit einem schwarz-weissen Salzstreuer auf der Speisekarte vermerkt werden. 2,3 Milligramm (ca. ein Teelöffel) ist die derzeit empfohlene Tageshöchstmenge für einen Erwachsenen.

Restaurant New York Salz

Damit ist Salz nach Transfetten und Kalorien der dritte Bereich, der in US-amerikanischen Großstadt stärker kontrolliert wird. Restaurants, die sich nicht an die neue Regelung halten, müssen ab März 2016 mit einem Bussheld in der Höhe von 200 Dollar rechnen. Somit wird New York seiner Vorreiterrolle in Sachen „Gesunder Ernährung“ weiter gerecht.

2008 führte die Ostküstenmetropole als erste Stadt in den Vereinigten Staaten die Angabe des Kaloriengehalts der Gerichte in Restaurantketten ein – eine Regelung, die ab Dezember 2016 im ganzen Land gelten soll.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 4 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

seegras3
Mineralstoffreicher Snack aus dem Meer –
salt
Anzeige –
salz2
Interessant für Veganer –

6 Mal anders, 6 Mal unglaublich vielseitig

A646-photo-final-medium-landscape-200

Von diesen Pestos solltest Du immer ein Glas auf Vorrat haben

Fragt man mich, auf welche Zutaten ich in der Küche am wenigsten verzichten könnte, Pesto wäre ganz vorne mit dabei. Die Gründe liegen dabei wahrscheinlich auf der Hand (oder besser gesagt auf dem Teller) – es ist unvorstellbar einfach, Pesto ganz nach deinem Geschmack selbst herzustellen und damit so ziemlich all deine Lieblingssnacks und -gerichte noch einen Hauch leckerer zu machen.

Und wie Du sie in Zukunft vermeidest

A602-photo-final-medium-landscape-200

Die 5 häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Salaten

Wir alle haben es schon einmal irgendwo gesehen: Das Meme einer Frau, die hysterisch lachend eine Schüssel voll Salat in der Hand hält. Darin befindet sich, wie sollte es auch anders sein, der immer gleiche fade Eisbergsalat und ein paar alibimäßig hineingeworfene Tomaten. Das Sinnbild des wahllos zusammengewürfelten und doch eher unspektakulären Büro-Mittagessen sozusagen. Aber keine Bange – wenn Du einige weitläufige Fehler vermeidest, wird Dein Salat tatsächlich alles andere als langweilig.