Kosmetik aus dem Kühlschrank

Kosmetik

Kosmetik aus dem Kühlschrank - Kosmetik

Iss dich schön - Erdbeeren

von

„Zurück zur Natur“, so lautet in etwa das Motto, denn: Natürliche Kosmetikprodukte aus Garten und Kühlschrank wirken mindestens genauso gut wie die überteuerten Pflegeprodukte der Schönheitsindustrie.

Geschmeidige Haut dank Olivenöl

Natürliche Öle sind ideal für die Hautpflege. Olivenöl in Kombination mit Weinessig und Zimt sorgt für geschmeidige Haut und beugt Fußschweiß vor. Auch Naturöle wie Weizenkeim-, Mandel oder Arganöl sind derzeit angesagt. Sie lassen sich super mit ätherischen Ölen wie Lavendel-, und Rosmarinöl mischen und finden Verwendung gegen Schwangerschaftsstreifen.

Haarkur aus dem Kühlschrank

Gut einmassiert und ausgespült lässt aufgeschlagenes Eiweiss das Haar schimmern. Eine Haarkur mit Bier sorgt für Volumen und Festigkeit. Wer seinem Haar nach einem heißen Sommertag etwas Gutes tun möchte, kann eine Kur aus zwei Eigelben, einer halben Tasse Bier und einem Spritzer Zitronensaft versuchen. Auch für trockenes Haar gibt es die perfekte Mixtur: Eine Maske aus Avocado, Zitronensaft und Jojobaöl gibt dem Haar den nötigen Ganz zurück.

haar kur

Natürliche Gesichtscreme

Ringelblumen sind eine gute Grundzutat für Cremes. Dazu am besten Ölivenöl oder frisches Schweineschmalz vom Biometzger nehmen und fertig ist die ideale Gesichtscreme.

Mit Erdbeeren gegen Sonnenbrand

Eine halbe Tasse frische pürierte Erdbeeren und zwei Esslöffel Naturjoghurt sind bei sonnenverbrannter Haut eine Wohltat.

Kosmetik honig

Schöne Sommerbeine dank Honig

Drei Esslöffel Honig, eine Tasse Rohrzucker und zwei Teelöffel Zitronensaft ergeben leicht eingekocht eine effektive Enthaarungsmischung, die wie ein Waxing für glatte Sommerbeine sorgt.

Vor- und Nachteile

Ein klarer Vorteil der Kosmetikprodukte aus Kühlschrank und Garten: Sie sind natürlich und günstig. Naturstoffe können jedoch auch Allergien hervorrufen, vor allem bei Eiweiss oder Milch. In den selbst gemachten Kosmetikprodukte sind zudem keine Konservierungsstoffe enthalten – deshalb sollten diese Produkte immer frisch angewendet und nicht über längere Zeit gelagert werden.

Quelle: tlz.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Schnecken Gesicht
Schneckenschleim, Erbrochenes & Vorhaut –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Worauf Du achten musst

zahnbürste

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?

„Magic Cleaning”

küche

Detox für Deine Küche: 8 Schritte

Du kannst deinem gesunden Lebensstil etwas nachhelfen und dich inspirieren, indem du deine Küche anpasst. Die Umgebung spielt eine große Rolle und beeinflusst deine Angewohnheiten, also macht es Sinn, deine Küche ganz persönlich, attraktiv und simpel zu gestalten. Dafür brauchst du nur das einfache Konzept von “Magic Cleaning” oder auch “Space Clearing” genannt, anzuwenden. Entrümpelung und Organisation helfen dir dabei, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten.

Was Dein Körper wirklich braucht

Gesunde Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren – wichtig oder reines Marketing?

Schon in den 1970er Jahren erhielten Forscher bei ihren Studien über die Inuit in Nordalaska erste Hinweise auf einen wichtigen Zusammenhang zwischen Lebensweise und Physis: Die erstaunliche Herzgesundheit der dortigen Bevölkerung musste mit dem hohen Verzehr von Seefisch und seinen Omega-3-Fettsäuren zu tun haben. Seitdem landen Fischöl-Kapseln und Co. in unseren Einkaufskörben. Viele Menschen wollen ihrer Gesundheit damit etwas Gutes tun. Geht der Plan auf?