Hobbys als Freiraum für die eigene Kreativität

Hobbys als Freiraum für die eigene Kreativität -

von

Man sollte es kaum glauben doch manchmal liegen die Zonen für den ersehnten Ausgleich näher als man erwartet.

So geht mancher Haus- und Gartenbesitzer im Heimwerken und bei der Gartengestaltung vollkommen auf.

Auch alles was in den Bereich Kunst und Spiel fällt, regt die eigene Kreativität an.

Wichtig ist auch hier: Ihr Hobby muss zu Ihnen passen, muss Ihnen und erst in zweiter Linie jemand anderem Freude machen.

Heimwerker. Wer zwei goldene Hände hat, der braucht etwas zum Bauen, Tüfteln oder handgreiflichen Gestalten zwischen den Fingern.

Ein ganzes Haus sein eigen zu nennen, bietet dafür oft überreichlich Gelegenheit. Tische, Betten, Regale, Lampen - fast alles kann man selbst bauen. Und ein passionierter Heimwerker fühlt sich in gekauftem Zeug oft weniger wohl als im selbst gebauten.

Vorsicht ist nur geboten dem, der schon auf Arbeit mit ähnlichen Tätigkeiten beschäftigt ist. Nützlich für die Familie, einen Fachmann im Haus zu haben. Aber ein professioneller Handwerker meist ein Hobby in einem anderen Bereich.

Quelle: Haushalt-Garten-Ratgeber.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Weihnachtsbaum selber pflanzen
Ökologisch –
Öko-Weihnachtsbaum
Weihnachten –
Bei Wind und Wetter joggen
Sport treiben –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Schädliche INCIs

Kind Sonnencreme

Darauf solltest Du bei Baby-Sonnencreme achten!

Babyhaut ist besonders empfindlich und sollte daher unbedingt vor Sonne geschützt werden. Wahllos und ungeprüft drauflos schmieren sollte man aber nicht, da sich mit hormonellen Filtern, Konservierungsstoffen, Nanopartikeln oder Mikroplastik einige kritische Stoffe in den Cremes befinden können.