Herzvorsorge mit der Zahnbürste

Schaden kranke Zähne dem Herz?

Herzvorsorge mit der Zahnbürste - Schaden kranke Zähne dem Herz?

Regelmässiges Zähneputzen stärkt Herz

von

Wie gut pflegst du deinen Mund? Unsere Zähne und unsere Herzen stehen in direktem Zusammenhang. Wir erklären wieso.

Auf den ersten Blick verbindet man die Zähne nicht unbedingt mit dem Herzen. Doch wenn man sich genauer mit dem Körper auseinandersetzt, wird’s klar: Unser ganzer Körper ist eine Einheit, und die Gesundheit unserer Zähne steht ebenso in direktem Zusammenhang mit dem Herzen.

Karies und bakterielle Infektionen verursachen Herzprobleme

Speisereste bilden Ablagerungen auf den Zähnen. Diese wimmeln meist vor Bakterien, die sich vermehren. Wenn man die Zähne dann nicht reinigt, bilden sich die weiß-gelbe Ablagerungen auf den Zähnen, die dann das Zahnfleisch angreifen. Es entzündet sich – und Bakterien können durch den Mund in die Blutbahnen und somit direkt ins Herz gelangen.

Auf diesen Zusammenhang sind Forscher gestoßen, und auch Professor Helmut Gohlke, Kardiologe und Vorstandsmitglied der deutschen Herzstiftung sagt: „Etliche Studien zeigen, dass Menschen mit Paradontitis deutlich häufiger an Herzerkrankungen leiden, als solche ohne Zahnprobleme.“

2009 hat sich auch „The American Journal of Cardiology“ dem Thema angenommen und eine Arbeit über die Wechselbeziehung zwischen Herzkrankheiten und schlechter Mundhygiene der „American Academy of Periodontology“ veröffentlicht.

Bakterien verursachen Entzündungen

Durch das entzündete Zahnfleisch dringen aber nicht nur Bakterien, sondern auch entzündungsfördernde Botenstoffe in die Blutbahn. Und das schadet nicht nur dem Herz, sondern allen Gefäßen: Sie werden weniger elastisch und können sich nicht mehr so gut erweitern – das heißt, dass der ganze Körper weniger gut durchblutet wird. Somit steigt das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Experten empfehlen daher eine regelmäßige und professionelle Zahnreinigung alle paar Monate – dies kann effektiv dazu beitragen, dein Leben zu verlängern.

Quelle:

www.apotheken-umschau.de

Quelle: apotheken-umschau.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

tee
Gesundheitsfördernde Effekte –
Zahngesundheit
Gesundheit –
Baby putzt Zähne von Daddy
Gesundheit –

Tutorial

blumen
Anzeige

Wie Gesichtsöl Dein Make-Up zum Strahlen bringt

Die Vorzüge von Gesichtsölen für die Pflege unserer Haut sind uns allen längst bekannt. Wusstest Du aber, dass man Gesichtsöle geschickt ins tägliche Make-Up mit einbauen kann? Im Video-Tutorial verraten wir Dir fünf Anwendungstricks für ein strahlendes Make-Up dank Gesichtsöl.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Emulgatoren, Duftstoffe & Co.

Haut sonne Frau

Diese INCIs machen Deine Haut sonnensensibel

Nicht nur bei strahlendem Sonnenschein können UVB- und UVA-Strahlen unserer Haut schaden. Daher ist eine gute Sonnencreme unerlässlich. Aber wusstest Du, dass der Schutz durch manche Inhaltsstoffe beliebter Kosmetikprodukter beeinflusst werden kann? Rötungen, Pusteln oder Pigmentflecken können die Folgen sein. Hier erfährst Du, auf welche Stoffe Du achten solltest, wenn Du Sonnenallergien und vorzeitige Hautalterung vermeiden willst.

Artenschutz in der Antarktis

krill

Omega-3-Kapseln: Das Geschäft mit dem Krill

Sie werden als Allheilmittel beworben, die Herzinfarkte und Arteriosklerose vorbeugen, Entzündungen, Diabetes und Alzheimer lindern: Das Geschäft mit Omega-3-Fettsäure-Kapseln boomt. Häufiger Bestandteil der Kapseln ist antarktischer Krill. Doch die Jagd auf das kleine Krebstier stellt eine große Gefahr für ein ohnehin schon gefährdetes Ökosystem dar.