Hast du den Bogen raus?

So pflegst du deine Augenbrauen richtig

Hast du den Bogen raus? - So pflegst du deine Augenbrauen richtig

Augenbrauenpflege

von

Wunderbar gepflegte Augenbrauen ebnen die Gesichtszüge und umrahmen die Augen genau richtig. Mit diesen Tipps kannst du nichts falsch machen.

Egal ob Madonna in den 80ern in Kombination mit blonder Mähne oder Cara Delevigne mit sleeker Glatthaarfrisur heute: Die „Balken-Augenbrauen“ sind wieder da! Wir wollen auch.

Das Werkzeug macht’s

Als erstes geht’s ums Equipment. Am einfachsten und günstigsten geht das richtige Zupfen mit einer Pinzette. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass das Werkzeug von guter Qualität ist. Bestimmt gibt es gute und günstige Produkte, die Redaktion ist jedoch ein absoluter Fan von dieser Pinzette (MAC).

Mit dem Instrument kann man dann auch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Wenn man sie senkrecht dem seitlichen Nasenrücken hoch zur Braue entlang hält, dann erwischt man den perfekten Anfang für den Brauenbogen. Für einen harmonischen Abschluss sorgt dann der äußere Augenrand: Wenn man die Pinzette schräg runter von Augenrand zum Nasenflügel hält, sieht man genau, wo die Augenbraue aufhören sollte. Alle Härchen außerhalb dieser „Schablone“ solltest du entfernen.

Bogen definieren und Patzer korrigieren

Wenn man noch überprüfen will, wo der höchste Punkt der Augenbraue hingehört, nimmt man wiederum die Pinzette zu Hilfe. Man blickt geradeaus in einen Spiegel und hält sie genau an den äußeren Rand der Iris in Richtung Brauenbogen. So siehst du genau, wo der Brauenbogen enden sollte.

Dann geht’s ans Zupfen: Am wenigsten weh tut’s, wenn man die Haut spannt und die Härchen möglichst nahe an der Haut auszupft. Lange Härchen muss man übrigens nicht unbedingt Zupfen: Man kann sie mit einer kleinen Schere in Form bringen. Allfällige Patzer kann man mit einem Frauenstift korrigieren.

Wie dick sollten meine Brauen sein?

Nicht jeder Gesichtsform steht die Balken-Augenbraue. Schließlich konnten auch nicht alle Frauen die dünne 90er Linie à la Kate Moss tragen. Besonders gut gefallen uns die markanten Bögen an Frauen mit großen, ausdrucksstarken Augen, die durch die Brauen besonders gut in Szene gesetzt werden. Auch wenn eine Frau Augen hat, die etwas weiter auseinander stehen, ist die breite Form eine gute Wahl.

Auf die trendige Brauenform verzichten sollten Frauen mit markanten, männlichen Gesichtszügen, da die Kombination der beiden Elemente das Gesicht sehr hart macht. Auch für blonde Frauen ist der Look nicht ideal, weil die helle Farbe und die dünnen Härchen den Trend oftmals nicht aufgreifen kann.

Du möchtest dir gerne noch anschauen wie’s geht? Dieses Video fasst in fünf Minuten noch einmal kurz und knackig Brauenkunde zusammen.

Quelle: migrosmagazin.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

mascara
Große Mikroplastik-Studie von Codecheck & dem BUND –
Schöne Augen Augencremes
Brauchst du eine Augencreme? –
Geschwollene Augen verstecken
Nur ein Wimpernschlag entfernt –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Kräterwissen

brennessel-smoothie

Brennnessel: Tut gut, nicht weh!

Die Brennnessel ist nicht bloß ein Unkraut: Als Tee, in der Suppe oder zum verfeinern anderer Gerichte entfaltet die heimische Pflanze ihre positive Wirkung und schmeckt nicht nur gut sondern ist auch noch sehr gesund. Warum also noch teures Superfood kaufen?

Gesundheit

erkältung

7 natürliche Erkältungsmittel, die Chemiekeulen überflüssig machen

Draußen ist es ungemütlich und nass – das beste Wetter für Erkältungen. Schnell greifen wir zu Hustensaft und Tabletten aus der Apotheke, um wieder gesund zu werden. Dabei helfen auch Mittel aus der Natur. Mit Thymian, Zwiebel & Co. sind wir bestens ausgerüstet und vieles ist sogar in der heimischen Küche zu finden.