Anzeige
Anzeige

Gibt’s bald Frischfleisch bei McDonald’s?

Der Fast-Food-Gigant geht neue Wege

Gibt’s bald Frischfleisch bei McDonald’s? - Der Fast-Food-Gigant geht neue Wege

big mac

von

In 14 McDonald’s-Restaurants in Texas heißt es bald: Bye bye Tiefkühlware. Der Fastfood-Konzern wird dort die Produktion von fertigen Patties auf frisches Hackfleisch umstellen. Kommt eine neue Firmenstrategie?

Anzeige

Der Fastfood-Riese McDonald’s testet die Produktion von Burgern mit frischem Hackfleisch anstelle von tiefgekühlten Patties. So teilte es das Unternehmen am 16. Mai auf Anfrage mit, berichtet das Handelsblatt.

Von diesem Testlauf verspreche man sich Erkenntnisse über Umsetzbarkeit, Kundenresonanz und Kosten der frischen Zubereitung von Burgern.

Bisher wird in den Restaurants der Fastfood-Kette Hackfleisch verarbeitet, das zu Patties geformt und dann blitzgefroren wurde.

Das macht Big Mac im Körper

Gesündere Zutaten für mehr Umsatz?

Der Versuch auf Frischfleisch umzustellen könnte ein Zeichen für eine weitere Veränderung der Firmenstrategie von McDonald’s sein, die unter anderem „gesündere“ Zutaten vorsieht.

Unter Steve Easterbrook, der seit 2015 Firmenchef ist, konnte das Unternehmen mit erneuerter Strategie zuletzt erfolgreich gegen sinkende Umsatzzahlen ankämpfen.

Der Feldversuch ist zunächst auf 14 Restaurants im Stadtgebiet von Dallas im US-Bundesstaat Texas beschränkt. Zu ähnlichen Plänen in Europa äußerte sich McDonald's nicht.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

supermarkt
Konsumenten stimmen bei „Verbraucherzentrale Hamburg“ ab –
subway
Social-Media-Plattform „Reddit“ –
Glutenfreier Burger - schmeckt das?
Warum keine glutenfreien Burger in Deutschland und der Schweiz? –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?