„Es geht nicht immer 100% nachhaltig“

Blogger Lieblinge

„Es geht nicht immer 100% nachhaltig“ - Blogger Lieblinge

mia4

von

Rund 13.000 Abonnenten folgen ihrem Instagram Account und mit ihren Blogbeiträgen, Facebook-Posts und YouTube-Videos erreicht sie tausende von Menschen: Grund genug um euch die Person vorzustellen, die hinter den Namen heylilahey steckt.

Vom Fashion zum Green-Blog

heylilahey heißt eigentlich Mia und kommt aus Berlin. Seit nun 7 Jahren ist ihr Blog online. Doch so grün wie er heute ist, war er nicht immer. Angefangen hat alles mit einem typischen Fashion-Blog, auf dem Mia tägliche Outfits mit ihren Followern teilte.

In einem 6-monatigen Selbstexperiment verbat sich die Halbserbin das Shoppen. Während dieser Zeit setzte sie sich mehr und mehr mit Themen wie den Produktionsbedingungen in den Herstellungsländern oder nachhaltigem Konsum auseinander. Dieser Umdenkmoment hinterließ deutliche Spuren auf ihren Blog: statt um „OOTD“ ging es nun um Fair Fashion, Zero Waste oder Veganismus.„Danach habe ich mehr und mehr darauf geachtet, Qualität vor Quantität zu setzen! Der Weg Richtung Fair Fashion erfolgte schrittweise,“ fasst Mia die Zeit im Interview mit CodeCheck zusammen.

“Es geht nicht immer 100% nachhaltig, das ist mir bewusst”

Nicht alles, was Mia kauft ist immer vegan. Zum Beispiel benutzt sie Zahnseide aus Bienenwachs und Seide im Glasflakon. Das ist die einzige, die sie gefunden hat, die nicht aus Plastik besteht. Und genau das ist ein Beispiel dafür, dass sie stets nach Bauchgefühl entscheidet, ob pro-Zero-waste und kontra-vegan oder umgekehrt: Mia ist nicht dogmatisch. Ein weiteres Beispiel dafür ist auch, ihr Lieblings-Kosmetik Produkt: der Concealer von RMS. Dieser ist zwar wieder nicht vegan aber dafür Zero-Waste.“Wichtig ist mir immer, dass ich weiß, was drinnen ist und eine bewusste Entscheidung treffe,” erklärt Mia.

Handeln, statt nur zu reden

Nicht nur beim Einkaufen versucht Mia ökologische Entscheidungen zu treffen. Auch wenn es darum geht, aktiv zu werden, zeigt sie sich vorbildlich. In einem kürzlich veröffentlichten Instagram Post, zeigt sie, wie sie Müll am Timmendorfer Strand sammelt und richtig entsorgt.

Kochen ohne Knochen

Neben Fair-Fashion, nachhaltigen Reisetipps oder ihren Naturkosmetik-Empfehlungen, zeigt sie außerdem noch eine menge an leckeren Rezepten zum Nachkochen. Aber wie sieht es eigentlich mit der Ernährungsumstellung in ihrer Familie aus? Dadurch, dass Mia vegan isst, hatte sie auch einen großen Einfluss auf ihre Eltern, denn sie leben nun vegetarisch. Und das, obwohl die serbische Küche sehr fleischhaltig ist.

Wenn man sich die leckeren Rezepte auf ihrem Blog oder ihrem Instagram-Account anschaut, kann man sich gut vorstellen, dass die Umstellung nicht schwer gewesen sein muss. Ganz gleich ob Smoothie Bowl’s oder vegane Pancakes. Schon die anschauliche Zubereitung macht Appetit auf mehr. Für ihr absolutes Lieblingsessen“ Gemüse und Nudeln mit Mandel-Käsesoße, hat sie dieses DIY Video gedreht.

Wenn Mia mal keine Zeit oder Lust hat, sich in die Küche zu stellen, empfiehlt sie die vegane Alaska Bar in Neukölln sowie das vegane Restaurant Vaust in Charlottenburg.

Geh Deinen eigenen Weg

heylilahey ist nicht nur wegen der tollen Bilder, Rezepte und Tipps empfehlenswert, sondern auch, weil uns die sympathische Bloggerin Mia vormacht, wie jeder seinen individuellen Weg zu mehr Bewusstsein finden kann. Und eben auch, dass dieser nicht mit Verzicht verbunden sein muss.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

schuhe1
Gut für Mensch, Tier und Umwelt –
weihnachten
Nachhaltige Weihnachten –
Käse3
Mozarella, Parmesan und Co. gibt’s auch pflanzlich! –

Und wie Du sie in Zukunft vermeidest

A602-photo-final-medium-landscape-200

Die 5 häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Salaten

Wir alle haben es schon einmal irgendwo gesehen: Das Meme einer Frau, die hysterisch lachend eine Schüssel voll Salat in der Hand hält. Darin befindet sich, wie sollte es auch anders sein, der immer gleiche fade Eisbergsalat und ein paar alibimäßig hineingeworfene Tomaten. Das Sinnbild des wahllos zusammengewürfelten und doch eher unspektakulären Büro-Mittagessen sozusagen. Aber keine Bange – wenn Du einige weitläufige Fehler vermeidest, wird Dein Salat tatsächlich alles andere als langweilig.

Kommt jetzt die Zuckerrevolution?

zucker

Was bedeutet der neue „Nestlé“-Zucker für den Verbraucher?

Zucker ist in aller Munde und davon viel zu viel – doch Konsumenten und auch Politik wachen auf. Erst im April hat Großbritannien eine Zuckersteuer auf zu süße Softdrinks erhoben, denn gesundheitliche Folgen wie Diabetes Typ 2 oder Übergewicht verursachen hohe Kosten im Gesundheitssystem. Aber auch die Industrie reagiert: So hat „Nestlé“ einen neuen Zucker erfunden, mit dem man für die gleiche Süße weniger Zucker braucht. Stehen wir vor einer gesunden Zuckerrevolution?

9 Gerichte, 1 Waffeleisen – wir haben den Test gemacht

A639-photo-final

Was Du mit einem Waffeleisen alles anstellen kannst

Als ich vor zwei Jahren von einer top ausgestatteten WG in eine eigene Wohnung zog, musste ich mich in den ersten Wochen mit einer recht spartanischen Küchenausstattung zufriedengeben. Ich besaß weder eine Mikrowelle noch einen Wasserkocher, die Lieferung meines neuen Herdes verzögerte sich zuverlässig wieder und wieder. Es gab nur mich, eine kleine Ladung an wirr zusammengewürfeltem Geschirr und ein Waffeleisen, von dem ich nicht einmal wusste, wie es in eine meiner Umzugskisten gelangt ist.