Dank „Ölziehen“ weißere, gesündere Zähne?

Mundhygiene

Dank „Ölziehen“ weißere, gesündere Zähne? - Mundhygiene

kokosnuss

von

Ein neuer Beauty-Trend für weißere, gesündere Zähne wird seit kurzem immer populärer: Ölziehen. Dabei wird der Mund mit Öl durchgespült, wodurch Bakterien und Giftstoffe aus der Schleimhaut gezogen werden. Dies sorgt für eine gesunde Mundflora und hat weitere positive Effekte.

Der Ursprung des Ölziehens liegt in der ayuvedischen Heilkunst. Die Methodik wurde erstmalig in Indien angewendet. Mittlerweile wurden diverse Studien durchgeführt, welche die gesundheitsfördernden Ergebnisse wissenschaftlich bestätigt haben. Bei täglicher Anwendung soll Ölziehen die Mundhygiene verbessern, aber auch Allergien oder ein schlechtes Hautbild mindern.

frau

Was bedeutet Ölziehen?

Ölziehen kann ganz einfach zu Hause durchgeführt werden. Alles, was du brauchst, ist ein Teelöffel Öl wie zum Beispiel Kokos- oder Olivenöl. Diese Menge Öl nimmst Du morgens auf nüchternen Magen und vor dem Zähne putzen für 20 Minuten in den Mund und spulst diesen damit. Am besten ist es, sich ein bisschen abzulenken und zum Beispiel nebenbei zu duschen oder das Frühstück herzurichten. Nach Ablauf der Zeit wird das Öl ausgespuckt und die Zähne werden ganz normal geputzt.

Ganz wichtig: Das Öl-Gemisch nicht im Abfluss heruntespülen, sondern im Müll entsorgen. Auf keinen Fall solltest du es schlucken, da es meist voller Giftstoffe steckt.

Was bewirkt Ölziehen?

Der Vorteil in der Verwendung von beispielsweise Kokosöl liegt darin, dass es zum einen antibakteriell wirkt und zum anderen auch in die schmalsten Zahnzwischenräumen eindringen kann. So sollen die Schleimhäute von Bakterien, Viren, Pilzen und Giftstoffen befreit werden und daraus folgende positive Effekte resultieren:

  • Vermeidung von Karies
  • weißere Zähne
  • Straffung des Zahnfleisches
  • Beseitigung von Plaque
  • Verringern von Mundgeruch
  • Lindern von Kopfschmerzen
  • Beseitigung von unreiner Haut

Zudem wird Ölziehen nachgesagt, dass es die Energie steigert, Allergien lindert und sogar für einen besseren Schlaf sorgt. Diverse Beauty-Hersteller haben den Trend bereits erkannt und Mundziehöle in ihr Sortiment aufgenommen. Mit knapp 40 Euro für 200 ml sind die Preise allerdings unangemessen hoch im Vergleich zu reinem Kokosöl, das in Bioqualität schon für nicht mal fünf Euro in der Drogerie erhältlich ist.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.4/5 35 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

nägel
Für schöne Hände –
Frau natürlich
Zauberöl –
kurkuma
Effekte bereits nach wenigen Wochen –

Tutorial

blumen
Anzeige

Wie Gesichtsöl Dein Make-Up zum Strahlen bringt

Die Vorzüge von Gesichtsölen für die Pflege unserer Haut sind uns allen längst bekannt. Wusstest Du aber, dass man Gesichtsöle geschickt ins tägliche Make-Up mit einbauen kann? Im Video-Tutorial verraten wir Dir fünf Anwendungstricks für ein strahlendes Make-Up dank Gesichtsöl.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Artenschutz in der Antarktis

krill

Omega-3-Kapseln: Das Geschäft mit dem Krill

Sie werden als Allheilmittel beworben, die Herzinfarkte und Arteriosklerose vorbeugen, Entzündungen, Diabetes und Alzheimer lindern: Das Geschäft mit Omega-3-Fettsäure-Kapseln boomt. Häufiger Bestandteil der Kapseln ist antarktischer Krill. Doch die Jagd auf das kleine Krebstier stellt eine große Gefahr für ein ohnehin schon gefährdetes Ökosystem dar.