DIY: Weihnachtsbäume im eigenen Garten anpflanzen

Ökologisch

DIY: Weihnachtsbäume im eigenen Garten anpflanzen - Ökologisch

Weihnachtsbaum selber pflanzen

von

Nach Weihnachten landen die meisten Weihnachtsbäume im Müll – Naturfreunde sehen das mit Bedauern. Besser ist es, den Baum nach Weihnachten im eigenen Garten anzupflanzen. So hat man noch lange Freude daran.

Schon beim Kauf des Weihnachtsbaumes zu beachten

Fakt ist, ein herkömmlich geschlagener Baum, dem das gesamte Wurzelwerk fehlt, lässt sich nicht mehr einpflanzen. Weihnachtsbäume werden allerdings von einigen Händlern auch mit Ballen oder im Container angeboten, erklärt nachhaltigleben.

Am erfolgversprechendsten ist das Anpflanzen von Weihnachtsbäumen, wenn sie im Container gewachsen sind. Dann kann man davon ausgehen, dass die Wurzeln nicht beschädigt sind. Bei Baumschulen, die Weihnachtsbäume zum anpflanzen verkaufen, kann man sicher sein, dass der Baum frisch ist.

So funktioniert das Anpflanzen im Garten

Wichtig ist, den Baum während seiner Zeit als Weihnachtsbaum bereits gut zu pflegen, damit er dann nach den Feiertagen noch voller Leben steckt. Deshalb sollte die Erde im Container oder Ballen immer feucht sein.

Zudem sollten die Bäume nicht zu lange in der Wärme stehen. Das heißt, sie sollten bald nach Weihnachten bei mildem, frostfreiem Wetter in die Erde gepflanzt werden. Sollte der Boden noch gefroren sein, bewahrt man die Bäume am besten an einem kühlen und frostfreien Ort auf. Dabei ist es wichtig, dass die Wurzeln und die umgebende Erde immer feucht gehalten werden.

Als Alternative einen nachhaltigen Baum kaufen

Hat man keinen Garten oder keinen Platz für einen weiteren Baum, greift man am besten zum Weihnachtsbaum aus der regionalen Produktion — dieser ist am umweltfreundlichsten und frischesten.

Auch ökologisch produzierte Weihnachtsbäume sind eine gute Alternative: Sie sind nicht mit Herbiziden und ähnlichen umweltschädlichen Stoffen behandelt. Manchmal kann man auch in Forstbetrieben, die nicht direkt Weihnachtsbäume anpflanzen, fündig werden. Beim Durchforsten von Beständen werden oft junge Bäume geschlagen, die sich als Weihnachtsbaum eignen. Auch die Spitzen großer gefällter Bäume können zu attraktiven Weihnachtsbäumen werden.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

weihnachten
Nachhaltige Freude schenken –
garten 2
Wenn der Garten Regie führt –
Öko-Weihnachtsbaum
Weihnachten –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Kräterwissen

brennessel-smoothie

Brennnessel: Tut gut, nicht weh!

Die Brennnessel ist nicht bloß ein Unkraut: Als Tee, in der Suppe oder zum verfeinern anderer Gerichte entfaltet die heimische Pflanze ihre positive Wirkung und schmeckt nicht nur gut sondern ist auch noch sehr gesund. Warum also noch teures Superfood kaufen?

Gesundheit

erkältung

7 natürliche Erkältungsmittel, die Chemiekeulen überflüssig machen

Draußen ist es ungemütlich und nass – das beste Wetter für Erkältungen. Schnell greifen wir zu Hustensaft und Tabletten aus der Apotheke, um wieder gesund zu werden. Dabei helfen auch Mittel aus der Natur. Mit Thymian, Zwiebel & Co. sind wir bestens ausgerüstet und vieles ist sogar in der heimischen Küche zu finden.