Brennnessel: Tut gut, nicht weh!

Kräterwissen

Brennnessel: Tut gut, nicht weh! - Kräterwissen

brennessel-smoothie

von

Die Brennnessel ist nicht bloß ein Unkraut: Als Tee, in der Suppe oder zum verfeinern anderer Gerichte entfaltet die heimische Pflanze ihre positive Wirkung und schmeckt nicht nur gut sondern ist auch noch sehr gesund. Warum also noch teures Superfood kaufen?

Ist die Brennnessel nicht ein Unkraut, das sich überall ungefragt vermehrt?

Kraut, Unkraut – wer mag das schon entscheiden? Die Brennnessel ist auf jeden Fall eine Pflanze, die recht ausdauernd (und fast überall auf der Welt) wächst, am liebsten auf stickstoffreichem Boden. Viele Menschen mögen sie nicht besonders, weil sie sticht: Ihre sogenannten Brennhaare auf der Blattoberfläche geben bei Berührung eine ameisensäurehaltige Flüssigkeit ab, die schmerzhafte Quaddeln auf der Haut verursacht. Aber da mit der Brennnessel ein Kraut gegen so manches Leiden gewachsen ist, sollte man sich an die Ernte der Blätter herantrauen – mit Handschuhen.

Brennessel

Was können Blätter und Wurzeln der Brennnessel denn bewirken?

Früher ließen sich Rheumakranke mit Brennnesselzweigen auspeitschen. Geschmackssache. Wer ihre antientzündliche Wirkung nutzen möchte, kann heute auf flüssigen Extrakt oder auf Kapseln zurückgreifen. Unter Kräuterkundlern besteht Einigkeit, dass die Brennnessel entwässernde Wirkung hat, sowie reich an Vitamin C und den Mineralien Kalium, Kalzium, Eisen und Kieselsäure ist.

Außerdem enthält das Kraut viel Eiweiß – die frischen Blätter, die sich wie Spinat als Gemüse zubereiten lassen, enthalten ähnlich viel Eiweiß wie die gleiche Menge frischer Hülsenfrüchte. Zugeschrieben wird der Brennnessel auch, dass sie den Körper entschlackt und Müdigkeit entgegenwirkt.

brennnessel

Und wie serviert man Brennnesseln?

Keine Sorge, das Kochen zerstört die Brennhaare. Die Brennnessel passt geschmacklich gut in Suppen und Saucen, aber auch in viele andere Gerichte. Die Rezepte reichen von Brennnessel-Gnocchi bis zum Brennnessel-Omelett. Man kann die Blätter wie andere Kräuter auch roh verwenden – dann muss man sie aber vorher mit dem Nudelholz bearbeiten, damit sie im Mund nicht mehr stechen.

Dieser Artikel von Christiane Langrock-Kögel erschien zuerst im „enorm Magazin“.

enorm

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

öl
Sei kreativ! –
kräuter
Gesund und würzig –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Teilweise verboten

Creme Haut

In Duschgel, Shampoo und Creme: Problemstoff Methylisothiazolinon

Du kaufst bewusst ein und versuchst, bedenkliche Inhaltsstoffe zu vermeiden? Du machst einen großen Bogen um aluminiumhaltiges Deo, Shampoo mit Silikonen oder Cremes mit Parabenen? Auch die Hersteller haben diesen Trend erkannt und werben mit Versprechen wie „frei von Duftstoffen“ oder “ohne Silikone”. Jedoch sind viele weitere bedenkliche Inhaltsstoffe im Umlauf, deren Namen Du kennen solltest: zum Beispiel Methylisothiazolinon.

Umwelt

autos

Stickstoffdioxid: Hier ist die Luft besonders belastet

Die Luftqualität in vielen deutschen Städten ist besorgniserregend. Neben Feinstaub spielt dabei vor allem Stickstoffdioxid eine große Rolle. Woher die hohe Belastung kommt, was sie für Probleme mit sich bringt und welche Gegenden besonders stark betroffen sind, erfährst Du hier.

Worauf Du achten solltest

Parfum

Allergene Dufstoffe: Wenn Düfte krank machen

Ein angenehmer Geruch sorgt dafür, dass wir uns sauber und wohl fühlen. Deshalb sind viele Kosmetikprodukte parfümiert. Wohlriechende Düfte können jedoch einen bitteren Nachgeschmack haben: Sie sind häufig Auslöser für allergische Reaktionen. Wir zeigen Dir, worauf Du beim Einkauf achten solltest.

Platzsparen im Reisegepäck

reisen2

3 natürliche Produkte mit Mehrfachnutzen

Maximal 20 Kilogramm kannst Du bei den meisten Fluglinien in einem Koffer einchecken, im Handgepäck dürfen oft nur sechs Kilogramm (und maximal ein Liter Flüssigkeit) mit. Also wohin mit Creme, Duschgel & Co.? Wir zeigen Dir drei Alround-Naturprodukte, mit denen Du auch unterwegs nicht auf Deine Beauty-Routinen verzichten musst.