Braeburn

Richtig!

Braeburn - Richtig!

breaburn

von

Gartendialog.de“ schwärmt von Braeburn und bezeichnet die Sorte als einer der leckersten Äpfel überhaupt. Das liege an seinem „komplexen süß-herben Aroma“. Die mittelgroßen bis großen Früchte beschreibt die Seite als „asymmetrisch, stielbauchig und mittelstark gerippt“ mit gelber und roter Schale. Da sein Baum anfällig für Krankheiten ist und dem Neuseeländer das mitteleuropäische Klima nicht sehr gut bekommt, lässt er sich hierzulande nur schwer kultivieren. Aber es lohnt sich, Braeburn-Äpfel zu kaufen: Sie enthalten etwa 20 Milligramm Vitamin C pro hundert Gramm, die sie selbst bei langer Lagerung nicht verlieren. Bei anderen Äpfel liegt der Vitamin-C-Gehalt bei durchschnittlich zwölf Milligramm.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

erbsen
Zuverlässiger Proteinlieferant –
Zitronensäure
Citronensäure in Lebensmitteln –
tempeh2
Vegane Proteinbombe aus Soja –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Hier findest Du Inspiration

müll5

5 Zero-Waste-Blogs für den Start in ein müllfreies Leben

Immer mehr Menschen wollen ein müllfreieres Leben führen. Zero Waste ist hier das Stichwort. Wir stellen Dir fünf Blogs vor, die zeigen, wie schön, inspirierend und sinnvoll dieser Lifestyle ist. Denn weniger Müll ist nicht nur gut für die Umwelt, auch unser persönliches Leben profitiert von einem bewussten Umgang mit Ressourcen.

In Deinem Duschgel!

duschen

Vorsicht vor PEG-40 Hydrogenated Castor Oil

Natürliche Stoffe können sich durch chemische Prozesse im Labor zu potenziell schädlichen Inhaltsstoffen wandeln. Ein Beispiel hierfür: Rizinus-Öl aus dem Baum Ricinus Communis, das durch chemische Prozesse zum Emulgator PEG-40 Hydrogenated Castor Oil wird. Es kann die natürliche Hautbarriere schwächen und steht im Verdacht, Hautirritationen auszulösen.