Anzeige
Anzeige

Aufforstung unterstützen – Den Klimawandel und seine Folgen stoppen

So unterstützt Du die CO2-Reduktion

Aufforstung unterstützen – Den Klimawandel und seine Folgen stoppen - So unterstützt Du die CO2-Reduktion

Planting trees Baum

von

Die Reduktion von Treibhausgasen ist im Kampf gegen den Klimawandel eine der größten Herausforderungen. Wie eine aktuelle Studie zeigt, ist dies jedoch nicht nur durch eine drastische Reduzierung von CO2-Emissionen realisierbar, sondern auch durch das Pflanzen neuer Bäume.

Anzeige

200 Gigatonnen Kohlenstoff könnten in maximal 60 Jahren Wachstumszeit neuer Bäume durch eine weltweite Aufforstung der Atmosphäre entzogen werden, so heißt es in einer aktuellen Studie der „Eidgenössische Technischen Hochschule Zürich“ (ETH). Dies entspricht einem CO2-Gehalt von fast 25 Prozent beziehungsweise den CO2-Emissionen von fast 100 Jahren.

Laut den Kalkulationen der „ETH Zürich“ müsste dafür global eine Fläche von 900 Millionen Hektar zur Verfügung gestellt werden, was der 25-fachen Fläche Deutschlands entspräche. Wie weitere Ergebnisse der Studie verdeutlichen, könnte damit die Erderwärmung sogar auf 1,5 Grad Celsius begrenzt werden - das vom „Weltklimarat IPCC“ vorgegebene Klimaziel. Mit diesen Tipps, kannst Du Deinen Beitrag zur Sicherung und Pflanzung von Bäumen leisten.

1. Spenden an Umweltprojekte - die Ursachen des Klimawandels stoppen

Bäume nehmen in ihrer Wachstumsphase CO2 aus der Luft auf und speichern den Kohlenstoff des Gases in ihrer Biomasse. Durch die Fotosynthese entsteht zudem Sauerstoff, der wieder an die Luft abgegeben wird. Diese Tatsache macht Bäume gleich in zweierlei Hinsicht so wertvoll im Kampf gegen den Klimawandel.

Zu den Ländern mit den besten Möglichkeiten der Aufforstung zählen aufgrund ihrer ausgedehnten freien Flächen Russland, die USA, Kanada, Australien, Brasilien sowie China. Auch Afrika bietet einige geeignete Regionen für Aufforstung, die gleichzeitig der lokalen Bevölkerung einen Gewinn in Form von beispielsweise neuen Arbeitsplätze brächte. Da die zunehmende Erderwärmung die potenziellen Flächen zur Aufforstung jedoch reduziert, sei laut den Forschern Eile geboten. Auch im Hinblick auf die lange Wachstumszeit neuer Bäume.

Bei „Plant my tree“, „NABU“ oder „WWF“ kannst Du Deine Spende für Aufforstungsprojekte einreichen und damit Bäume pflanzen lassen.

Weihnachtsbaum-Plantage

2. Treibhausgas Reduktion in der Landwirtschaft -Massentierhaltung beenden

Neben Aufforstungsprojekten ist jedoch der Stopp von Entwaldung mindestens genauso wichtig. Diese hängt unmittelbar mit dem Verzehr von Fleisch zusammen. Denn Geflügel, Schweine und Rinder in Massentierhaltung werden meist mit brasilianischem Soja gefüttert. Für dessen Anbau werden große Flächen Tropenwald abgeholzt, was sich äußerst negativ auf die Artenvielfalt in diesen Regionen auswirkt. Satellitenbilder machen deutlich, dass pro Minute eine Fläche von der Größe eines Fußballfeldes abgeholzt wird. Mit dem Verzicht auf solches Fleisch trägst Du also aktiv zum Erhalt von Bäumen bei.

Massentierhaltung

3. CO2 Reduktionsmaßnahmen - Vermeidung von Palmöl

Palmöl ist weltweit das billigste und am meisten verwendete Pflanzenöl. Es wird aus der Ölpalmfrucht gewonnen und findet sich in Biodiesel, Nahrungs- und Futtermitteln, Kosmetika sowie Wasch- und Reinigungsmitteln. Die steigende globale Nachfrage sorgt jedoch für ein immenses Ausmaß an Zerstörung von Regenwald- und Torfland, insbesondere in den Hauptanbaugebieten Indonesien und Malaysia. Achte daher beim Kauf von Produkten auf den Inhaltsstoff Palmöl, um den Fortbestand indigener Völker, bedrohter Tierarten und des Regenwaldes zu unterstützen. Die CodeCheck App hilft Dir dabei.

palmöl-207964879 Kopie

4. Ecosia statt google - erhältlich für firefox, chrome und alle weiteren browser

Ecosia ist eine ökologische Suchmaschine. Mit jeder Suchanfrage wird die Anpflanzung neuer Bäume gefördert. Ecosia investiert nämlich einen Großteil der Werbeeinnahmen in Aufforstungsprojekte und spendet zudem 100 Prozent des Gewinns. So werden fast im Minutentakt – zum Großteil in Brasilien – Bäume gepflanzt. Um Ecosia zu unterstützen, musst Du Deine Suchanfragen einfach über die Plattform durchführen. Laut dem Unternehmen kannst Du mit jeder Suche über Ecosia circa einen Kilogramm CO2 neutralisieren.

Anzeige

5. Klimaschutz durch weniger Fliegen - Klimakiller Flugzeug

Fliegen ist schlecht fürs Klima. Öffentliche Verkehrsmittel und insbesondere die emissionsfreie Bahn sind in jedem Fall die bessere Wahl. Doch manche Ziele sind nur per Flugzeug erreichbar. Um die beim Flug entstandenen Treibhausgase zu kompensieren, bieten Unternehmen wie „Primaklima“ oder „myclimate“ als Ausgleich Klimaprojekte an. Berechne mit einem Kalkulator die CO2-Emission Deines Flugs und spende den Kompensationsbetrag beispielsweise einem Aufforstungsprojekt.

6. Menschengemachter Klimawandel - Menschengemachte politische Lösung nötig

Weltweit demonstrieren Schüler unter dem Motto „Fridays for Future“ gegen den Klimawandel und für eine veränderte Klimapolitik. Die von der Schwedin Greta Thunberg gegründete Bewegung zeigt, gemeinsam können wir etwas erreichen und uns bei den Politikern Gehör verschaffen. Immer wieder finden Demonstrationen für ein besseres Klima statt. Informiere Dich online über bevorstehende Veranstaltungen und werde Teil der Bewegung.

Friday for future

Fazit: Wie Umweltforscher annehmen, wurde weltweit bereits die Hälfte des ursprünglichen Baumbestands durch den Menschen zerstört. Auch wenn primär Emissionen aus der Nutzung fossiler Brennstoffe massiv reduziert werden müssen, kannst Du mit der Unterstützung der oben genannten Projekte Deinen Beitrag gegen den Klimawandel leisten.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

flugzeug
Spenden fürs gute Gewissen –
flugzeug
Klimawandel –
kuh
Klimakiller Viehhaltung –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?