Allergene Stoffe in sensitiver Körperpflege

Kosmetik

Allergene Stoffe in sensitiver Körperpflege - Kosmetik

Kosmetik Allergien

von

Die Verbraucherzentrale Nordrhein Westfalen hat bei einer Stichprobe in Produkten, die als besonders verträglich ausgewiesen wurden, hautreizende und allergene Stoffe gefunden.

Mild ist nicht immer mild

Sanfte Pflege oder besonders mild heißt das Werbeversprechen. Bei einer Stichprobe mit 16 Produkten von bekannten Herstellern wurden Duft- und Konservierungsstoffe gefunden, die teilweise als Kontaktallergene bekannt sind. Gerade Menschen mit empfindlicher Haut fühlen sich durch Produkte mit Werbeaufdrucken wie "sensitiv", "für empfindliche Haut" oder "für trockene und sensible Haut" angesprochen. Enthalten solche Konservierungsstoffe wie Methylisothiazolinon (MI) oder Chlormethylisothiazolinon (MCI), können diese Allergien auslösen.

Quelle: Verbraucherzentrale NRW

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.5/5 44 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Hautverjüngung ohne Botox
Kosmetik –
Richtige Hautpflege trocken : fettig
Einfach schöne Haut –
Tiere in unserer Kosmetik
Tierversuche & Stoffe tierischen Ursprungs –

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.

Startseite

holzkohle

Klimakiller Holzkohle: Diese Doku heizt ein

Während man genau weiß, was auf den Grill kommt, ist eine Etage tiefer das Gegenteil der Fall. Denn was genau in den Säcken steckt, ist nur auf den ersten Blick klar: Holzkohle. Doch woher die stammt, interessiert auch hier in Deutschland nur die wenigsten. Licht ins Dunkel bringt die Dokumentation „Klimakiller Holzkohle“ von Vivien Pieper und Johannes Bünger.