Anzeige
Anzeige

Abnehmen ist heute schwerer als vor 20 Jahren

Harte Zeiten

Abnehmen ist heute schwerer als vor 20 Jahren - Harte Zeiten

Abnehmen schwerer als vor 20 Jahren

von

Die Zeiten werden härter, auch was das Abnehmen angeht, denn heutzutage purzeln die Pfunde nicht so leicht, wie noch vor ein paar Jahren. Zu diesem Schluss kamen kürzlich amerikanische Forscher.

Anzeige

Eine vor kurzem veröffentlichte Studie, die im Magazin „Obesity Research & Clinical Practice“ veröffentlicht wurde zeigt jetzt: Vor 20 Jahren waren Diäten erfolgreicher.

Die Forscher der York University untersuchten die Ernährungsgewohnheiten von 36.400 Amerikanern zwischen 1971 und 2008. Außerdem wurden die Bewegungs-Profile von 14.419 Probanden zwischen 1988 und 2006 ausgewertet.

Das überraschende Ergebnis

Ein Amerikaner, der im Jahr 2006

  • ... gleich viele Kalorien zu sich nahm
  • ... mit dem gleichen Verhältnis an Hauptnährstoffen (Fett, Eiweiss, Kohlenhydrate)
  • ... gleich viel Sport trieb
  • ... gleich alt war

... wie jemand im Jahr 1988, hatte durchschnittlich einen um 2,3 Punkte höheren Body-Mass-Index.

Das heißt: Heutzutage sind die Amerikaner rund 10 Prozent schwerer als jene, die in den Achtzigern gleich aktiv waren und sich gleich ernährten.

Woran liegt das?

Die Gründe sind nur zu erahnen. Es dürfte mit dem veränderten Lebensstil zu tun haben. Daher ist auch nicht klar, inwiefern sich diese Resultate in andere Länder übertragen lassen. Denn unsere Lebensart unterscheidet sich in einigen Aspekten von jener der US-Amerikaner.

Studienleiterin Jennifer Kuk nannte bei „The Atlantic“ einige Hypothesen, warum es heute schwieriger ist, abzunehmen:

  • Heutzutage ist man mehr Chemikalien ausgesetzt, die sich auf das Gewicht auswirken könnten. Dazu gehören Pestizide, Flammhemmer, Substanzen in Lebensmittelverpackungen – diese können hormonelle Prozesse beeinflussen.
  • In den USA stieg der Gebrauch von verschreibungspflichtigen Medikamenten dramatisch an. Viele Antidepressiva stehen mit einer Gewichtszunahme in Zusammenhang.
  • Die Art der Bakterien im Magen, welche die Gewichtszunahme beeinflussen, könnte sich seit den Achtzigerjahren verändert haben. So essen die Menschen heute durchschnittlich viel mehr Fleisch was sich negativ auf die Mikrobiome in unserem Körper auswirkt.

Quelle: watson.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.2/5 5 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Rhababer und Erdbeeren
Gut für Gesundheit, Umwelt und Geldbeutel –
Fertigpizza
Fast Food –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?