5 Tipps gegen das Frösteln im Herbst

Ab ins Thermalbad Zurzach mit 15% Rabattvorteil!

5 Tipps gegen das Frösteln im Herbst - Ab ins Thermalbad Zurzach mit 15% Rabattvorteil!

Fall3
Anzeige

von

Wenn die Tage kürzer werden, die Temperaturen unter 15 Grad klettern und die Bäume ihre Frisuren wechseln, dann ist der Herbst da! Da er leider nicht nur Sonnenschein, sondern auch Kälte und Nässe mit sich bringt, haben wir für Dich hier die besten Tipps gegen die Herbstfröstelei.

Es sind meistens Frauen, die empfindlicher auf Kälte reagieren. Wieso? Weil Frauen oft kleiner und zierlicher sind und zudem eine geringere Muskelmasse besitzen. Muskeln sind sozusagen die innere Heizung - sie produzieren ununterbrochen Wärme. Zudem besitzen Frauen eine dünnere Haut, was auch einen Einfluss aufs Frösteln hat.

Tipp 1: Ingwer- statt Pfefferminztee

Dass Tee den Körper wunderbar wärmt, ist keine Frage. Dennoch solltest Du darauf achten, den richtigen Tee zu trinken. Während Ingwertee durch seine Schärfe den Körper wärmt, kühlt ihn der Pfefferminztee eher ab. Kein Wunder wird er in südlichen Ländern als sommerlicher Durstlöscher eingesetzt.

Tipp 2: Ein Besuch in der Therme kann Wunder wirken

Ein warmes Thermalbad belebt und wärmt den Körper, besonders in der jetzigen Jahreszeit. Was ihn vom normalen Baden unterscheidet? Die Mineralien. Die wirken nämlich äußerst positiv auf die Gesundheit und unser Wohlbefinden und stärken die Durchblutung. Zudem ist ein Besuch in der Therme ein wahres Wellness-Erlebnis.

Fliessbecken-Abend-2

Sichere Dir jetzt 15% Rabatt auf den Tageseintritt ins Bad Zurzach

Das Thermalbad Zurzach bietet beispielsweise eine riesige Wasserlandschaft mit vier Thermalwasserbecken, Papa Moll Kinderbecken und Naturschwimmbecken. Um seine Abwehrkräfte zusätzlich zu stärken, gibt es 14 Saunen und Dampfbädern.

Auch hinsichtlich Massagen, Fitness und Ernährung kommt der Kunde im Bad Zurzach nicht zu kurz. So besteht beispielsweise die Möglichkeit, sich von Ernährungsberatern eine DNA oder Stoffwechsel-Analyse durchführen zu lassen.

Und nachhaltig ist Bad Zurzach auch. Denn trotz Ausbau konnte durch gezielte Umbau-und Sanierungskosten der CO2-Ausstoß um 80% reduziert werden.

Gegen Herbstfrösteln also ab ins Thermalbad Zurzach mit 15% Rabattvorteil!

Bis zum 30. November erhältst Du 15% Rabatt auf den Tageseintritt für Erwachsene. Dazu beim Eingang an der Kasse einfach “CodeCheck” nennen.

Bad Zurzach

Tipp 3: Richtige Kleidung - Mythos Mütze

Und damit Du nach dem Besuch in der Therme, nicht gleich wieder frierst, solltest Du Dich korrekt kleiden. Dabei muss an dieser Stelle ein Mythos beseitigt werden: Die meiste Wärme geht nicht über den Kopf verloren, sondern der Körper verliert überall gleich viel Wärme. Das heißt: Mütze ist gut, aber warme Socken, Unterhemd und dicker Pulli dürfen auf jeden Fall auch nicht fehlen.socken2

Tipp 4: Meide kalte Nahrung

Wenn der Herbst anbricht, dann solltest Du zum Frühstück statt Obst lieber ein warmes Porridge und statt Sandwich oder Salat zum Lunch besser eine gesunde Suppe genießen. Zudem hilft es, eine gewisse Würze ins Essen zu bringen. Denn Schärfe wärmt bekanntlich.

Tipp 5: Kalt duschen

Ja, es braucht Überwindung. Aber sich am Morgen kalt abzuduschen bietet viele Vorteile. So macht die kalte Dusche unseren Körper resistenter gegen die Kälte und stärkt zudem das Immunsystem.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.8/5 5 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

joggen
Immunsystem stärken –
beine
Cellulite, Dehnungsstreifen oder Besenreiser –
Klimaanlage
Wartung ist Pflicht –

Bio-Obst weltweit ab Hof

Citrus
Anzeige

Der nachhaltigste Weg zu frischen Winter-Vitaminen

Herbstzeit ist Erkältungszeit! Um das Immunsystem zu stärken, empfehlen Experten eine gesunde Ernährung mit ausreichend Obst. Ideal sind Südfrüchte, die viele Vitamine liefern. Oft sind diese aber nicht nachhaltig. Verzichten musst Du trotzdem nicht: Mit unseren Tipps kannst Du Orangen und Co. mit gutem Gewissen kaufen.