5 Ideen für plastikfreie Geschenkverpackungen

Plastikfrei leben

5 Ideen für plastikfreie Geschenkverpackungen - Plastikfrei leben

geschenkpapier

von

Zu keiner anderen Zeit werden so viele Geschenke verteilt, wie in der Weihnachtszeit. Doch durch das Verpackungsmaterial und die Geschenke selbst entsteht haufenweise Plastikmüll. Warum also nicht auch einfach Mal ein plastikfrei eingepacktes Geschenk unter den Baum legen? Die folgenden 5 Ideen geben Dir Inspiration für Deine nächste Überraschung:

Im Stoff verschenken

Das heutige Plastik-Geschenkpapier ist alles andere als natürlich. Die natürliche Alternative? Stofftücher aus Baumwolle und Leinen.

Der Nebeneffekt: Stoff lässt sich auch immer noch einmal wiederverwenden. Du kannst das Geschenk natürlich auch in einem Stoffbeutel verschenken, den kann jeder gebrauchen!

Naturband statt Plastikstreifen

Tesafilm und Co. sind schwer zu recyceln. Mit dem guten alten Juteband gibt es schon lang die ideale natürliche Alternative.

Wenn Du Stofftücher nutzt und sie mit Naturband zusammenhälst, dann hält das wunderbar, sieht cool aus und erleichtert das Recycling, sollte die beschenkte Person das Material nicht wiederverwenden.

Tipp: Als weitere Alternative bietet sich das klassische Papierklebeband an.

Dekorieren mit Naturmaterial

Wer Minimalist ist, braucht auch nicht viel zu dekorieren. Wer sein Geschenk trotzdem etwas verschönern möchte, sollte in den Wald gehen: Hier gibt es mit Blättern, Gräsern, Zweigen oder Tannenzapfen reichlich natürliches Material zur Dekoration, dass sich wieder mit dem Juteband einfach befestigen lässt. Dein Geschenk wird herausstechen und einen guten Eindruck machen – versprochen!

hagebuttenmarmelade

Kleine Geschenke in Nussschalen

Gerade zu Weihnachten oder anderen besonderen Anlässen wird viel Schmuck verschenkt. Selbstverständlich lassen sich solche kleineren Dinge auch gut im Stoff verschenken, doch für Ringe, Ketten und Co. bietet sich besonders eine weitere Alternative ohne Plastik an: Nussschalen.

Halte sie einfach mit einem Stück Naturband oder deinem eigenen selbstgemachten Kleber (aus 1 EL feinem Weizenmehl und 200 ml Wasser) zusammen.

walnuss

Im Glas verschenken

Oder: Verschenke Dein persönliches Geschenk doch einfach im Glas. Wenn du dein Glas mit Deckel verschenkst, kann man es auch wunderbar wiederverwenden. Ob zur Aufbewahrung in der Küche oder auch als Trinkgefäß. Selbstverständlich passt nicht jedes Geschenk in ein Glas, aber Badesalz, Kerzen, Süßigkeiten und viele weitere Dinge lassen sich super im Glas verschenken.

Hoffentlich geben Die diese Tipps ein wenig Inspiration für die Weihnachtszeit oder anstehende Geburtstage. Das naturbewusste Leben wird wieder Trend, warum also nicht einfach mal jemanden mit einem natürlich verpackten Geschenk dazu inspirieren, das gleiche zu tun? Und jetzt viel Spaß beim Einpacken!

Dieser Artikel von Christoph Schulz erschien zuerst beim Plastikfrei-Blog „CareElite“.

CareElite

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

tüten
Bioplastik, Einwegtasche oder Papiertüte –
mikroplastik
#beprettynotplastic –
Lidl Eingang
Umwelt –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

DDAC & Duftstoffe

Wäsche Waschmittel

Wie sinnvoll sind Hygienespüler und -waschmittel?

Die Sorge vor Keimen ist groß. Gerade wenn Babykleidung, Sportoutfits oder Unterwäsche gewaschen werden, kommen häufig Hygienespüler und -waschmittel zum Einsatz. Bei Textilien, die nur geringe Temperaturen aushalten, sollen diese speziellen Mittel für hygienische Sauberkeit sorgen und unerwünschte Bakterien abtöten. Doch sind diese Maßnahmen wirklich notwendig? Wir haben für Dich nachgeforscht!

Worauf Du achten musst

zahnbürste

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?

„Magic Cleaning”

küche

Detox für Deine Küche: 8 Schritte

Du kannst deinem gesunden Lebensstil etwas nachhelfen und dich inspirieren, indem du deine Küche anpasst. Die Umgebung spielt eine große Rolle und beeinflusst deine Angewohnheiten, also macht es Sinn, deine Küche ganz persönlich, attraktiv und simpel zu gestalten. Dafür brauchst du nur das einfache Konzept von “Magic Cleaning” oder auch “Space Clearing” genannt, anzuwenden. Entrümpelung und Organisation helfen dir dabei, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten.