Paul Mitchell

Die Marke Paul Mitchell

Informationen über Paul Mitchell

John Paul Mitchell Systems, kurz Paul Mitchell, ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Beverly Hills, das in erster Linie Haarpflegeprodukte an Friseure vertreibt. Gegründet wurde das Unternehmen von dem Friseur Paul Mitchell und dem Marketingexperten John Paul DeJoria im Jahr 1980.



Weiterlesen

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community

Vorteile (1)

Stimmst du zu?

Tierversuchsfrei, Vegan und unterstützt über 20 Gemeinnützige Organisationen

Ja 7 Nein 0

Nachteile (2)

Stimmst du zu?

sehr teuer und das bei den sehr bedenklichen Inhaltsstoffen

Ja 27 Nein 7

Isothiazolinone oft enthalten

Ja 1 Nein 0

Kategorien mit Paul Mitchell Produkten

Shampoo

192 Produkte

General

117 Produkte

Frisiercremes & Wachs

59 Produkte

Kuren & Masken

32 Produkte

Glanzspray

11 Produkte

Hitzeschutz

10 Produkte

Babyshampoo

3 Produkte

Seifen

3 Produkte

Haarwasser

2 Produkte

Stylingsprays

117 Produkte

Pflegespülungen

110 Produkte

Leave-In-Pflege

48 Produkte

Gel

26 Produkte

Schaum

10 Produkte

Bürsten & Kämme

9 Produkte

Duschgel & -öle

2 Produkte

Mehr über Paul Mitchell

Das Unternehmen wurde mit einem geliehenen Startkapital von 700 US-Dollar als „John Paul Mitchell Systems“ gegründet, die Produkte wurden unter dem Namen „Paul Mitchell“ vermarktet.

Die typische Schwarz-Weiß Optik war nicht das Ergebnis einer durchdachten Vertriebsstrategie, vielmehr konnten sich die Gründer kein farbliches Design leisten.

Den großen Erfolg des Unternehmens konnte Paul Mitchell nicht mehr miterleben, da er 1989 einem Krebsleiden erlag. Unter der Leitung von John Paul DeJoria gehört die Firma heute zu den marktführenden Unternehmen der Branche, dessen Produkte international verkauft werden. Distributeure in über 80 Ländern vertreiben Produkte von John Paul Mitchell Systems in mehr als 100.000 Salons und Schulen und erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1 Mrd. US-Dollar.

Heute führen John Paul DeJoria und Paul Mitchells Sohn Angus Mitchell das Unternehmen weiter und versprechen den Unternehmensgrundsätzen, zu denen die Friseurexklusivität und das starke Engagement für die Umwelt zählt, treu zu bleiben. Das Motto der Firma lautet: „Weil Natur und Umwelt es uns wert sind.“

Produkte von Paul Mitchell

Im Jahr 1980 wurden die Produkte von John Paul Mitchell Systems erstmals auf der West Coast Beauty Supply Spring Style Show zur Schau gestellt.

Die von Paul Mitchell vorgestellten Artikel brachten damals Einnahmen von etwa 10.000 Dollar. Zu dieser Zeit gehörten zum Sortiment die Produkte Shampoo One, Shampoo Two, The Conditioner und Hair Sculpting Lotion. Ende der 1980er-Jahre umfasste das Produktsortiment Shampoos wie Shampoo One, Shampoo Two, Awapuhi Shampoo und Tea Tree Special Shampoo sowie Haarspülungen wie The Conditioner, SuperCharged Conditioner, Hair Repair Treatment, Hair Sculpting Lotion, The Spray und Fast Drying Sculpting Spray.

Heute bietet Paul Mitchell neben verschiedenen Haarpflegeprodukten wie Shampoo, Conditioner Kolorationen und Lotionen auch Frisörzubehör wie Bürsten und Scheren an. Auch dekorative Kosmetik wird heute vertrieben. Zudem bietet Paul Mitchell Systems eine spezielle Serie für die Tierpflege an.

Produkte von Paul Mitchell werden tierversuchsfrei produziert. Das Unternehmen arbeitet mit der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. zusammen. 2013 wurde Paul Mitchell Systems von der PETA Deutschland e.V. mit dem Progress Award geehrt.

Mit CODECHECK Paul Mitchell Produkte checken

Welche Inhaltsstoffe stecken in den Paul Mitchell Produkten? Bei Codecheck.info können zahlreiche Produkte mit dem einfachen Barcode-Scanner überprüft werden. Mit der App geht das auch ganz schnell von unterwegs. Man erfährt hilfreiche Zusatzinformationen, Testergebnisse und Bewertungen der Produkte. Codecheck.info zeigt außerdem, ob ein Inhaltsstoff empfehlenswert oder bedenklich ist und weist auf bessere alternative Produkte hin.

Paul Mitchell
3.4/5 163 Stimmen

Tipps und Meinungen – aus der Codecheck Community

Bitte hier deinen Kommentar oder deine Meinung abgeben.

Neuigkeiten zu Kosmetik

botox4

Faltenfrei durch Tierversuche –

Warum Botox unethisch ist

Botox ist weltweit ein Riesengeschäft. Dass es sich bei Botulinumtoxin um eine hochgiftige Substanz handelt, scheinen Schönheitssüchtige jedoch zu verdrängen. Und es gibt noch ein weiteres Problem: die damit verbundenen Tierversuche. 2015 mussten allein in Europa 350.000 bis 400.000 Mäuse für Botox-Spritzen qualvoll sterben.
Weiterlesen
Creme Haut

Teilweise verboten –

In Duschgel, Shampoo und Creme: Problemstoff Methylisothiazolinon

Du kaufst bewusst ein und versuchst, bedenkliche Inhaltsstoffe zu vermeiden? Du machst einen großen Bogen um aluminiumhaltiges Deo, Shampoo mit Silikonen oder Cremes mit Parabenen? Auch die Hersteller haben diesen Trend erkannt und werben mit Versprechen wie „frei von Duftstoffen“ oder “ohne Silikone”. Jedoch sind viele weitere bedenkliche Inhaltsstoffe im Umlauf, deren Namen Du kennen solltest: zum Beispiel Methylisothiazolinon.
Weiterlesen
Parfum

Worauf Du achten solltest –

Allergene Dufstoffe: Wenn Düfte krank machen

Ein angenehmer Geruch sorgt dafür, dass wir uns sauber und wohl fühlen. Deshalb sind viele Kosmetikprodukte parfümiert. Wohlriechende Düfte können jedoch einen bitteren Nachgeschmack haben: Sie sind häufig Auslöser für allergische Reaktionen. Wir zeigen Dir, worauf Du beim Einkauf achten solltest.
Weiterlesen