Garnier

Die Marke Garnier

Informationen über Garnier

Garnier ist eine Marke des französischen L’Oréal-Konzerns. Unter dem Label werden vor allem Produkte für die Haut-, Körper- und Haarpflege vertrieben. Garnier ist heute nach L'Oréal Paris die zweitstärkste Marke von L’Oréal.



Weiterlesen

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community

Vorteile (0)

Nachteile (0)

Kategorien mit Garnier Produkten

Shampoo

394 Produkte

Pflegespülungen

206 Produkte

Körpercremes & Öle

158 Produkte

Gesichtsreinigung

108 Produkte

Sonnenschutz

79 Produkte

Gesichtswasser

44 Produkte

Stylingsprays

34 Produkte

General

23 Produkte

Hand- & Nagelcremes

19 Produkte

Make-Up & Teint

17 Produkte

Gesichtscremes

229 Produkte

Farben & Tönungen

189 Produkte

Deos

116 Produkte

Kuren & Masken

99 Produkte

Leave-In-Pflege

67 Produkte

Gesichtspeeling

35 Produkte

Make-Up Entferner

27 Produkte

Gesichtsmasken

21 Produkte

Sonnenschutz

17 Produkte

Augen

13 Produkte

Mehr über Garnier

Garnier wurde 1904 von Alfred Amour Garnier gegründet. Er war Ende des 19. Jahrhunderts als Friseur und Parfümeur tätig und erfand Anfang des 20. Jahrhunderts eine Haarpflege-Lotion, die er unter dem Namen Garnier patentieren ließ.

Das Produktsortiment von Garnier wurde im Verlaufe der Jahre immer stärker ausgeweitet. Anfang der 1960er Jahre lancierte Garnier das erste Haarfärbemittel für den Eigengebrauch. Im Jahre 1965 wurde Garnier vom direkten Konkurrenten L’Oréal übernommen und weiter ausgebaut.

Produkte von Garnier

Garnier vertreibt verschiedene Pflegeprodukte in den Bereichen Haare, Styling, Colorationen, Körperpflege, Deos, Sonnenschutz und Gesichtspflege.

Verbraucher fragen sich häufig, ob Garnier seine Produkte an Tieren testet. Das Unternehmen gab dazu 2012 auf seiner Facebook-Seite an, dass schon seit 1989 „kein Produkt der L’Oréal-Gruppe mehr an Tieren getestet“ wurde. Dazu gehören auch die Produkte von Garnier.

Laut eigenen Angaben engagiert sich das Unternehmen seit langer Zeit dafür, dass auf Tierversuche vollständig verzichtet werden kann.

L’Oréal entwickelte beispielsweise eine künstliche Haut, Episkin, genannt. Diese künstliche Haut ist laut L’Oréal besser geeignet als jeder andere Test, die Auswirkungen auf echte menschliche Haut zu zeigen. Episkin wurde 2007 vom Gesetzgeber als Alternative anerkannt. Diese künstliche Haut stellt das Unternehmen auch anderen Kosmetikherstellern zur Verfügung.

L’Oréal weist allerdings auch darauf hin, dass Hersteller von Rohstoffen gesetzlich verpflichtet seien, einige wenige Rohstoffe an Tieren zu testen, wenn sie zum Beispiel in Arzneimitteln, Lebensmitteln oder Kosmetika verwendet werden. Das gelte auch für natürliche Rohstoffe. Es wurden zwar inzwischen auch andere alternative Testmethoden entwickelt, einige seien aber noch nicht vom Gesetzgeber zugelassen. Daher gebe es für manche Tests noch keine Alternative.

Mit CODECHECK Garnier Produkte checken

Welche Inhaltsstoffe in den Garnier Produkten stecken, kann man bei Codecheck.info nachlesen. Mit dem einfachen Barcode-Scanner können unzählige Produkte überprüft werden, mit der Codecheck-App auch ganz schnell von unterwegs. Zudem gibt es auf Codeheck.info hilfreiche Informationen, Testergebnisse und Bewertungen der Produkte. Codecheck.info zeigt darüber hinaus, ob ein Inhaltsstoff empfehlenswert oder bedenklich ist und gibt Hinweise auf bessere alternative Produkt

Garnier
3.3/5 12 Stimmen

Tipps und Meinungen – aus der Codecheck Community

Bitte hier deinen Kommentar oder deine Meinung abgeben.

Neuigkeiten zu Kosmetik

kosmetik2

Und wie Du Deine Kosmetik auf Tierversuche checken kannst … –

7 garantiert tierversuchsfreie Kosmetikmarken

Cremes, Puder, Nagellack. Kaum jemand will wissentlich Kosmetik kaufen, die mit Hilfe von Tierversuchen getestet wurde. Muss auch nicht sein, denn egal, ob bei pflegender oder dekorativer Kosmetik – es finden sich tolle tierversuchsfreie und vegane Alternativen. Wir zeigen Dir, wo Du sie findest und wie Du Deine Kosmetik überprüfen kannst.
Weiterlesen
Frau Creme

Mineralöl in Kosmetik –

Mineralölkatastrophe im Badezimmer: Schluss mit Petrolatum & Co.!

In vielen Badezimmern tragen sich tagtäglich kleinere Ölkatastrophen zu. Denn ohne es zu wissen, schäumen, cremen oder sprühen wir uns regelmäßig mit mineralölhaltigen Produkten ein. Warum Du darauf verzichten solltest und wie genau Du Mineralöle in Deiner Kosmetik erkennen kannst, erfährst Du hier.
Weiterlesen
haare

Fettige Kopfhaut und trockene Längen –

Die 5 häufigsten Fehler beim Haarewaschen

Zu oft, zu heiß, zu trocken – beim Haarewaschen können wir so einiges falsch machen. Fettige Kopfhaut und trockene Längen sind dann meist das unschöne Ergebnis. Wir zeigen Dir, wie die Haarwäsche zum vollen Erfolg wird.
Weiterlesen