blend-a-med complete plus weiss

Zahncreme

blend-a-med complete plus weiss
Preisvergleich

Produktinformationen

Kategorie

Zahnpasta

Menge / Grösse

75ml

Strichcode-Nummer

5000174992397

Inhaltsstoffe / techn. Angaben*

Aqua, Sorbitol, Hydrated Silica, Sodium Lauryl Sulfate, Cellulose Gum, Aroma, Zinc Citrate, Carrageenan, Sodium Fluoride, Sodium Saccharin, Hydroxyethylcellulose, Copernicia Cerifera Cera, Sodium Citrate, Stannous Chloride, CI 77891, Silica, Limonene, CI 42090.

Die Inhaltsstoffe sind gemäß Deklarationspflicht absteigend nach der Menge zu ordnen.

*Aufgrund zeitlicher Verzögerungen und Tippfehlern kann nicht garantiert werden, dass die auf dieser Seite publizierten Zutaten bzw. Nährwerte mit den Informationen auf der Etikette des Produktes übereinstimmen. Relevant sind nur die Angaben auf der Etikette des Produktes. Im Fall von Unsicherheiten können Sie uns gerne kontaktieren.

Label / Gütesiegel

Grüner Punkt

Mehr Infos

Produktbewertung und Test

Bewertung
Inhaltsstoffe
Unbedenklich
Aqua, Sorbitol, Cellulose Gum + 4
Leicht bedenklich
Zinc Citrate, CI 42090
Bedenklich
Sodium Lauryl Sulfate + 1
Nur individuelle Bewertung möglich
Hydrated Silica, Aroma + 4

Lebens- & Ernährungsweise

Glutenfrei
Laktosefrei
Vegan: Keine Einschätzung möglich

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community für blend-a-med complete plus weiss

Vorteile (0)

Nachteile (1)

Stimmst du zu?

enthält Natriumlaurylsulfat (Sodium Lauryl Sulfate)

Ja 29 Nein 15

Artikel zu Zahnpasta

Mehr Artikel anzeigen

Kommentare und Meinungen – aus der Codecheck Community

Bitte hier deinen Kommentar oder deine Meinung abgeben.

Kommentar: abipol, 29. Jun 2010

Natriumfluorid

Natriumfluorid wird in den Zahnschmelz eingebaut. Das härtet den Zahn und macht ihn widerstandsfähiger gegen Säuren. Diese Säuren werden von Bakterien im Mund und vor allem auf den Zahnbelägen gebildet. Zudem nimmt man an, dass Natriumfluorid den Bakterien selbst die Säurebildung erschwert.Fluoride wie Natriumfluorid werden zur Vorbeugung von Zahnerkrankungen (Kariesprophylaxe) und zur Therapie od... Mehr

Kommentar: abipol, 29. Jun 2010

Natriumfluorid

Natriumfluorid wird in den Zahnschmelz eingebaut. Das härtet den Zahn und macht ihn widerstandsfähiger gegen Säuren. Diese Säuren werden von Bakterien im Mund und vor allem auf den Zahnbelägen gebildet. Zudem nimmt man an, dass Natriumfluorid den Bakterien selbst die Säurebildung erschwert.Fluoride wie Natriumfluorid werden zur Vorbeugung von Zahnerkrankungen (Kariesprophylaxe) und zur Therapie od... Mehr