Beline – Schweißfuß-Gel

Schweissfuß-Gel

Beline – Schweißfuß-Gel
Preisvergleich

Produktinformationen

Kategorie

Fusspflege

Menge / Grösse

100 ml

Strichcode-Nummer

4013032000159

Inhaltsstoffe / techn. Angaben*

Aqua, Alcohol denat, Propylene glycol, PEG-40 hydrogenated castor oil, triethanolamine, acrylates/c10-30 Alkyl acrylate crosspolymer, citric acid, silver citrate, farnesol, Glyceryl laurate, isatis tinctoria leaf extract, equisetum arvense extract, camphor, citrus medica limonium fruit oil, limonene, eugenol, coumarin, glycerin, phenoxyethanol, potassium sorbate, sodium benzoate, lactic acid

Die Inhaltsstoffe sind gemäß Deklarationspflicht absteigend nach der Menge zu ordnen.

*Aufgrund zeitlicher Verzögerungen und Tippfehlern kann nicht garantiert werden, dass die auf dieser Seite publizierten Zutaten bzw. Nährwerte mit den Informationen auf der Etikette des Produktes übereinstimmen. Relevant sind nur die Angaben auf der Etikette des Produktes. Im Fall von Unsicherheiten können Sie uns gerne kontaktieren.

Mehr Infos

Produktbewertung und Test

Bewertung
Inhaltsstoffe
Unbedenklich
Aqua, Citric Acid, Silver Citrate + 7
Leicht bedenklich
Propylene Glycol, Farnesol, Eugenol + 3
Bedenklich
PEG-40 Hydrogenated Castor Oil + 1
Enthält Mikroplastik
Acrylates / C10-30 Alkyl Acryla ...
Nur individuelle Bewertung möglich
Alcohol Denat., Limonene
Keine Bewertung vorliegend
Acrylates / C10-30 Alkyl Acryla ...

Lebens- & Ernährungsweise

Vegan: Keine Einschätzung möglich

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community für Beline – Schweißfuß-Gel

Vorteile (2)

Stimmst du zu?

Sehr ergiebig.

Ja 1 Nein 0

Duft unaufdringlich.

Ja 1 Nein 0

Nachteile (0)

Artikel zu Fusspflege

Knabberfische
Knabberfische – keine Leckerei, sondern Beauty-Hit –
Mehr Artikel anzeigen

Kommentare und Meinungen – aus der Codecheck Community

Bitte hier deinen Kommentar oder deine Meinung abgeben.

Kommentar: Hausmann, 25. Aug 2017

Gel? - dünnflüssig!

Die Wirksamkeit wird nicht bestritten. Aber die Art und Weise der Anwendung will bedacht sein wegen der Dünnflüssigkeit. Bewährt hat sich: die beabsichtigte kleine Menge in ein flaches Schälchen gießen oder in die hohle Hand. Von dort mit einer Fingerkuppe nach und nach entnehmen und auf die Zehen bzw. den Fuß auftragen.