Lippenpflege

Tipps und Meinungen – aus der Codecheck Community

Hast du Tipps und Kommentare zu Lippenpflege

Kommentar: L'ORÉAL Colour Riche Collection Exclusive Red Lipcolor, 28. Aug 2015

Lippenpflege

DIMETHICONE, BIS-DIGLYCERYL POLYACYLADIPATE-2, HYDROGENATED POLYISOBUTENE, PHENYL TRIMETHICONE, TRIDECYL TRIMELLITATE, OZOKERITE, HYDROGENATED JOJOBA OIL, DIMETHICONE CROSSPOLYMER, ISOSTEARYL ISOSTEARATE, KAOLIN, ISOHEXADECANE, VINYL, DIMETHICONE /METHICONE SILSESQUIOXANE CROSSPOLYMER, ALUMINA, NYLON-12, POLYETHYLENE, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, GERANIOL, BHT, CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, BENZYL AL... Mehr

Die richtige Lippenpflege

Schöne, gepflegte Lippen sind der Wunschtraum von jedermann, vor allem aber jeder Frau. Dabei sind unsere Lippen das ganze Jahr über äußeren Einflüssen wie Sonne, Wind und Kälte, aber auch trockener Heizungsluft im Winter oder klimatisierter Raumluft im Sommer, ausgesetzt. Weil die Lippen besonders empfindlich sind, brauchen sie viel Feuchtigkeit, Schutz und Pflege.

Das liegt daran, dass die oberste Hautschicht, die Stratum corneum, extrem dünn und weitestgehend fettfrei ist. Unsere Lippen besitzen nur sehr wenige oder keine Pigmente, nur wenig Talg- und gar keine Schweißdrüsen, dafür aber viele Rezeptoren, die sie für Wärme und Kälte empfindlich machen, sowie Nerven, welche die Lippen sensibel für Berührungen und Temperaturen machen. Nicht nur durch die externen Bedingungen werden Lippen beansprucht, sondern auch beim Sprechen, Essen, Trinken oder durch schlechte Angewohnheiten wie dem permanenten Lippenlecken.

Probleme an den Lippen können aber auch durch Stoffwechselkrankheiten (Diabetes), Viruserkrankungen (Fieberbläschen), hormonelle Schwankungen (Wechseljahre) oder durch eine unausgewogene Ernährung ausgelöst werden.

Weil sich Lippen nicht selber mit Fett und Feuchtigkeit versorgen können, brauchen sie tägliche Pflege. So sind unsere Lippen selbst an wolkenverhangenen Tagen den schädlichen UV-Strahlen schutzlos ausgesetzt. Dadurch verliert die oberste Hautschicht ihre Feuchtigkeit. Die Folge ist, dass die Lippen beginnen zu spannen und schließlich aufspringen. Den UV-Schutz sollte man vor allem in den Bergen und am Meer auftragen, weil dort die Sonnenstrahlung am intensivsten ist.

Fragwürdige Inhaltsstoffe

Die meisten herkömmlichen Lippenpflegestifte enthalten Paraffin. Paraffin ist streng genommen ein Destillat aus Erdöl und liefert den nötigen Fettanteil für die Pflegestifte. Es ist ein beliebtes Produkt, weil es günstig und vielseitig einsetzbar ist. Dabei ist seine Wirkung auf die Gesundheit der Haut eher umstritten. Kritiker sagen, dass Paraffine die Haut am Atmen hindern, sie austrocknen und die Faltenbindung fördern. Unser Tipp: Verwenden Sie bitte hochwertige, naturbelassene ätherische Öle und Zutaten. Also dann, viel Spaß beim Lippenbalsam selber machen.

Lippenbalsam selber machen

Manche Lippenpflegeprodukte enthalten bis zu 20 unterschiedliche Inhaltsstoffe. Vor allem bei konventionellen Produkten, also wenn es sich nicht um Naturkosmetik handelt.

Mit wenigen Zutaten kann man den eigenen Lippenbalsam selber machen. Es ist kinderleicht und macht obendrein auch Spaß, neben dem, dass man selber entscheiden kann, welche Wirkstoffe man für die eigenen Lippen verwenden möchte. Vor allem bei sehr empfindlicher Haut oder wenn man unter Unverträglichkeiten oder Allergien leidet.

Für die Grundausstattung deiner eigenen Pflegelinie brauchst du eigentlich nur ein kleines Döschen oder Töpfchen mit einem Schraubverschluss oder du schaust online oder in Apotheken nach leeren Lippenstifthülsen. Diese Zutaten benötigst du für deine selbstgemacht Lippenpflege: Bienenwachs, Madelöl oder Jojobaöl, Kakaobutter oder Shea Butter, Honig, Pigmente, ätherische Öle (z.B. Lavendel) und je nach Bedarf Buttervanille Aroma.

Je nach Art der gewünschten Lippenpflege mischst du die eben genannten Zutaten wie folgt.

1. Lippenpflege für trockene Lippen:

10 Gramm Mandelöl, 10 Gramm Jojobaöl, 10 Gramm Bienenwachs im Wasserbad schmelzen. 10 Gramm Kakaobutter oder Shea Butter hinzugeben und zu einer gleichmäßigen Masse verschmelzen lassen.
Je nach Belieben könnt ihr 1-2 Tropfen des ätherischen Öls hinzugeben. Anschließend in die Lippenstifthülsen oder Töpfchen füllen und abkühlen lassen.

2. Aromatisierte Lippenpflege mit Honig:

10 Gramm Bienenwachs, 10 Gramm Kakaobutter schmelzen, anschließend Jojobaöl hinzugeben bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Von der Hitzequelle nehmen und 10 Gramm Honig unterrühren, sowie 1-2 Tropfen des Buttervanille Aromas. Nun die Masse in Töpfchen oder Hülsen abfüllen.

3. Schimmernde Lippenpflege:

Als Pflegemasse kannst du Variante 1 oder 2 wählen. Jetzt ist deiner Farb-Fantasie keine Grenze gesetzt. Die einfachste Methode den Lippenpflegestift farbig zu bekommen ist, indem du ein Stück eines alten Lippenstifts auch mit einschmilzt.
 Alternativ kannst Pigmente in Rosa, Rot, Orange, Pink oder anderen Farben besorgen, glänzende oder matte - je nach Wunsch - die dann je nach Farbintensität dosiert und gleichmäßig in die warme Masse untermischt wird.

Machen Lippenpflegestifte süchtig?

Das Gerücht hält sich seit Langem recht hartnäckig: Wer einmal beginnt, die Lippen mit Labello, Blistex & Co. zu pflegen, kann damit bald nicht mehr aufhören. Statt die Lippen weich und geschmeidig zu machen, sollen die Produkte sie noch mehr austrocknen und spröde machen. So heißt es.

Jetzt geben Dermatologen und Hautexperten allerdings Entwarnung. So sagt Professor Dr. Ulrike Heinrich von der Universität Witten/Herdecke, dass es sich eher um einen Gewöhnungseffekt denn um eine Sucht handelt. „Wer regelmäßig einen Pflegestift aufträgt, gewöhnt sich an das weiche Gefühl auf den Lippen“, so Heinrich. Dadurch wird das Fehlen der Fettschicht als trocken und gespannt wahrgenommen. Das ständige Nachcremen beginnt. Sie beruhigt dann aber und sagt, dass die Produkte keine Stoffe enthalten, die tatsächlich süchtig machen würden. 

Lippenpflege
3.3/5 3 Stimmen

Neuigkeiten zu Gesichtspflege

lippen

Verzicht auf Bienenwachs –

Diese beliebte Lippenpflege wird vegan

Dieser Lippenbalsam hat Drogerieregale und die Handtaschen vieler Frauen wie im Sturm erobert: Nun wird es die hübschen Döschen auch bald mit veganem Inhalt geben!
Weiterlesen
lippenstift

Zerquetschte Läuse –

Diese roten Lippenstifte sind nicht vegan

In vielen Lippenstiften steckt Karmin. Was viele nicht wissen: Der rote Farbstoff wird aus toten Schildläusen hergestellt. Das ist nicht gerade appetitlich und auch nicht vegan! Außerdem kann der Stoff allergische Reaktionen auslösen. Wir zeigen Alternativen.
Weiterlesen
Lipbalm

Rezept im Video –

DIY: Natürlicher Lippenbalsam mit Roter Beete

Viele konventionelle Lippenprodukte enthalten problematische Stoffe wie Silikone oder Mineralöle, die zum Teil als krebserregend gelten. Wir zeigen Dir wie Du einen natürlichen Lippenbalm mit einem verführerischen Rotschimmer ganz einfach selbst herstellst!
Weiterlesen

Weitere Artikel zu Gesichtspflege

„Stiftung Warentest“ – 23. Feb 2017

DIY-Kosmetik – 4. Aug 2016

Krebserregende Stoffe, Erdöl und zerquetschte Tiere – 3. Jun 2016

Auf diese Inhaltsstoffe solltest du achten! – 21. Mrz 2016

Kosmetik – 20. Nov 2015

Best of... – 19. Nov 2015

Tipps für den Kussmund – 3. Nov 2015

Unappetitliches in Kosmetika – 28. Okt 2015

Vaseline – 20. Okt 2015

Vielseitiges Hausmittel – 18. Okt 2015

Glänzende Aussichten – 1. Okt 2015

Unschön – 11. Sep 2015

Tierversuche & Stoffe tierischen Ursprungs – 26. Aug 2015