Xylit

Bewertung und Test von Xylit

Xylit, Inhaltsstoff für Lebensmittel

Übermäßiger Verzehr kann problematisch sein

Weitere Namen

Xylitol, E967

Gruppe

Süßungsmittel

Erläuterung

Als Zwischenprodukt des Kohlenhydratstoffwechsels ist Xylit natürlicher Bestandteil lebender Zellen. Es wird unabhängig von Insulin zur Energiegewinnung verwertet. Daher ist die chemisch zu den Alkoholen gehörende Verbindung gut für Diabetiker-Lebensmittel geeignet. Xylit hat eine etwas geringere Süßkraft als Zucker und liefert im Gegensatz zu diesem nur etwa 2,4 kcal/g an Energie. Als einziger Zuckeraustauschstoff ist Xylit auch bei Stoffwechseldefekten gut verträglich: Als Energieträger in Infusionslösungen wird es überwiegend in der Leber abgebaut. Xylit ist leicht wasserlöslich und stabil gegen Hitze und Säuren. Es verhält sich in der Verarbeitung ähnlich wie Zucker. Die reine Süße des Xylits ist von einem deutlich kühlenden Effekt begleitet. Im Gegensatz zum Sorbit (E 420) wirkt Xylit nicht wasseranziehend. Eine Mischung der beiden Stoffe hat die Süßkraft des Zuckers. Der Zuckeraustauschstoff wirkt nicht Karies auslösend.

Herstellung

Xylit wird durch chemische Reaktionen aus Xylose hergestellt. Dieser so genannte Holzzucker wird unter anderem aus Birkenholz gewonnen. Es ist auch möglich, Xylit aus Glucose, die bei der Stärkeverzuckerung gewonnen wird, herzustellen.

Problem

Kann Durchfälle und Blähungen verursachen. Vom einmaligen Verzehr von über 20 g oder insgesamt 50 g täglich ist abzuraten.

Zusatzinformationen

Bei der Herstellung ist der Einsatz gentechnisch veränderter Organismen möglich.


DATENQUELLEN

  • Die Verbraucher Initiative e.V., www.zusatzstoffe-online.de (13.01.2017)
  • Verbraucherzentrale Hamburg "Was bedeuten die E-Nummern?", www.vzhh.de/e-nummern, 68. Auflage.

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community

Hast du Tipps und Kommentare zu Xylit

Kommentar: xylit-pro white (von Aldi), 18. Okt 2016

alkoholgehalt 61 % ?

laut Inhaltstabelle enthalten die Kaugummis 61 % Alkohol
Mein 10-jähriger Enkel hat drei gegessen.
Wieso muss das nicht deutlich angezeigt werden?

Kommentar: Inge, 12. Jul 2016

Wieso wird Xylit als künstlich und problematisch bezeichnet?

Dafür habe ich keine Belege gefunden! Aufgrund seiner positiven Wirkung ist er natürlich für die Zahnindustrie unerfreulich. Auch die längere Anwendung durch unsere Familie mit Kindern hat nicht einmal diese angeblich "abführenden" Wirkung gezeigt!
Bitte diese negative Beurteilung neu prüfen!

Kommentar: Markus, 12. Jul 2016

Warum wird Xylit als problematisch bezeichnet?

Dieser Stoff weist bislang nur positive Wirkungen auf!

Kommentar: Frank Hofmann, 16. Jun 2016

Xylit = Zuckeraus Birkenrinde oder Mais

Xylit gilt als unbedenklich und ist ein "natürlicher Zuckeralkohol". Es kann jedoch beim Verzehr größerer Mengen abführend wirken. Aus diesem Grund tragen Produkte, die zu mehr als 10% aus Zuckeraustauschstoffen bestehen, den Hinweis kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken. Verbraucherschützer raten aus diesem Grund davon ab, mehr als 20 g pro Portion oder 30-50 g pro Tag zu verzehren.

De... Mehr

Kommentar: Hausmann, 24. Sep 2015

Zuckeraustauschstoff

Laut Zusatzstoff-Zulassungsverordnung - ZZulV (Deutschland), Anlage 2 "Zum Süßen von Lebensmitteln zugelassene Zusatzstoffe" wird Xylit (E 967) den Zuckeraustauschstoffen zugerechnet. Dort wird auch in einer Liste benannt, welchen Lebensmitteln gem. dieser Verordnung dieser Zusatzstoff zugesetzt werden darf.

Kommentar: Dosolo, 20. Mai 2015

Gefahrenpotenzial?

Es würde mich interessieren, worin das Gefahrenpotenzial von Xylitol besteht. Zumindest gilt Xylit laut http://das-ist-drin.de/glossar/e-nummern/e967-xylit/ als unbedenklich.

Kommentar: iche, 24. Jan 2015

künstlich?

Laut de.wikipedia.org/wiki/Xylitol ist das vielleicht industriell hergestellt, aber nicht künstlich.

Beliebte Produkte mit Xylit

Neuigkeiten

wäsche2

Gefahr für Mensch und Natur –

Tenside & Duftstoffe: Harte Fakten über Weichspüler

Für weiche, duftende Wäsche greifen viele zu Weichspüler. Der kann aber Umwelt und Gesundheit gefährden. Wir erklären Dir die Problematik und zeigen Dir natürliche Alternativen.
Weiterlesen
Frucht Joghurt Zucker

Von wegen tierfrei –

In diesen Lebensmitteln hättest Du Gelatine nicht vermutet

Sülze, Fruchtgummis, Wackelpudding: Es gibt Snacks und Speisen, die werden durch Gelatine und ihre wasserbindende Eigenschaft erst zu dem, was sie sind. Doch vor allem Vegetarier und Veganer, aber auch muslimische und jüdische Menschen meiden Gelatine, denn sie wird aus tierischen Rohstoffen gewonnen und ist nicht halāl oder koscher. Das ist landläufig bekannt, allerdings steckt in viel mehr Produkten Gelatine, als wir vermuten. Grund genug, einmal genauer hinzusehen.
Weiterlesen
brot3

Gegen Lebensmittelverschwendung –

Altes Brot nicht wegwerfen: 6 Rezepte

Dieses Phänomen kennt leider fast jeder von uns: Noch bevor man den Laib Brot vollständig aufgegessen hat, ist er hart geworden … Wie kann man vermeiden, dass Abfall entsteht? Wie bleibt Brot länger frisch und was kann man mit hart gewordenem Brot noch anstellen?
Weiterlesen
creme2

INCI-Wissen –

PEGs: Emulgatoren in Creme schwächen Deine Hautbarriere

Synthetische Inhaltstoffe in Kosmetikprodukten sind heute keine Seltenheit mehr. Zusatzstoffe wie synthetische Emulgatoren – zumeist Polyethylenglykole (PEGs) – werden von vielen Herstellern in Cremes, Shampoos oder Zahnpasta vieler Hersteller eingesetzt. Doch trotz ihrer häufigen Anwendung sind sie sehr umstritten.
Weiterlesen
pizza2

Nachhaltig essen –

Diese 10 Tiefkühlpizzen enthalten kein Palmöl

Egal ob in Schokoriegeln oder Seife – Palmöl versteckt sich in etwa jedem zweiten Supermarktprodukt. Auch in Pizza. CodeCheck erscannt Dir in welcher – und in welcher nicht!
Weiterlesen
wattestäbchen

Ohrenreinigung –

Benutzt du Wattestäbchen im Ohr? Hör auf damit!

Benutzt auch du Wattestäbchen zur Reinigung deiner Ohren? Dann sorgst du leider für mehr Schaden als Nutzen. Ärzte raten von der Benutzung von Q-Tips zur Ohrenreinigung ab. Wir erklären warum.
Weiterlesen
essen2

Ernährung –

Was ist der Unterschied zwischen pflanzlichem und tierischem Protein?

Ob pflanzliche Ernährung oder Mischkost: ausreichend Proteine brauchen wir alle. Vor allem Sportler schwören auf eine hohe Proteinzufuhr. Doch worin unterscheidet sich das Protein aus pflanzlicher oder tierischer Quelle? Wir haben nachgefragt.
Weiterlesen
milch

Von Milch zu Pulver und umgekehrt –

In Nutella, Käse, Joghurt: Was ist eigentlich Magermilchpulver?

Magermilchpulver steckt beispielsweise in „Nutella“ oder „Milchschnitte“ – aber was ist Magermilchpulver eigentlich, wie wird es hergestellt, und ist es gesund?
Weiterlesen