Natriumnitrit

Bewertung und Test von Natriumnitrit

Natriumnitrit, Inhaltsstoff für Lebensmittel

Übermäßiger Verzehr kann problematisch sein

Weitere Namen

Nitritpökelsalz, E250

Gruppe

Konservierungsstoff, Stabilisator

Erläuterung

Natriumnitrit ist das Natriumsalz der Salpetrigen Säure. Wie Kaliumnitrit (E 249) wird es ausschließlich in Nitritpökelsalz eingesetzt.

Herstellung

Natriumnitrit entsteht in einer chemischen Reaktion aus Natriumnitrat.

Problem

Beim Menschen behindert er den Sauerstofftransport im Blut. Das ist insbesondere für Säuglinge gefährlich. Zusammen mit Eiweißbestandteilen bei Temperaturen über 130 °C können sich krebserregende Nitrosamine bilden. Daher rät die Deutsche Krebshilfe möglichst wenig gepökelte Lebensmittel zu essen, z. B. Kassler, gekochten Schinken und fast alle rötlichen Wurstwaren. Diese Fleischwaren sollten weder gegrillt, gebraten oder überbacken werden. Auch für biologische Fleischerzeugnisse zugelassen, einige deutsche Bioverbände wie Bioland oder Demeter verzichten auf den Einsatz dieses problematischen Stoffes. Vom häufigen Verzehr ist abzuraten.

Zusatzinformationen


DATENQUELLEN

  • Die Verbraucher Initiative e.V., www.zusatzstoffe-online.de (13.01.2017)
  • Verbraucherzentrale Hamburg "Was bedeuten die E-Nummern?", www.vzhh.de/e-nummern, 68. Auflage.

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community

Hast du Tipps und Kommentare zu Natriumnitrit

Kommentar: Matthias Rapf, 10. Jan 2017

Irreführende Beschreibung, unvollständige Warnung

Die Beschreibung eines Herrn Udo Pollmer enthält irreführende Aussagen und Fehlinformationen.

Zunächst ist Nitrat kein Umweltgift, sondern ein Nährstoff. Als Gift gilt nur das Nitrit, welches auch aus Nitrat im Verdauungstrakt und unter bestimmten Umständen in Lebensmitteln entstehen kann (z. B. bei der Lagerung gekochter nitratreicher Gemüse wie Spinat). Gefahr besteht hier für Säuglinge (nich... Mehr

Kommentar: Michael Preischl, 10. Aug 2016

Natürlich in Lebensmitteln

Man beachte, dass Nitrit auch in vielen Pflanzen (Spinat, Salat) natürlich in Form von Nitrat vorkommt. Dieses wird im Körper genau so zu Nitrit abgebaut. Somit Finger weg vom Gemüse???

Kommentar: MarEgg, 6. Mai 2016

Nachtrag zu meiner ERGÄNZUNG

Habe grade ausprobiert u. registriert, dass diese hier geführten Kommentare u. wichtigen Richtigstellungen über die CODECHECK-App soundso nicht einsehbar sind.
Und da der CODECHECK-Support aufgrund meiner Erfahrungen auf Anfragen u. Hinweise nicht reagiert, hätte ich mir meinen Nachtrag hier auch eigentlich sparen können.
Leider.

Kommentar: MarEgg, 6. Mai 2016

Ergänzung NATRIUMNITRIT

Ich danke GERHARD HAGNER für die aufklärende Korrektur.
Nur leider bleibt die FEHLERHAFTE BESCHREIBUNG von UDO POLLNER hier weiterhin bestehen und erscheint bei JEDEM Produkt mit NATRIUMNITRIT oder NITRITPÖKELSALZ weiterhin bei allen CODECHECK-Nutzern als erstes die "krebserzeugende” Warnung von ihm. Denn nur er kann seine hier gemachten Angaben löschen bzw. entfernen.
:-( :-(

Kommentar: MarEgg, 6. Mai 2016

Ergänzung NATRIUMNITRIT

Ich danke GERHARD HAGNER für die aufklärende Korrektur.
Nur leider bleibt die FEHLERHAFTE BESCHREIBUNG von UDO POLLNER hier weiterhin bestehen und erscheint bei JEDEM Produkt mit NATRIUMNITRIT oder NITRITPÖKELSALZ weiterhin bei allen CODECHECK-Nutzern als erstes die "krebserzeugende” Warnung von ihm.
:-( :-(

Kommentar: Gerhard Hagner, 17. Feb 2016

Beschreibung Udo Polnner zu Natriumnitrit

Die Angabe von Herrn Pollner zum Nitritgehalt im Pökelsalz ist definitiv falsch.
Die Herstellung von Nitritpökelsalz steht unter staatlicher Aufsicht, der Nitritgehalt beträgt ~ 0,5% - max. 0,9%. Bei einer Zugabemenge von 5% würde es beim Verzehr zumindest im Kleinkindbereich zu ernsthaften Vergiftungen führen.

Beliebte Produkte mit Natriumnitrit

Neuigkeiten

seife

Nachhaltigkeit im Badezimmer –

Diese Seifen enthalten kein Palmöl

Für die Industrie ist Palmöl günstig und vielseitig anwendbar – für die Umwelt eine Katastrophe. Grund genug, um es im Alltag zu vermeiden. Zum Beispiel beim Kauf von palmölfreien Seifen fürs tägliche Duschen. Weiterer Vorteil hier: Du sparst Verpackungsmüll und vermeidest Mikroplastik, welches nach wie vor in vielen Flüssigduschgels enthalten ist.
Weiterlesen
sanddorn

Regionales Superfood –

Sanddorn: Das Vitamin-C-Wunder aus dem Norden

Endlich mal ein Superfood, das nicht um die halbe Welt geschippert werden muss. Unter anderem in den Dünen entlang der Nord- und Ostseeküste wachsen die kleinen orangeroten bis gelben Früchte des Sanddornstrauches, bekannt für ihren hohen Vitamin-C-Gehalt. Neben Eisen und Zink sind die Früchte außerdem als eine der wenigen Obstsorten ein natürlicher B12-Lieferant, was sie vor allem für Vegetarier und Veganer besonders wertvoll macht.
Weiterlesen
woman

Sanft gegen Pickel und Mitesser –

Hilfe bei unreiner Haut: Gesichtsdampfbäder

Pickelchen, Mitesser und unreine Haut entstehen meist durch verstopfte Hautporen. Hier können Gesichtsdampfbäder sanft Abhilfe schaffen: Sie öffnen die Poren und lindern Entzündungen. Wir erklären Dir, wie es funktioniert.
Weiterlesen
pflaster

Bemerkenswerte Prozesse –

Wie heilt eigentlich eine Wunde?

Einen Augenblick nicht aufgepasst und schon ist das Knie aufgeschürft, das Messer beim Gemüseschneiden abgerutscht oder eine kleine Scherbe im Fuß. Doch während wir noch unser Gesicht vor Schmerz verziehen, leitet der Köper den komplexen Reparatur- und Heilungsprozess ein.
Weiterlesen
vogel

Vogelschutz –

Ist das Füttern von Wildvögeln sinnvoll?

Immer wieder wird die Frage diskutiert, ob es richtig ist, Wildvögel zu füttern. Neben dem Aufhängen von Nistkästen ist das Füttern der Vögel im Winter die beliebteste Art, sich am Vogelschutz zu beteiligen. Doch ist das wirklich sinnvoll? Wir klären auf!
Weiterlesen
wasser

Wissen, was Du kaufst –

Ist Bio-Mineralwasser reines Marketing? Was dahinter steckt

Wer die Wahl hat, hat die Qual und das auch bei Wasser. Denn die Auswahlmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt: Tafelwasser, Leitungswasser, Heilwasser, Mineralwasser. Seit ein paar Jahren reiht sich ein neues Wasser in die lange Liste: das Bio-Mineralwasser. Es ist frei von Schadstoffen, gesund, natürlich und belastet die Umwelt nicht, sagen die Befürworter. Für reinen Marketingmumpitz halten es die Gegner. Was steckt also hinter dem Bio-Mineralwasser?
Weiterlesen
menstruationstasse

Gut für Gesundheit, Umwelt und Geldbeutel –

Das solltest Du über die Menstruationstasse wissen

Die Menstruationstasse hat es vom Nischenprodukt in die Drogeriemärkte geschafft. Zum Glück, denn das Produkt ist einfach genial: nicht nur in der Anwendung, sondern auch für unsere Gesundheit und die Umwelt ein Quantensprung im Vergleich zu Tampons und Binden.
Weiterlesen
chicoree

Gut für Stoffwechsel und Kreislauf –

Chicorée: Feines Gemüse im Schattendasein

Obwohl er ein feines Aroma besitzt und viele gesunde Stoffe enthält, ist Chicorée in Deutschland nicht sehr beliebt. Dabei ist er sehr kalorienarm und liefert viele gesunde Stoffe. Wir zeigen Dir, warum es sich lohnt, ihn zu probieren.
Weiterlesen