Mein Profil

Sophie Franke

Dabei seit 4. Sep 2014

NameSophie Franke
OrganisationCodecheck

Aktivität

Beiträge von SophieFranke

kaffee

Anzeige –

Bitte fair bleiben: Augen auf beim Kaffeekauf

80 Prozent des Kaffees weltweit werden von 25 Millionen Kleinbauernfamilien produziert. Viele von ihnen verdienen weniger als 2 Dollar pro Tag. Folgen sind Armut und Kinderarbeit. Wir wollen damit Schluss machen, versprechen Fairtrade-Siegel. Aber was steckt wirklich dahinter? Und: Lohnt sich der Aufpreis für fair gehandelten Kaffee?
Weiterlesen
waschmitel

Anzeige –

Schlecht für Umwelt und Gesundheit: Mikroplastik in Waschmitteln

Mikroplastik ist ein echtes Problem für die Umwelt. Es gelangt über das Abwasser in die Meere und Flüsse. Dort zieht es Gifte an und wird von Tieren gefressen. Die Plastikpartikel stecken nicht nur in Kosmetika, sondern auch in Pulver- und Flüssigwaschmitteln. Lies hier, weshalb Du Mikroplastik meiden solltest und wie Du es erkennst.
Weiterlesen
Küchenabfälle

Probier’s aus! –

So ziehst Du aus Küchenabfällen neue Lebensmittel!

Welke Salatblätter, das Ende der Zwiebel oder ein Rest vom Ingwer — aus diesen vermeintlichen Abfällen lassen sich neue Pflanzen ziehen. Meist braucht es nur ein Glas Wasser und ein wenig Erde. Der geringe Aufwand wird reich belohnt: Mit Bio-Lebensmitteln aus eigenem Anbau.
Weiterlesen
garten2

Ganz ohne Chemikalien –

Diese Kräuter im Garten halten Schädlinge fern

Frisches Gemüse aus dem eigenen Anbau – ein kleiner Traum, der nicht allzu oft von sogenannten Schädlingen wie Blattläusen, Mehltau oder Mäusen durchkreuzt wird. Doch um diese im Zaum zu halten benötigen wir keine giftigen Pestizide. Kräuter wie Lavendel, Basilikum und Co. vertreiben die ungewollten Gäste ganz natürlich aus den Beeten.
Weiterlesen
kosmetik

Mica –

Kinderarbeit für den Glitzer in unserer Kosmetik

Hinter vielen Kosmetikprodukten verbirgt sich Kinderleid. Dazu gehören vor allem Lippenstifte, Lidschatten und Nagellacke. Grund dafür sind die enthaltenen Glitzerpartikel, die von Kindern in Minen geschürft werden.
Weiterlesen
Mehr News

Kommentare zu SophieFranke

Bitte hier deinen Kommentar oder deine Meinung abgeben.

Kommentar: Boozoy, 10. Feb 2017

Titanium

Im Artikel "Krebsrisiko durch Titandioxid in Zahnpasta?
Neue Studie"(http://www.codecheck.info/news/Krebsrisiko-durch-Titandioxid-in-Zahnpasta-178225) wird beschrieben das eine aktuelle Studie darauf hin weist, dass Titandioxid auch dann Krebs fördert, wenn es oral eingenommen wird.

"Frühere Untersuchungen der „Internationalen Agentur für Krebsforschung“ haben bereits ergeben, dass Titanoxid... Mehr

Kommentar: Karin Fürnschuß, 5. Jan 2017

Jacon - der Zuckerersatz

Liebe Sophie, es wird dich freuen, dass man Jacon ohne Probleme auch in unseren Breiten (wir wohnen in der Steiermark- Süden von Österreich) anbauen kann.
Wir ernten schon seit ein paar Jahren diese tolle Knolle - und genießen sie im Winter als frisches Gemüse gedünstet, Suppe, roh geknappert oder als Chips.
Karin Fürnschuß

Kommentar: Jana, 27. Okt 2015

Apostroph

Ein kleiner Hinweis: "'s" ist im Englischen ein besitzanzeigender Apostroph (Genitiv). In Ihrem Artikel Dos & Dont's geht es nur um den Plural, weshalb ein Apostroph unnötig ist (und bei "Dos" würde dann nach Ihrer Schreibweise einer fehlen...) Der Plural von don't (do not, deshalb der Apostroph) ist don'ts.
Der Kommentar unten mit "Info's" ist im Deutschen so auch nicht richtig...
Ich möchte I... Mehr

Kommentar: Joy Calov, 23. Mrz 2015

Honig

Danke Sophie,für deine wertvollen Info's betreffs Honig!
Bienenprodukte sind wahre Alleskönner in punkto Gesundheit und Lebenskraft.
Leider sind die Bienen weltweit durch die Varroamilbe gefährdet.
Darum: "Rettet die Bienen!", sonst gibt's auch bald kein Obst und Gemüse mehr,liebe "Veggies"...

Kommentar: micxer, 3. Mrz 2015

Manukahonig - Medizin aus der Natur

Im Artikel über den Manuka-Honig heißt es u.a.: Der Honig kann auch in den Hustentee eingerührt werden. Honig in Tee zu rühren ist eine sehr schlechte Idee, da der Tee meistens heiß ist und damit alle wertvollen Stoffe im Honig durch die Hitze zerstört werden. Der Artikel sollte dahingehend angepasst und dieser Satz entfernt werden.

Alle Kommentare zeigen