Aufzeichnungen eines Jägers

Ivan Turgenev

Aufzeichnungen eines Jägers
Preisvergleich

Produktinformationen

Strichcode-Nummer

9783717520580

Inhaltsstoffe / techn. Angaben

Dieses Jahrhundertbuch der russischen Literatur war künstlerisches Ereignis und Politikum zugleich. In seiner Verbindung stilistischer Virtuosität mit humanistischer Emphase - nämlich zugunsten der Aufhebung der Leibeigenschaft -, machte es den Autor auf einen Schlag weltberühmt. "Dostoevskij ist ein gewaltiger Dichter, aber in Turgenev ist die vollkommenste Magie des Künstlerischen." (Hugo von Hofmannsthal) Ivan Turgenevs (1818-1883) meisterliche Komposition von fünfundzwanzig Erzählungen rundet sich zu einem subtilen Epochenbild Rußlands zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Das Landleben, wie es sich dem umherstreifenden Jäger darbietet, ist alles andere als ein beschauliches Idyll. Elend, Unmenschlichkeit und Gewalt werden schonungslos als Resultat der herrschenden Verhältnisse entlarvt. Der harmlos klingende Titel sollte suggerieren, es gehe in diesem Buch um landläufiges Jägerlatein. Doch die Zensurbehörde des Zaren ließ sich nicht lange hinters Licht führen und verbot das Buch noch im Erscheinungsjahr. Die Schil¬derung menschenverachtender Zustände, die aufklärerisch-realistische Figurenzeichnung vom Leibeigenen bis zum Gutsbesitzer, in ihrer Drastik verschärft durch die ironische Erzählhaltung, wirkten als Sprengstoff in der Diskussion um die Aufhebung der Leibeigenschaft in Rußland.Peter Urban, ausgewiesener Kenner und Vermittler russischer Weltliteratur, erschließt in seiner Neuübersetzung den Bedeutungs- und Nuancenreichtum des Werks. Für diese Ausgabe hat er zudem drei Erzählungen aus dem Umfeld der "Aufzeichnungen" erstmals ins Deutsche übertragen.

Die Inhaltsstoffe sind gemäß Deklarationspflicht absteigend nach der Menge zu ordnen.

Zusatzinformationen

Peter Urban, maßgeblicher Kenner und Vermittler russischer Weltliteratur, erschließt in seiner Neuübersetzung den Bedeutungs- und Nuancenreichtum von Turgenevs literarischem Glanzstück mit der ihm eigenen Meisterschaft. Für diese Ausgabe hat er zudem drei "Jäger-Skizzen" aus dem Umfeld der "Aufzeichnungen" erstmals ins Deutsche übertragen. Alles andere als eine beschauliche Idylle ist das Landleben, wie es sich den Augen und Ohren des umherstreifenden Jäger-Chronisten darbietet. Es wird regiert von Verbohrtheit, Unmenschlichkeit und roher Gewalt. Turgenevs grandiose Komposition von zweiundzwanzig Novellen rundet sich zu einem eindringlichen Epochenbild Rußlands zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Titel vermittelt in einer Art verharmlosender Camouflage, es würde in diesem Buch um landläufiges Jägerlatein gehen. Doch die zaristische Zensurbehörde ließ sich durch diese Finte nicht lange hinters Licht führen und verbot die "Aufzeichnungen eines Jägers" noch im Erscheinungsjahr. Die Schilderung menschenunwürdiger Zustände, die aufklärerisch-realistische Figurenzeichnung, vom Leibeigenen bis zum Gutsbesitzer, vom Handwerker bis zum kleinen Beamten, wirkte trotz Verbots als Sprengstoff in der Diskussion um die Aufhebung der Leibeigenschaft in Rußland.

Hersteller / Vertrieb

Turgenjew, Iwan S.

Hersteller (gemäss Strichcode-Verwaltung GS1)

Laden...

Letzte Änderung

jozeil am 7. Jul 2013

Erfasst

Anonym am 26. Dez 2012

Stimmen die Angaben nicht? Tippfehler entdeckt? Möchten Sie ein Bild ergänzen?

Angaben ändern

Vollständigkeit  

Vor- und Nachteile – aus der Codecheck Community für Aufzeichnungen eines Jägers

Vorteile (0)

Nachteile (0)

Artikel zu weitere Belletristik

Mehr Artikel anzeigen

Kommentare und Meinungen – aus der Codecheck Community

Bitte hier deinen Kommentar oder deine Meinung abgeben.