Mund- & Zahnpflege Produkte

Bleachings

75 Produkte

Zahnpasta

2867 Produkte

Tipps und Meinungen – aus der Codecheck Community

Hast du Tipps und Kommentare zu Mund- & Zahnpflege

Die richtige Mund- und Zahnpflege für gesunde Zähne

Mundhygiene ist wichtig, denn wer von uns wünscht sich nicht, ein strahlendes und gesundes Lächeln zu haben? Mit den richtigen Produkten fürs Zähneputzen wie Zahnpasta, Mundspülung & Co ist es ganz einfach, langfristig schöne und gesunde Zähne zu haben.

Wichtig ist es, bereits im Kindesalter Zähne und Zahnfleisch richtig zu pflegen. Doch auch später als Erwachsene sollten wir unsere Zähne auf keinen Fall vernachlässigen. Immerhin können wir uns immer auf sie verlassen, wenn es gilt, in einen knackigen Apfel zu beißen. Wer in fortgeschrittenem Alter dritte Zähne erhält, muss sich im Hinblick auf seine Mundpflege ein wenig umstellen. Doch auch dann ist es ausgesprochen wichtig, für die optimale Mundhygiene zu sorgen.

 

Hauptsache sauber? - Inhaltsstoffe von Zahnpasta in der Kritik

Bei Zahnpasta & Co geht der Konsument im Allgemeinen davon aus, dass keine Schadstoffe in dem Produkt enthalten sind - immerhin handelt es sich um Produkte, die für unseren empfindlichen Mundraum gemacht sind. Doch leider kommt es immer wieder vor, dass gerade in Zahnpflegeprodukten schädliche Stoffe enthalten sind, die negative Auswirkungen auf den Organismus haben können.

Unter anderem beinhalten einige Zahnpastas - genau wie viele andere Kosmetika - PEGs und PEG-Derivate. Diese machen die Haut durchlässiger für Schadstoffe aller Art. Das bedeutet, dass man sie idealerweise nicht einmal in Form von Cremes & Co auf die Haut schmieren, geschweige denn im Mundraum anwenden sollte.

Ausserdem enthalten einige Zahnpasten Natriumlaurylsulfat. Dabei handelt es sich um ein Tensid, welches in der Zahnpasta als Schäumungsmittel fungiert, jedoch auch die Schleimhäute reizen kann, weil es aggressiv ist.

Darüber hinaus enthält antibakterielle Zahnpasta oftmals den Stoff Triclosan. Dieser steht jedoch im Verdacht, Bakterien resistent gegen Antibiotika zu machen. Ausserdem kann Triclosan die Haut reizen, die Leberfunktion beeinträchtigen sowie die Produktion von Dioxin anregen.

Nicht zuletzt befinden sich in einigen Zahnpastas winzige Plastikkügelchen, sogenannte Micro-Beads. Diese reinigen die Zähne, indem sie den Zahnbelag abrubbeln. Doch dieses Nanoplastik, Polyethylen, wird ansonsten unter anderem für Frischhaltefolien verwendet und kann schädliche Auswirkungen auf den menschlichen Organismus haben.

 

Welche Inhaltsstoffe im Mundewasser oder in der Mundspülung können schädlich sein?

Wer nach dem Zähneputzen Mundwasser oder eine Mundspülung verwendet, entfernt Zahnbelag und Plaque nachhaltig und hat einen frischen Atem. Jedoch befinden sich auch in diesen Produkten oftmals Stoffe, die unserem Körper mehr schaden als sie ihm nützen. Zwar hilft ein Mundwasser oder eine Mundspülung gegen Bakterien, Plaque, Karies & Co, Doch es können auch unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Dazu gehören unter anderem gestörte Geschmacksempfindungen, Schleimhautveränderungen, Zungen- und Zahnverfäbrungen sowie Übelkeit und Magenbeschwerden. Daher ist beim Kauf von Mundspülungen und Mundwassern ebenso Vorsicht geboten wie beim Zahnpastakauf.

 

Tipps fürs Zähneputzen

Wer wissen will, wie man seine Zähne richtig putzt, sollte am besten einfach seinen Zahnarzt fragen. Wer einige Tipps beherzigt, kann sich lange eines schönen Lächelns erfreuen und schöne weiße Zähne haben.

So sollte man die richtige Zahnbürste wählen. Nachgewiesenermaßen sind elektrische Zahnbürsten effektiver als Handzahnbürsten, wenn es darum geht, Zahnbelag und Plaque zu entfernen. Doch egal für welche Art von Zahnbürste man sich entscheidet, die richtige Putztechnik ist entscheidend. Generell gilt: Von rot nach weiß putzen. Ausserdem sollte man nicht zu kurz putzen.

Zitrusfrüchte-Tipp: Die Säure von Orangen & Co greift den Zahnschmelz an. Putzt man sich zu früh nach dem Verzehr von Zitrusfrüchten die Zähne, kann dies schädliche Folgen für den Zahnschmelz haben. Daher sollte man immer eine halbe Stunde warten, bevor man nach dem Essen einer Grapefruit oder anderer Zitrusfrüchte seine Zähne putzt.

Kindern sollte man das Zähneputzen möglichst früh nahe bringen. Ältere Menschen, die bereits ein künstliches Gebiss haben, müssen dieses regelmäßig mit entsprechenden Mitteln pflegen.

 

Haben Bleaching-Produkte eine weisse Weste?

Es gibt viele Gründe, warum unsere Zähne sich mit der Zeit verfärben. Dazu gehören unter anderem regelmäßger Genuss von Kaffee und Tee sowie Rauchen. Doch viele Menschen wollen sich nicht mit den unschönen Verfärbungen an ihren Zähnen abfinden. Eine günstige Alternative zum professionellen Bleaching beim Zahnarzt sind Bleaching-Produkte aus der Drogerie für zu Hause.

Doch viele dieser Produkte können nicht halten, was sie versprechen. So hellen die meisten zwar Zähne auf, die durch eine natürliche Anreicherung von Farbstoffen gelblich geworden sind, helfen jedoch nicht gegen Kaffee- und Nikotinbelag. Und gerade diesen wollen viele Konsumenten, die zu einem Bleaching-Mittel greifen, loswerden.

Ausserdem sollten Personen, deren Zähne nicht gerade stehen oder Füllungen haben, vorsichtig sein bei der Selbstbehandlung mit Bleaching-Mitteln. Denn das Bleaching kann in einem solchen Fall ungleichmässig werden oder sogar bei nicht ganz festen Füllungen in die Zahnsubstanz eindringen und Schmerzen verursachen. Wer sich also in dieser Hinsicht unsicher ist, sollte besser darauf verzichten, selbst zu Hause zu bleachen, und lieber einen Experten aufsuchen.

 

Mund- & Zahnpflege
3.5/5 2 Stimmen

Neuigkeiten zu Kosmetik

mundgeruch

Schnelle & langfristige Gegenmaßnahmen –

Das kannst du gegen Mundgeruch tun

Mundgeruch ist nicht nur unangenehm: Es kann im Privat- wie im Berufsleben zu peinlichen Situationen führen. Um schlechtem Atem vorzubeugen, genügen oft schon kleine Routinen im Alltag.
Weiterlesen
Schwarze Zahnpasta

Kosmetik –

Schwarze Zahnpasta für weiße Zähne?

In Ländern wie Japan und Korea ist sie schon länger bekannt. Im deutschsprachigen Raum ist sie eine Neuheit. Die schwarze Zahnpasta ist der neuste Trend
Weiterlesen
Baby putzt Zähne von Daddy

Gesundheit –

Mythos oder wahr: Direkt nach dem Essen Zähne putzen?

Nach dem Essen Zähne putzen! — So lautet ein oft gegebener Ratschlag für die Zahnpflege. Doch ist das wirklich sinnvoll, oder macht man damit unter Umständen mehr Schaden als Nutzen?
Weiterlesen

Weitere Artikel zu Kosmetik

Natürliche oder lieber künstlich weiße Zähne? – 13. Aug 2015

Mundgeruch – 5. Aug 2015

Gelbe Zähne – 22. Jul 2015

Mund- & Zahnpflege – 22. Apr 2015

In 3 Minuten – 16. Apr 2015